Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Kelth
        Anscheinend hab ich's immer noch nicht deutlich genug formuliert...

        Es ist nicht zu teuer, weil Blizzard nicht genügend Geld dafür hätte.
        Sondern weil "sie" eben auch schauen müssen, wieviel Geld bisher reingesteckt wurde, wieviel Gewinn zu erwarten ist, und welchen wirklichen Nutzen "Star"-Sprecher letztendlich haben.
        Diablo 3 soll ja im Endeffekt den bestmöglichen Gewinn einbringen. Würde dieser aufgrund der Sprecher um z.B. 50% sinken, stimmte die Relation einfach nicht mehr.
        Ergo, es ist zu teuer.

        Ich hoffe, das war jetzt deutlich genug. ^^

        Naja, so kann mans auch sehen .... wollten halt nicht fertig werden, und darum ists bisher schon teuer genug.

        Wobei die Teams bei Blizzard bekanntermassen kleiner sind als bei anderen Entwicklern, und wenn deren Gehälter nicht exorbitant über dem Branchenschnitt liegen dürfte die Entwicklung von Diablo 3 immer noch halbwegs preiswert gewesen sein, verglichen mit anderen Grossprojekten. Da die Schauspieler für reine Sprechrollen auch keine vergoldeten Gehälter beziehen <<wäre>> es machbar gewesen. Nun, sie haben sich dagegen entschieden, allerdings hätten sie sagen sollen "aus künstlerischer Sicht heraus" haben sie das gemacht dann wäre das so nicht zu kritisieren gewesen, wenn sie der Meinung wören, dass die eingesetzten Sprecher ihre Rollen super sprechen und, nicht weil kein Geld da wäre, denn das ist - pardon - lächerlich.

        Zumal wir hier von der Vertonung - einem der preiswerteren Posten bei der Entwicklung (verglichen mit z.B. dem Grafik-Design) - eines Hack&Slays reden, nicht von Shakespeares gesammelten Werken ... das kriegen selbst kleine Studios scheinbar hin. Wenn dafür ernsthaft kein Geld da wäre, müsste man sich ernsthaft Sorgen um Blizzard machen, da die Verantwortlichen scheinbar nicht mit Geld umgehen können. - Oder es ist doch ernsthaft 'ne Kostenfrage, und unter der Knute von Acti-Blizz sind die geradezu schottisch geizig geworden, ein Beleg für diese These scheint in einer anderen Meldung von heute zu liegen: Sie haben ja schon vorab angekündigt, nicht genug Serverkapazitäten für den Launch-Tag bereitzustellen, sodass es zu Wartezeiten kommen wird ...
      • Von Kelth Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Ob4ru|3r
        Naja, ein Teil ihrer Argumentation ist halt "ist zu teuer", was beim weltgrössten Publisher einfach lachhaft ist, zumal das Bioware ja auch hinbekommt.
        Dass man teure Stars hingegen wirklich braucht, sagt ja keiner, ich auch nicht.
        Anscheinend hab ich's immer noch nicht deutlich genug formuliert...

        Es ist nicht zu teuer, weil Blizzard nicht genügend Geld dafür hätte.
        Sondern weil "sie" eben auch schauen müssen, wieviel Geld bisher reingesteckt wurde, wieviel Gewinn zu erwarten ist, und welchen wirklichen Nutzen "Star"-Sprecher letztendlich haben.
        Diablo 3 soll ja im Endeffekt den bestmöglichen Gewinn einbringen. Würde dieser aufgrund der Sprecher um z.B. 50% sinken, stimmte die Relation einfach nicht mehr.
        Ergo, es ist zu teuer.

        Ich hoffe, das war jetzt deutlich genug. ^^

        Zitat von Veriquitas
        Ja zu teuer bestimmt nicht aber die haben genügend in Diablo rein investiert darum geht es....
        Exactly !
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Ja zu teuer bestimmt nicht aber die haben genügend in Diablo rein investiert darum geht es....
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Kelth
        Leute, Leute....
        Es geht doch nicht darum ob Blizzard dafür genügend "Kohle" hat, oder nicht.
        Naja, ein Teil ihrer Argumentation ist halt "ist zu teuer", was beim weltgrössten Publisher einfach lachhaft ist, zumal das Bioware ja auch hinbekommt.

        Dass man teure Stars hingegen wirklich braucht, sagt ja keiner, ich auch nicht.
      • Von -MIRROR- Volt-Modder(in)
        Das ist der blödsinnigste Tipp, sich weiter wegzusetzen. Der beste ist, die Auflösung hochzudrehen (Downsampling). Dann braucht man kein AA. Aber für die Augen sind da auch keine Treppen dann mehr zu sehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
882290
Diablo 3
Zu hohe Kosten
Jay Wilson kommt nicht zur Ruhe: Auf seiner weltweiten Promotion-Odyssee für Blizzards kommendes Action-Rollenspiel Diablo 3 stand er dieses Mal den Redakteueren von MCV im Interview Rede und Antwort. Hauptthema des Gesprächs war die Erzählweise des RPGs. Geplant war laut Wilson sogar die Vertonung durch bekannte Schauspieler - davon sahen die Entwickler aber recht schnell wieder ab.
http://www.pcgameshardware.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Zu-hohe-Kosten-882290/
08.05.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/04/Diablo_III_2012-03-25_10-57-56-33.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news