Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Triniter PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von aloha84
        Sollte die private Haftpflichtversicherung das nicht abdecken?
        Ist zwar schon geschrieben worden aber nochmal:
        Ganz klar NEIN!
        Für den Modellflug im allgemeinen gibt es spezielle Versicherungen mit unterschiedlichen Deckungssummen und teilweise sogar mit örtlichen Begrenzungen wo diese Greifen (also nur auf für den Modellflug zugelassenen Plätzen oder "generell").
        Dann muss man aber auch sehen, dass FPV getreu mancher Versicherungen mit einem zweiten Mann betrieben werden muss. Dieser muss ständigen Blickkontakt zum geflogenen Modell haben um im Zweifelsfall die Steuerung des Modells übernehmen.
        Von den weiteren Regularien wie 5kg Grenze mal ganz zu schweigen.

        Ich will nicht den Teufel an die Wand malen aber ganz generell haben Modellflieger eh so gut wie keine Lobby und wenn wirklich mal was passieren sollte könnte hier wirklich ein großer Einschnitt durchgeführt werden.
        Das finanzielle Risiko das man bei unversichertem Modellflug eingeht muss jeder selbst einschätzen (merke: Der Fahradfahrer der vom Flugobjekt erschrickt und stürzt kann einem ganz ordentlich das Konto plündern)
      • Von INU.ID Moderator
        Ach ja, frohes Fest:

        https://www.youtube.com/watch?v=IXieGSAdj4s


        https://www.youtube.com/w...

        (gefilmt von einer Drohne/einem Multicopter)
      • Von Zybba Software-Overclocker(in)
        Zitat von INU.ID
        [...]Das is übrigens FPV-Fliegen[...]
        Ich hab mir jetzt erst die Videos angeschaut.
        Das sieht ja echt spaßig aus, kriegt man direkt Lust drauf!
        Nach dem Video habe ich mich gefragt, ob das nicht innerhalb relativ kurzer Zeit etwa wie Oculus Rift funktionieren könnte. ^^
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von Exception
        Wer wird denn gefährdet, ausser mir, wenn das Ding auf meinem Grund herumeiert?
        Es war doch die Rede von abschießen. Deswegen auch meine Frage bzgl. der Höhe. Zum einen brauchst du ein Geschoss was nicht dein Grundstück verlassen kann (und damit selbst zur Gefahr wird), zum anderen müsstest du gewährleisten dass das Fluggerät mit seinem Absturz keine Gefährdung darstellt. Beides ist aber einer bestimmten Höhe unmöglich, Letzteres u.U. sogar grundsätzlich, weil du die Reaktion des Fluggerätes nicht abschätzen kannst. Stell dir vor du wirfst einen Ast nach dem Ding, während es in deinem Garten schwebt (warum auch immer es das tun sollte), und anschließend fliegt das Teil vor ein Auto.

        Zitat
        Es ist und bleibt nunmal eine Verletzung meiner Privatsphäre, völlig unerheblich wie schön oder groß mein Grundstück ist.
        Das mag sein, dann hast du bestimmt auch Google-Street widersprochen, und dein Grundstück in den Sat-Bildern von Google-Maps usw. schwärzen lassen? Unser Grunstück ist von allen Seiten einsehbar, da wir einen 2m hohen Zaun und keine Mauer haben. Wenn jemand Bilder machen möchte, warum nicht? Wenn er das aus 1,5KM mit nem Spektiv macht stört es mich auch nicht, warum auch?

        Hier fliegen im Sommer regelmäßig Heißluftballons über unsere Gegend, meinste das interessiert irgendwen was die von da oben alles fotografieren?
      • Von Exception Sysprofile-User(in)
        Wer wird denn gefährdet, ausser mir, wenn das Ding auf meinem Grund herumeiert? Es ist und bleibt nunmal eine Verletzung meiner Privatsphäre, völlig unerheblich wie schön oder groß mein Grundstück ist.
        Oder würde es dir als hypothetischer Firmenbesitzer gefallen wenn dein Betriebshof/ -alltag abgefilmt wird?

        Ich gehe ja fast davon aus daß es wie beim Internet laufen wird. Zunächst herrscht quasi Narrenfreiheit, dann kommt die Politik darauf daß man es zur Kontrolle verwenden kann und erlässt neulandartige Regelungen, und schlussendlich wird es dann gegen unliebsame Bürger eingesetzt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146142
Digitalkamera
Drohnen: Bußgeld gegen deutschen Fotografen verhängt
In Deutschland wurde erstmals ein größeres Bußgeld gegen einen Drohnen-Betreiber verhängt. Der Fotograf muss 1.500 Euro zahlen. Da das Thema immer mehr Anhänger findet, sollten diese sich im Klaren darüber sein, dass der Betrieb in Deutschland rechtlich eng geregelt ist und ohne Genehmigungen oft nicht viel fliegt.
http://www.pcgameshardware.de/Digitalkamera-Hardware-255530/News/Drohen-Erstes-Bussgeld-gegen-Fotografen-verhaengt-1146142/
18.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/12/oktocopter-octocopter-s920-s1000-cfk-carbon-sony-nex-5-canon-dslr-360-grad-6-pcgh_b2teaser_169.png
news