Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Deus Ex: Mankind Divided - FAQ: Was bisher bekannt ist (Update: Release-Termin)

    Deus Ex: Mankind Divided FAQ (7) Quelle: Eidos Montreal / Square Enix

    Deus Ex: Mankind Divided immer aktuell, jetzt mit neuem Release-Termin: Auf Deus Ex: Mankind Divided lastet wegen seines starken Vorgängers eine hohe Erwartungshaltung. Ob es Human Revolution würdig fortsetzt, steht aktuell zwar noch in den Sternen. Die bisher bekannten Daten lassen aber hoffen. Wir haben diese im Rahmen eines Übersichtsartikels zusammengetragen.

    Aktuelle Änderungen hervorheben

    In Deus Ex: Mankind Divided kehrt Adam Jensen zurück. Das für 2016 angekündigte Actionrollenspiel tritt dabei kein einfaches Erbe an. Einerseits wollen Square Enix und Eidos Montreal an das äußerst gelungene Human Revolution anknüpfen, was an sich schon keine leichte Aufgabe darstellt. Auf der anderen Seite will man die Ereignisse des UR-Deus Ex vorbereiten, das chronologisch einige Jahre später ansiedelt. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Ob es gelingt, kann man aktuell nur vermuten. Bisher macht der Titel aber einen rundsoliden Eindruck. Wir haben die bekannten Fakten im Rahmen eines Übersichtartikels zusammengefasst.

    Die Handlung: Kein eindeutiges Gut und Böse in einem Geflecht aus Lügen

          

    Zwei Jahre nach den Ereignissen von Deus Ex: Human Revolution, die Millionen das Leben kosteten, werden Augmentierte als Menschen zweiter Klasse ausgegrenzt. Sie stehen unter Generalverdacht und müssen beispielsweise bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihre Papiere zeigen. Einige Augmentierte darben sogar in heruntergekommen Ghettos vor sich hin, ohne dass die Mehrheitsgesellschaft groß davon Kenntnis nähme. Die seit zwei Jahren schwelenden Unruhen machen sich verschiedene Gruppierungen zunutze, indem sie fleißig die öffentliche Meinung zu ihren Gunsten manipulieren. Dazwischen verdingt sich Adam Jensen offiziell als Antiterror-Agent. Wegen des ihn umgebenden Geflechts aus Lügen, Verschwörungen und Halbwahrheiten fühlt er sich aber niemandem richtig zugehörig. So vermutet er beispielsweise, dass seine offiziell zu Interpol gehörende Taskforce 29 in Wahrheit Spielball des Geheimbundes der Illuminaten ist. Darum arbeitet er in bester Doppelagenten-Manier auch mit der Untergrundbewegung "Juggernaut Collective" zusammen.
    Deus Ex: Mankind Divided FAQ (7) Deus Ex: Mankind Divided FAQ (7) Quelle: Eidos Montreal / Square Enix
    Die Handlung spielt offenbar wieder an verschiedenen Orten des Erdballs. Den Auftakt bildet der Prager Hauptbahnhof, auf dem Adam Jensen eine wichtige Kontaktperson trifft. Dort kommt auch eine der ersten Fraktionen ins Spiel. Jensen vermutet, dass sich die Augmented Rights Coalition hinter einem Anschlag verbirgt. Sie ist dafür berüchtigt, nicht immer waffenlos für die Rechte der Augmentierten einzutreten. Als Jensen sie in Prag infiltriert, kommen ihm jedoch ernsthafte Zweifel an ihrer Schuld. Doch wer mag es statt ihrer gewesen sein? Zwielichte Gruppierungen gibt es im Jahre 2029 jedenfalls genug.

