Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von dbilas Software-Overclocker(in)
        Zitat von Gimmick
        Gute Kaufanregung "kauft den Mist, dann machen wir eventuell das nächste mal besser".
        Stimmt aber ich bleibe dennoch weiterhin bei Sims3
        Das game ist um einiges! besser als Sims4 das ich mal kurz abspielen konnte.

        Ich frage mich wirklich was EA sich dabei gedacht hat, ein so gutes Spiel so zu verhunzen?
      • Von DarkMo Lötkolbengott/-göttin
        ich sehe, du hast nich ein ding gelesen oder? haben hier genug geschrieben, was sie stört. einerseits ich genau über dir (es ist eben nicht die schuld der spieler, wenn es ein reinfall wird) und andererseits fand ich diesen post ganz gut:

        Zitat von DesAnderes
        Also ungeachtet der Aussage dass sich The Sims 4 gut verkaufen muss um einen Nachfolger zu bekommen, finde ich das EA einfach einen 2 geteilten Stand dafür hat. Zum einen hauen sie das Game auf Origin für 70€ raus und zum anderen hat es weniger Features als Sims 3. Ich hab mir letzteres damals zum Release mit hart ersparten 55€ gekauft und damit habe ich bis heute sehr viel Spaß gehabt auch ohne ein einziges Add-On zu besitzen.
        Da ja aber The Sims 4 eh nur als Basisspiel mit viel weniger Features als in Sims 3 (liegt vermutlich daran das bei Sims 3 zuviele Leute auch ohne Add-Ons mit dem Spiel voll und ganz zufrieden waren) für 15€ mehr angeboten wird sehe ich da, zumindest für mich ein Problem. Ich zahle 15€ mehr und bekomme einen großen Haufen Features weniger als noch vor 5 Jahren. Für mich ist da der kosten nutzen Faktor zwar auf seiten von EA exorbitant. Ich als Kunde fühle mich aber eher Verarscht. Dann soll EA doch das "Basisspiel" für 30-40€ Anbieten und dann kann ich mir mit den 30 gesparten Euro schon mal 2 DLC's kaufen und dann komme ich mit 70€ auch wieder auf den Umfang von Sims 3. Aber die momentane Preispolitik weniger für mehr zu verkaufen, mit dem Hintergedanken später nochmals viel mehr Abzukassieren weil das gebotene keinem reicht, finde ich schlimmer als Microtransactions. Wobei das eine für mich wirklich wichtige Feature das mir in Sims 3 gefehlt hat immer noch fehlt... Ein fucking Multiplayer um mal mit Freunden zusammen in der selben Nachbarschaft zu spielen. Die haben damit doch auch Sim City beglückt, warum also nicht hier?!
        hier das wesentlichste nochmal fett markiert. er hat nur sims3 standalone/grundspiel und sims4 ists bisher ebenso. dennoch kommt er komischerweise zu einem anderen fazit? und viele viele andere scheinbar auch.
      • Von PAN1X PC-Selbstbauer(in)
        Wie ihr alle abgeht... Ich kann auf einen Geschirrspüler sowas von verzichten. Und wahrscheinlich hat man Sims 4 mit Sims 3+Addons verglichen. Stellt doch mal bitte jemand die beiden nackten Spiele gegenüber. Dann sieht das doch meiner Meinung nach schon ganz anders aus! Die Sims-Reihe hält sich so extrem lange, weil eben viele Inhalte (kostenpflichtig) nachgeschoben werden. Dafür erhält man in der Regel auch jede Menge. Und dass man euch Spielern droht, glaub ihr doch selbst nicht Sie machen einfach ihren Standpunkt klar: Wenn aus dem Spiel keine Gewinne gezogen werden, wird auch kein weiterer Titel dieser Reihe erscheinen. Als würdet ihr Genies das anders machen.

