Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von XmuhX
        LOL...das ist doch mal ne geile News!
        Soweit ich weiß gibts den aber schon seit einigen Wochen.

        Das was ich am besten fand war:
        "bekannt für die nicht immer legale Bereitstellung diverser Spiele-Cracks"

        ...sehr euphemistisch.

        Ich glaube es gibt nen Keks von ner anderen Gruppe die da alles mögliche emuliert der auch laufen soll (und auch bei der BETA schon einigermaßen ging) aber wohl insgesamt natürlich weder legal noch wirklich brauchbar.
      • Von Pokerclock Moderator
        Zitat von WTSHNN
        Da hast du selbstverständlich nicht ganz unrecht. Nach dem EuGH Urteil könnte es für Blizzard in Zukunft schwer werden, den Gebrauchtmarkt einzuschränken. Gleiches gilt auch für Steam und Co.
        Das denke ich nicht: EuGH: Gebrauchte Download-Software darf weiterverkauft werden - Auswirkungen auf PC-Spiele?

        Zitat
        Auswirkungen auf Spiele
        Fraglich ist, welche Auswirkungen das Urteil auf heruntergeladene Spiele mit Account-Bindung haben kann. Das BGH Urteil vom 11.02.2010 (I ZR 178/08) zum Steam-Spiel Half-Life 2 dürfte noch in Erinnerung sein, führte es doch faktisch zum Tod des Gebrauchtmarktes. Der BGH kam damals zu dem Schluss, dass zwar die erworbene DVD verkauft werden darf, nicht aber der Account. Steam, wie auch andere Online-Dienste, untersagen den Verkauf oder gar die einfache Übertragung des Accounts an andere Personen. Zu Recht, wie der BGH feststellte.

        Wer nun angesichts des EuGH-Urteils frohlockt, wird bei genauerer Betrachtung wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Das damalige BGH-Urteil hatte die Abtretung der Accounts zum Inhalt, nicht von Computerprogrammen. Accounts sind keine Computerprogramme, sondern ein gemischter Vertragstypus, der am ehesten einem Werkvertrag bzw. Dienstvertrag entspricht. Der BGH stellte schon zuvor fest, dass auf Datenträgern befindliche Software weiterhin verkauft werden darf. Angesichts des EuGH-Urteils darf diese Aussage vermutlich auch auf Download-Software erweitert werden. Weiterhin nicht umfasst wären aber Accounts, denn diese sind auch für heruntergeladene Software zwingend notwendig. Im Ergebnis würde Account-gebundene Software nach wie vor einem Weiterverkaufsverbot unterliegen.
        Das Urteil hat nichts mit dem Verkauf von Accounts zutun, sondern handelt nur über den Verkauf von Software(-Lizenzen). War aber klar, dass das Urteil direkt von den Rechtslaien missverstanden und das Missverständnis auch noch verbreitet wird.

        ---

        Hinweis der Moderation:

        Personenbezogene Angriffe werden nicht geduldet und entsprechend den Forenregeln verwarnt.
      • Von XmuhX Software-Overclocker(in)
        LOL...das ist doch mal ne geile News!
        Soweit ich weiß gibts den aber schon seit einigen Wochen.
      • Von mae1cum77 BIOS-Overclocker(in)
        Wenn die Chinesen nach ihren Lippenbekenntnissen jetzt noch etwas Manpower und technisches Know-How nachschieben, ist schließlich beides mehr als reichlich vorhanden , sollte das doch realisierbar sein .
        Ein guter Teil meiner Kumpels ist offline aus verschiedensten Gründen, und damit, durch den inflationären Online-Zwang bei Spielen, technisch der Möglichkeit beraubt viele gute Spiele zu spielen. Eine Unsitte die noch nicht so alt ist. Wenn sich dann die Entwickler/Publisher wundern, daß ihre Spiele immer öfter raubkopiert werden, kann ich nur mit dem Kopf schütteln .
      • Von Decrypter Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Veriquitas
        Und ganz ehrlich ist mir auch egal weil es langsam Langweilig wird verkaufen hin oder her es ist nicht im Sinne des Spielentwicklers und er Kunde wird darin nicht unterstützt. Man muss dafür keinen Grund angeben...


        Deiner Logik zur Folge könnte man demnächst ja auch sein Auto nicht mehr verkaufen, weil es nicht im Sinne des Herstellers ist. Denn der sieht bei Wiederverkauf des Erst, Zweit oder was weiß ich nicht Käufers auch keine Kohle mehr. Es wäre auch hier ein Leichtes, das KFZ anhand der Fahrgestellnummer fest an den Erstkäufer zu binden. Weiterverkauf durch die Zwangsbindung untersagt. Niemand würde auf so eine völlig wirre und absurde Idee kommen. Aber nichts anderes machen die Publisher von Games derzeit mit der immer weitergehender Gängelung der ehrlichen Kunden.

        Diese immer mehr ausgreifende Unart der Account Bindung und Zwangsonline Geschichte hat einzig und allein den Hintergrund, das man selber den höchstmöglichen Profit ziehen will. Und das zu Lasten der ehrlichen Kunden. Es ist ein absolutes Unding, das man den Wiederverkauf eines rechtmäßig erworbenen Produktes durch Account-Bindung unterbindet, nur weil man bei so einen Vorgang selber keinen Cent sieht. Das ist Geldgeilheit hoch drei !
        Der Kunde kann auf sowas nur eine Antwort haben. Nähmlich solchen Bullshit konsequent im Laden vergammeln zu lassen. Aber leider sind die Zocker Kiddies in Zeiten von Fratzenbuch und Konsorten, wo ohne nachzudenken die Hosen runtergelassen werden, sowas von gleichgültig, das jeder noch so absurde Mist von den Publishern ohne zu murren geschluckt wird. Und solange sich da nichts ändert, haben die Publisher Narrenfreiheit und können schalten walten wie sie wollen. Die nächste Schweinerei kommt bestimmt !
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
909284
Diablo 3
Online-Rollenspiel
Diablo 3 wurde bisher noch nicht in China veröffentlicht, dennoch haben sich einige Spieler das Hack'n-Slay aus dem Ausland importiert, um auf asiatischen Servern zu spielen. Da diese unter der nicht einkalkulierten Spielerlast zusammenzubrechen drohen, befürworten einige chinesische Medien die Fertigstellung des Offline-Cracks der bekannten Entwicklergruppe Skidrow.
http://www.pcgameshardware.de/Diablo-3-Spiel-21367/News/Diablo-3-China-ermutigt-zu-Offline-Cracks-909284/
03.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/05/Diablo_3__8_.jpg
diablo 3,action-rollenspiel,blizzard
news