    Berichten zufolge sind die Missionen, die nun auch viele weibliche Gegner enthalten, typischerweise widersprüchlich und geben dem Spieler häufig das Gefühl, niemandem trauen zu können. Eidos Montreal soll es sogar wagen, rückwirkend die Ereignisse aus dem allerersten Deus Ex zu hinterfragen. Mankind Divided gehe dabei der Frage nach, ob die Ereignisse im ersten Teil richtig dargestellt wurden oder möglicherweise wichtige Details im Dunkeln blieben. Generell sei die Story als eine Art Erlösungsgeschichte für Adam Jensen anzusehen - was man natürlich vielfältig deuten kann, wenn man an die vielen Dämonen denkt, die Jensen seit Human Revolution plagen.

    Seine Stimme stammt übrigens wieder von Elias Toufexis, der Jensen bereits in Human Revolution sein angeschlagen-rauchiges Organ lieh. In der deutschen Version dürfte der Part wieder an den Hamburger Schauspieler Michael Lott gehen. Ihn konnte man bereits im Ankündigungstrailer hören.

    25:18
    Deus Ex: Mankind Divided - 25-minütiges Walkthrough-Video von der E3 2015
    Spielecover zu Deus Ex: Mankind Divided
    Deus Ex: Mankind Divided

    Als Shooter und Schleichspiel gleich intensiv

          

    Erwartungsgemäß ist Mankind Divided so ausgelegt, dass Anhänger verschiedener Spielstile auf ihre Kosten kommen. Was man sich darunter vorstellen kann, haben die Entwickler unlängst anhand eines 25 Minuten langen Walktrougth offengelegt. Im Prinzip geht Eidos Montreal den in Human Revolution etablierten Weg konsequent weiter. Executive Audio Director Steve Szczepkowski zeigte im Video beispielsweise, wie er eine Basis ohne einen einzigen Toten infiltriert. Dabei machte er sich verschiedene neuer Augmentierungen zunutze. Etwa die Teslagun, mit der man gleich mehreren Gegnern auf einmal einen erholsamen Schlaf wünscht.

    Deus Ex: Mankind Divided FAQ (4) Deus Ex: Mankind Divided FAQ (4) Quelle: Square Enix In der zweiten Hälfte der Mission ließ es Szczepkowski ordentlich krachen und gab so zu erkennen, dass Mankind Divided bei Bedarf ein knallharter Shooter sein kann. Selbst dann sind Augmentierungen aber immer noch eine wichtige Spielmechanik. So kann Adam Jensen beispielsweise einen Schild ausfahren, der ihn kurzfristig so widerstandsfähig wie einen T-800 macht. Oder er nutzt seinen Nanoblade, um einen Gegner an die Wand zu tackern. Der Wechsel zwischen Waffen und Augmentierungen funktioniert dabei "on the fly". Selbiges gilt für Anpassungen an Waffen und Munition, die man über ein aufgeräumtes Menü kurzerhand unter Kugelhagel vornimmt. Ebenfalls neu ist der Fokusmode, mit dem man die Geschwindigkeit des Spiels in beide Richtungen manipuliert. Zeitlupen nach Art von Max Payne sind dadurch ebenso möglich wie "Speedruns". Letzteres dürfte aber wesentlich größere Fähigkeiten im Umgang mit der Maus voraussetzen.

    Wenn etwas beim Schleichen schiefgeht, soll man übrigens nicht mehr vom Spiel dazu genötigt werden, seinen Spielstil auf den Rambomodus umzustellen. Im Falle des Auffliegens zeigt sich Mankind Divided dem Entwickler zufolge deutlich nachsichtiger. "Wenn der Stealth-Modus auffliegt, war es in früheren Titeln sehr schwer, wieder unsichtbar zu werden. Das wollen wir ändern. Wir wollen, dass der Spieler Fehler machen, aber trotzdem weiterhin seinen bevorzugten Weg gehen kann. Natürlich muss eine Challenge enthalten sein, deshalb soll es nicht zu einfach werden", so Executive Narrative Director Mary DeMerle.

