Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von azzih Volt-Modder(in)
        Nachbau von Diablo1 werd ich mir wohl mal gönnen. Ansonsten fand ich Diablo3 nach einmaligen durchspielen schon langweilig, das ganze Leveldesign viel zu schlauchig und uninteressant. Und ich habe damals Diablo 1+2 ewig gezockt.
      • Von Valkyrie_IV Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Kein Diablo 4? Nicht einmal ein Add-On trotz diverser möglicher Gegenden wie den Skovos-Inseln? So bietet Diablo 3 für mich zu wenig Gründe, es nochmal auszubuddeln.
        Bei dem Saison-Zeugs habe ich auch nur bis einschließlich Saison 2 mitgemacht, danach war die Luft raus.

        Naja, die Süchtigen -- ähh, *Gamer* werden es Blizzard trotzdem nicht länger als ein paar Tage übel nehmen.
        Die lassen sich schließlich gerne von Entwicklern und Publishern täuschen und enttäuschen, das beweisen sie leider immer wieder.
      • Von matty2580 BIOS-Overclocker(in)
        Nee, auch dass wird mich nicht bewegen Diablo 3 wieder auszubuddeln.
        Die 50€ für das Hauptspiel habe ich schon längst abgeschrieben, und werde bei zukünftigen Games von Blizzard sehr vorsichtig sein.

        Aber schön für die Besitzer des Add-On zu D3, dass das Spiel weiter gut supportet wird, und jetzt so gar einen neuen Char bekommt.
      • Von Torsley BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von HyperBeast
        Die Substanz in D3 ist da, man muss es nur nochmal zurück setzen und sauber aufbauen. Siehe die Schadenszahlen, da sieht doch kein Mensch mehr durch, stundenlang im Forum zu suchen ob Elementarschaden mehr Sinn macht als Kritischer Schadensbuff.
        echt? meiner meinung nach gibt es nur drei verschiedene (grobe) möglichkeiten wie man seine items rollt. die normale version ist CHC, CHD, AD dann gibt es noch die version mit CDR und der exot thorns crusader der komplett anders gerollt wird. natürlich gibt es auch noch kleinere abwandlungen mit AS etc aber man muss doch keine stunden mehr googlen um zu gucken wie ein build gerollt werden muss. mal davon abgesehen das du davon gesprochen hast dir zu vercasualt vorzukommen. ist es nicht der hardcore gamer der sich wünscht builds in alle möglichen richtungen mit jeder art zu skillen und zu rollen haben zu wollen? das setzt nunmal wissen und einlesen vorraus.

        wiegesagt. ein d2 neu auflegen kann ich mir vorstellen. aber ich persöhnlich hätte keine zeit mehr wochenlang an einem charackter zu sitzen. ja in d3 fehlt der neue content ohne frage aber ich denke auf dauer würde ich dann doch lieber 2-3 wochen season d3 spielen als in nem d2 monate an einem char zu basteln.
      • Von HyperBeast Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Außer Kontrolle geraten im Sinne von auch ein Spieler der nicht zig Stunden spielt (früher: Baalruns macht) hat eine reelle Chance mal ein gutes Item zu finden oder gar mal ein Set komplett zu bekommen?
        Würde mich als jemand der farmen ultralangweilig findet sehr freuen. Können die Hardcoregamer gerne ihren Paragonlevel auf 15.000 pushen wenn das Spaß macht.

        Das war zu Anfangszeiten ja pervers. Ich hatte in 50 Stunden Spielzeit des Ur-D3 genau ein einziges Unique gefunden das auch noch crap war (da waren seltene ja viel besser als uniques).
        Nachher gings dann etwas nach RoS, da hatte ich nach rund 200 Spielstunden auch mal ein Elite-Set komplett gefunden. Das war eine für mich brauchbare Droprate - alle vielleicht 20-30 Minuten mal ein goldenes oder Set-Item, davon jedes 20. oder 30. ordentlich. So dass man sich wenn man mal nen Abend gespielt hatte in der regel verbessern konnte im gear.
        Klar, wenn man jetzt 5 Stück die Minute findet ist das auch blöd - aber so hart wirds hoffentlich nicht sein^^


        Doch so genau lies es vor ein paar Monaten ab. Zum Start von D3 ewig gefarmt für ein oder zwei Legendarys, mittlerweile bekommt man fast alles geschenkt. Das Grundproblem was ich mit Diablo 3 habe, es gibt mir das Gefühl eines Casual Games. Es werden Neuerungen eingeführt und ein bis zwei Wochen danach wird alles vereinfacht.

        Die Droprate war am Anfang absolut mies = Droprate erhöht = Droprate massiv erhöht
        Die Legendarys waren ziemlich bescheiden in ihren Eigenschaften = Buff = Mega Buff = Nerf = Buff
        Man musste lange farmen, bis man die richtigen Eigenschaften auf den Waffen hatte = Sehr Gut, was macht Blizzard man kann die Eigenschaften umwürfeln

        Man hat also bereits eine extreme Droprate, extrem gebuffte Waffen und kann zudem noch die Eigenschaften immer wieder rerollen. Wenn ich mir die Patch Notes durchlese habe ich manchmal das Gefühl, dass Blizzard selber das Gefühl für das Spiel verloren hat. Ich lese nur noch Buff und Nerf, sehr sehr schade.

        In Diablo 2 LOD habe ich Wochen für eine ZOD Rune gefarmt, einmal mit einem Breath of the Dying / Odem der Sterbenden die Gegner im PVP verhauen. Da hat man noch Edelsteine gefarmt und Zauber gecraftet bzw. mit den normalen Legendarys Handel getrieben und seinen Charakter Stück für Stück verbessert. Nur das Problem heutzutage ist, man muss die Leute bei Laune halten, alles muss schnell und sofort passieren. Manchmal fehlt mir etwas die goldene Mitte, manchmal habe ich das Gefühl, Blizzard reagiert aus Angst vor den ganzen "Shitstorms" im Forum zu schnell und zu unüberlegt. Die Substanz in D3 ist da, man muss es nur nochmal zurück setzen und sauber aufbauen. Siehe die Schadenszahlen, da sieht doch kein Mensch mehr durch, stundenlang im Forum zu suchen ob Elementarschaden mehr Sinn macht als Kritischer Schadensbuff.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1212573
Diablo 3
Diablo 3: Totenbeschwörer auf der BlizzCon 2016 als neue Klasse angekündigt
Blizzard hat auf der BlizzCon 2016 den Totenbeschwörer als neue Klasse für Diablo 3: Reaper of Souls angekündigt und einen passenden Trailer veröffentlicht, der einen Vorgeschmack auf den neuen Helden gibt. Zudem erscheinen im Jahr 2017 neue Maps sowie ein originalgetreuer Nachbau des ersten Diablo für Diablo 3.
http://www.pcgameshardware.de/Diablo-3-Spiel-21367/Videos/Totenbeschwoerer-Blizzcon-Trailer-1212573/
04.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/11/123_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2016/11/71700_sd.mp4