        Gute Nacht.
      • Von DarkMo Lötkolbengott/-göttin
        was mich persönlich halt am meisten an dieser aussage reizt ist der punkt, dass "mist" (ich habs ja nich selber und wills mir auch nich selber holen, aber der tenor klingt halt so) produziert wird und am ende gemault wird, dass das keiner kauft. also eben dann auch noch dem kunden die schuld zugeschoben wird: ihr kunden seid schuld, dass sims eingestellt wird. ihr kauft nicht, ihr habt kein interesse. dass nich gekauft wird, weils nicht gefällt, das wird scheinbar nichmal in erwägung gezogen. interesse ist genug da. würde die sims kein schwein jucken, würd auch keiner meckern ^^ aber es wird eben in den sand gesetzt (bzw weniger für mehr geboten) und sich gewundert.

        und wenn man dann noch im hinterkopf behält, dass dort gewiss keine dummen hohlbirnen sitzen, dann ist das erst recht noch dreist. die wissen ganz genau was los is und labern sonen stuss zusammen. aber wie gesagt, um von mir geld zu bekommen (das zählt eigentlich generell, nicht nur hier - gilt auch für meinen letzten post), muss man auch was liefern.
      • Von mowglie Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von PCGH_Andreas
        Und auch als Antwort auf diverse andere Posting:

        Alles nicht zwingend falsch, aber das der Kunde büßen muss, halte ich für übertrieben. Man muss sich ja kein EA-Produkt kaufen, wenn es einem missfällt. Da büßt nur EA, weil man kein Geld verdient. Wenn ein Autohersteller jahrelang gutes Geld verdient und dann nur noch Mist auf den Markt bringt, kauf ich mir eben auch nix mehr. Mit dem Ergebnis, dass die dann irgendwann ein finanzielles Problem haben.

        Von solchen Aussagen sollte man sich auch nicht unter Druck setzen lassen. Wer da schon Druck verspürt, der hat wahrscheinlich ein Problem, wenn es um wirklich ernste Sachen im Leben geht.

        Sim City würde ich unterschreiben. Da kommt so schnell vermutlich nichts mehr.
        Da muss ich Dir leider widersprechen. Ich kenne nicht viele Leute die sagen: "ich hatte den Audi A4 aus dem Jahre 2004, ich will unbedingt den Nachfolger.."

        Bei Serien siehts etwas anders aus. Ich persönlich habe mich nach BFBC2 und BF3 extrem auf BF4 gefreut. Und nicht nur ich, meine Kumpels auch da wir immer gemeinsam spielen. Nach dem imho BF4 Desaster ist die Serie für mich gestorben, Hardline kommt sicher nicht ins Haus und die Vorfreude auf ein langersehntes Spiel vermisse ich auch. In dem Fall bin ich als Kunde der angeschmierte, und ob nun EA eine positive oder negative Bilanz schreibt war und ist bei mir noch nie der Grund um ein Spiel zu kaufen. Den Vorwurf den ich EA an dieser Stelle machen muss ist der, dass man unbedingt den Launch vor COD schieben wollte weil man sich davon wirtschaftliche Vorteile versprach. Das man mit dem unfertigen Spiel, dem Unwille das Spiel zu fixen weil man die Ressourcen lieber für die DLCs einsetzte eine ganze Serie zu Grabe tragen kann scheint bei EA noch niemand kapiert zu haben. Wenn ein Spiel gut ist, kaufe ich es. ist es ********, kann mir EA erzählen was sie wollen, ich kauf es nicht. So einfach ist das. Aber am Ende habe ich als Kunde eine geliebte Serie verloren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135250
Die Sims 4
Die Sims 4: Kein Sims 5 bei wirtschaftlichem Misserfolg
Grant Rodiek, bei Maxis als Producer für Die Sims 4 verantwortlich, hat kürzlich sehr direkt auf den vermehrten Wunsch nach einem Die Sims 5 geantwortet. Demnach werde ein solcher Titel nur erscheinen, wenn der aktuelle Teil einen (wirtschaftlichen) Erfolg erzielen kann. Aktuell denke man noch nicht einmal an den Nachfolger.
http://www.pcgameshardware.de/Die-Sims-4-Spiel-21551/News/Sims-5-nur-bei-Erfolg-1135250/
08.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/08/sims_4_gamescom_peter_04-pc-games_b2teaser_169.jpg
die sims,maxis,ea electronic arts
news