    02:40
    Deus Ex: Mankind Divided - Erster Gameplay-Trailer von der E3 2015
    Spielecover zu Deus Ex: Mankind Divided
    Deus Ex: Mankind Divided


    Im Gegensatz zu Human Revolution wollen die Entwickler dieses Mal keinen der beiden Spielarten bevorzugen. Als Konsequenz sollen Waffennarren nun gleichwertige Features wie Schleichfans erhalten. Es macht von der Intensität her angeblich keinen Unterschied mehr, wenn man das Spiel ohne einen einzigen Toten meistert oder alles um die Ecke bringt, was auch nur halbwegs böse aussieht. Da sich die Geschichte in verschiedene Richtung entwickelt, sollte man das Für und Wider beider Wege aber gut abwägen. Tötet man den Falschen, kostet das mitunter einige Missionen.

    Abwechslung, so weit das Auge reicht

          

    Darüber hinaus werfen die Entwickler allerlei Interaktionsmöglichkeiten und Abzweigungen in die Waagschale. Wer sich die Zeit nimmt, kann dabei so manchen Schleichweg entdecken und natürlich die obligatorische Beute einsacken. Schlauchleveln erteilen die Entwickler damit abermals eine Absage. Leutselige Spieler können auch wieder Leute anquatschen, die ihnen dann möglicherweise helfen oder zumindest ein paar Informationen parat halten.

    Kameras, Drohnen und Türen kann Adam Jensen jetzt auch aus der Ferne hacken. Das Hackingsystem wurde dabei gründlich überarbeitet und soll nun abwechslungsreichere Minispiele enthalten. Den Spieler erwarten verschiedene neue Fallen, die man mit ebenso neuen Werkzeugen und etwas Geschick umgehen kann.

    Eine größere Bedeutung fällt den Nebenmissionen zu. Laut Berichten kann es passieren, dass der Boss einer kriminellen Organisation plötzlich einen Gefallen einfordert, weil man zuvor Geschäfte mit ihm gemacht hat.

    Multiplayer: Nein, danke

          

    Deus Ex: Mankind Divided wird keinen Multiplayer bekommen. Gameplay-Director Patrick Fortier erklärte, dass der Mehrspielermodus nur dann in Betracht kommt, wenn er gut in die narrative Umgebung passt, was der Kern der Serie ist. Als Beispiel fällt Mass Effect 3, das einen Multiplayer hat. Fortier findet den durchaus gelungen, weist aber darauf hin, dass Bioware bereits bei an der dritten Auflage der Serie arbeitet, während man selbst gerade erst an der zweiten Auflage der eigenen Serie arbeitet. Man habe daher noch viel zu lernen und sei alles in allem noch nicht bereit für einen Mehrspielermodus, der dann auch voll integriert und im Rahmen der Geschichte sinnvoll ist.Bei Eidos Montreal möchte man solche Aufgaben auch nicht außer Haus bewerkstelligt wissen. Das hört man gerne, sind solche Auftragsarbeiten zuletzt doch etwas in Verruf geraten. Frontier denkt dabei noch einen Schritt weiter, denn ein Multiplayer muss auch nach dem Release noch gepflegt werden und dabei sieht er Schwierigkeiten, wenn es von Dritten erledigt wird. Daher ist er überzeugt davon, dass ein Mehrspielermodus unbedingt aus erster Hand stammen sollte, also vom Studio, das für das gesamte Spiel verantwortlich ist. Eidos Montreal kann sich demnach voll und ganz auf die voraussichtlich abwechslungsreiche Geschichte konzentrieren.

    Bosskämpfe unterschiedlich lösbar

          

    Wer das Hauptspiel von Deus Ex: Human Revolution durchgespielt hat, der weiß, dass der dritte Teil der Serie bereits eine sehr gute Figur abgegeben hat. Einer der wenigen Kritikpunkte, die man anmerken konnte, waren die eher enttäuschenden Bosskämpfe, die meist auf einen Kampf mit tödlichen Folgen hinausliefen. Erst im DLC 'The Missing Link' wurde die Herangehensweise dann geändert. Tatsächlich wurden die Bosskämpfe in Human Revolution von einem externen Entwickler-Studio produziert und lagen demnach nicht in der Hand von Eidos Montreal. Dies soll sich allerdings nun mit Deus Ex: Mankind Divided ändern. Im kommenden Deus-Ex-Ableger soll der Spieler die Möglichkeit haben, offensiv vorzugehen, sich an seinen Kontrahenten anzuschleichen oder die Situation verbal zu lösen, indem man Dialoge nutzt, um eine komplett andere Sicht auf die Situation zu bekommen. Der Spieler kann außerdem entscheiden, ob er tödlich oder nicht-tödlich vorgeht. Dementsprechend möchte man sich mit Mankind Divided dem großartigen DLC 'The Missing Link' annähern, der auch schon neue Bosskampf-Option ermöglicht hat.

    Moderne Technik und eine voraussichtlich solide PC-Portierung

          

    Human Revolution zählte nicht viele Kritikpunkte, doch die Grafik war seinerzeit durchaus verbesserungswürdig. Dabei bot die PC-Version dank DX11 noch diverse optische Verbesserungen. Mit der hauseigenen Dawn-Engine, die auf der Glacier-2-Engine von Hitman: Absolution beruht, macht es Mankind Divided in der Hinsicht wesentlich besser. Abermals in Kooperation mit AMD setzt man dieses Mal auf einen DX12-Renderer, der vermutlich in erster Linie die Performance verbessert. Im Rahmen einer Techdemos zeigten die Entwickler auch schon verschiedene Grafikfeatures. Darunter die globale Beleuchtung, Tiefenunschärfe/Bokeh, Parallax Occlusion Mapping, Screen Space Reflections, die volumetrische Beleuchtung und Pure Hair respektive Pure Material.

    Und wo wir schon mal beim Thema Haaren sind: Im Rahmen des Gaming Evolved-Programms steuert AMD sein frisuraufhübschendes Tress FX in der jüngsten Inkarnation 3.0 hinzu. Auch der charakteristische Goldfilter darf natürlich nicht fehlen. Er half seinerzeit, dem Spiel einen einmaligen, leicht entrückten Stil zu verleihen. Damit konnte sich zwar nicht jeder anfreunden, doch die Modding-Community schaffte recht zügig Abhilfe.

    02:04
    Deus Ex: Mankind Divided - Techdemo-Video zur DX12-Engine
    Spielecover zu Deus Ex: Mankind Divided
    Deus Ex: Mankind Divided


    Noch nicht kommuniziert wurde, ob das neue Deus Ex auch einen Fallback Richtung DX11 enthält und so auch mit Windows 7 und 8.1 zusammenarbeit. Theoretisch könnte sich Square Enix den Pfad vor dem Hintergrund des kostenlosen Windows 10-Updates schenken. Trotzdem dürfte nicht jeder automatisch auf das neue Betriebssystem umsteigen, ein zweiter Renderpfad wäre also nicht unwahrscheinlich.

    PC-Spieler müssen auch im Falle von Deus Ex: Mankind Divided keinen halbherzigen Port im Sinne von Batman: Arkham Knight befürchten. So zeichnet abermals Nixxes für die Optimierung der PC-Version verantwortlich. Erfahrung sammelte das Team bereits mit anderen PC-Versionen aus dem Hause Square Enix. Neben dem gelungenen Port zu Deus Ex: Human Revolution gehen die PC-Versionen von Tomb Raider, Hitman: Absolution und Thief auf die Kappe der Holländer. Allesamt boten technisch deutlich mehr als die Konsolenversionen und liefen für das Gebotene angemessen. Auch die Steuerung wurde in allen Fällen adäquat auf Maus und Tastatur angepasst. Bei Human Revolution spendierte man PC-Spielern gar eine eigene Benutzeroberfläche, mit der man die Möglichkeiten der überlegenen Eingabegeräte ausschöpfen konnte.

    Release-Termin, Preorder, Editionen

          

    Im September 2015 wurde die Veröffentlichung von Deus Ex: Mankind Divided auf den 23. Februar 2016 datiert, nun soll das Spiel allerdings erst am 23. August und damit genau ein halbes Jahr später erscheinen. Damit wolle man den hohen Erwartungen an das Spiel nicht nur gerecht werden, sondern diese sogar übertreffen und keine Kompromisse bei der Qualität eingehen, heißt es auf der offiziellen Webseite. Das Spiel erscheint damit weltweit am 23. August 2016 für Playstation 4, Xbox One und Windows PC. Wer Deus Ex: Mankind Divided vorbestellen möchte, kann aus einer Reihe von attraktiven Vorbesteller-Paketen wählen. Neben einer exklusiven In-Game-Mission stehen hierbei drei unterschiedliche Geheimagenten-Packs zur Verfügung. Darüber hinaus wird eine Day-One-Edition von Deus Ex: Mankind Divided angeboten, welche neben der exklusiven In-Game-Mission ein Steelbook mit einem hochwertigen Artwork-Aufdruck enthalten wird. Zum Schluss ist noch die von der Community zusammengestellte Collector's Edition des Spiels zu erwähnen, die ebenfalls in Kürze vorbestellt werden kann. Zusätzlich zu einem umfassenden DLC-Paket wird diese limitierte Edition auch ein 48-seitiges Artbook von Titan, eine 23 cm große Adam Jensen Figur sowie das exklusive Steelbook enthalten sein.

    Reklame: Deus Ex Mankind Divided jetzt bei Amazon bestellen

    03:25
    Deus Ex: Mankind Divided - Spektakulärer Ankündigungs-Trailer
    Spielecover zu Deus Ex: Mankind Divided
    Deus Ex: Mankind Divided
  • Deus Ex: Mankind Divided
    Deus Ex: Mankind Divided
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Eidos
    Release
    23.08.2016

    Stellenmarkt

    Aktuelles zu Deus Ex: Mankind Divided

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von stolle80
    Wüsste nicht das der Goldshader deaktiviert ist. Also bei mir ist er drin.
    Von Rizzard
    Oh ja das will ich auch. Ich wüsste nicht mal ob neben TPP dieses Jahr überhaupt noch ein Spiel erscheint das mich…
    Von Kinguin
    Termingerecht? TW3,Batman AK,WD,GTA5,Project Cars usw?Dazu noch Spiele wie Max Payne 3 (3 Jahre sogar ) oder Prey -…
    Von Two-Face
    Bin sehr froh, dass auch wieder die deutschen Synchronsprecher dieselben sind, war ja in der Vergangenheit leider…
    Von Rollora
    hört sich nach CS 1.6 an Ja der Goldshader hat sehr viel von der Cyberpunk-Atmosphäre ausgemacht. Ich war schockiert…
      • Von stolle80 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        hört sich nach CS 1.6 an

        Ja der Goldshader hat sehr viel von der Cyberpunk-Atmosphäre ausgemacht. Ich war schockiert als sie ihn bei der "Directors Cut" Version deaktiviert haben
        Mittlerweile? Eigentlich ist das doch inzwischen der Trend, dass Spiele eher Termingerecht rauskommen (dafür Buggy).
        Hast wohl die 90er und Anfang 2000er nicht erlebt, wo es nicht eine "gewisse Verschiebung" war, sondern gleich mal ein paar Jahre...
        Wüsste nicht das der Goldshader deaktiviert ist. Also bei mir ist er drin.
      • Von Rizzard PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Two-Face

        Keine Ahnung, was die anderen immer mit ihrem Fallout, Ass Creed und Battlefront wollen, ich will DIESES Spiel
        Oh ja das will ich auch. Ich wüsste nicht mal ob neben TPP dieses Jahr überhaupt noch ein Spiel erscheint das mich interessiert.
        Klar werd ich mir Fallout 4 auch anschauen, aber Deus Ex ist da für mich viel interessanter.
      • Von Kinguin
        Zitat von Rollora

        Mittlerweile? Eigentlich ist das doch inzwischen der Trend, dass Spiele eher Termingerecht rauskommen (dafür Buggy).
        Hast wohl die 90er und Anfang 2000er nicht erlebt, wo es nicht eine "gewisse Verschiebung" war, sondern gleich mal ein paar Jahre...
        Termingerecht? TW3,Batman AK,WD,GTA5,Project Cars usw?
        Dazu noch Spiele wie Max Payne 3 (3 Jahre sogar ) oder Prey - ich weiß nicht,was du daher meinst mit termingerecht.
        Klar kamen dann einige Spiele trotzdem noch mit Problemen raus bzw waren spielerisch trotzdem langweilig ,aber Verschiebungen sind in den letzten 1-2Jahren häufiger geworden.
        Ob das früher noch krasser war kann sein,aber da war ich noch ein Kind.
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Bin sehr froh, dass auch wieder die deutschen Synchronsprecher dieselben sind, war ja in der Vergangenheit leider nicht immer Selbstverständlichkeit.

        Keine Ahnung, was die anderen immer mit ihrem Fallout, Ass Creed und Battlefront wollen, ich will DIESES Spiel
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von sfc
        Ich mochte ihn auch und wollte ihn nicht missen. Aber kann mich auch erinnern, dass einige damals drüber gemeckert hatten. Waren zwar nicht viele, aber manche waren froh, als man ihn endlich wegmachen konnte. Hat halt jeder nen anderes Kunstempfinden. Manche finden zum Beispiel Synchros mit der Begründung besser, dass dann die Stimmen lauter sind und man alles besser versteht. Dass dann im Hintergrund alles verloren geht, ist ihnen egal. Kenne auch Leute, die schon Zwischensequenzen beim ersten Mal überspringen oder Rauch abschalten, weil sie dann mehr sehen.
        hört sich nach CS 1.6 an

        Ja der Goldshader hat sehr viel von der Cyberpunk-Atmosphäre ausgemacht. Ich war schockiert als sie ihn bei der "Directors Cut" Version deaktiviert haben
        Zitat von Kinguin
        Freue mich auf das Spiel, schon Revolution war richtig gut - das es aber schon im 1.Quartal 2016 kommt, geht wirklich schnell.
        Andererseits rechne ich mittlerweile immer mit einer gewissen Verschiebung.
        Mittlerweile? Eigentlich ist das doch inzwischen der Trend, dass Spiele eher Termingerecht rauskommen (dafür Buggy).
        Hast wohl die 90er und Anfang 2000er nicht erlebt, wo es nicht eine "gewisse Verschiebung" war, sondern gleich mal ein paar Jahre...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1163094
Deus Ex: Mankind Divided
Deus Ex: Mankind Divided - FAQ: Was bisher bekannt ist (Update: Release-Termin)
Deus Ex: Mankind Divided immer aktuell, jetzt mit neuem Release-Termin: Auf Deus Ex: Mankind Divided lastet wegen seines starken Vorgängers eine hohe Erwartungshaltung. Ob es Human Revolution würdig fortsetzt, steht aktuell zwar noch in den Sternen. Die bisher bekannten Daten lassen aber hoffen. Wir haben diese im Rahmen eines Übersichtsartikels zusammengetragen.
http://www.pcgameshardware.de/Deus-Ex-Mankind-Divided-Spiel-55470/Specials/Trailer-Release-Gameplay-1163094/
01.12.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Deus_Ex_Mankind_Divided_E3-Vorschau_02-pc-games_b2teaser_169.jpg
deus ex,square enix,eidos
specials