Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Deus Ex 3 PC mit DX11: Warum das Action-Rollenspiel ein echtes PC-Spiel werden soll

    Die PC-Fassung von Deus Ex: Human Revolution, die in enger Zusammenarbeit mit AMD und dem holländischen Studio Nixxes entsteht, ist ein echtes PC Spiel. Als solches bietet sie - wie Publisher Square Enix jetzt bestätigt - eine individuell anpassbare Maus-Tastatursteuerung, ein Grafikoptionsmenü sowie optische Aufwertung durch Tessellation sowie weitere DX11-Features.


    Bereits am 4.5. konnten wir Ihnen diverse Beispiele dafür liefern, warum Deus Ex 3 ein waschechtes PC-Spiel werden könnte. Darauf deuten nicht nur die Systemanforderungen für das dritte Deus Ex hin, die durchaus anspruchsvoll ausfallen. Der Entwickler pocht darauf, dass Deus Ex 3 ein "echtes" PC-Spiel sei. Die PC-Fassung hätte mehr Einstelloptionen, keinen "Press Start"-Startbildschirm und eine richtige Mausunterstützung - eben alles, was ein PC-Spiel ausmacht. Die PC-Version hätte außerdem einige exklusive Grafik-Features wie bessere Schatten, realistischeres Ambient Occlusion und stereoskopisches 3D. Nun gibt es Detailinfos zur PC-Version von Deus Ex 3 und zur Zusammenarbeit mit AMD, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

    Deus Ex 3: "Echtes PC-Spiel"
    Beim Spieldesign des neuesten Deux-Ex-Teils war es laut Julien Bouvrais (Director of Technology, Eidos Montreal) und Jean-Francois Dugas (Game Director, Eidos Montreal) die größte Herausforderung, sicherzustellen, dass die PC-Version von Deus Ex: Human Revolution ein eigenständiges Spiel und nicht eine simple Portierung der Konsolenversion wird. Das 2000 veröffentlichte Deus Ex war noch ein klassisches PC-Spiel, daher sollte auch Human Revolution als solches und nicht als Cross-Plattform-Titel empfunden werden. Aus diesem Grund versuchte man, die spezifische Optik sowie des Spielgefühl des Klassikers in die Entwicklung der PC-Version mit einfließen zu lassen. So bietet das PC-Pendant von Deus Ex: Human Revolution viele Features, die gerade bei den Fans der Reihe keinen Zweifel in puncto Spielgefühl, Optik und Steuerung aufkommen lassen sollen, keinen echten PC-Titel zu spielen.

    Deus Ex 3 für den PC unterstützt demnach die Steuerung per Maus- und Tastatur (inklusive Einstellungsoptionen), laut Aussagen der Entwickler wurde das Benutzerinterface sogar speziell für diese Eingabegeräte entworfen. Beispiele dafür sind die angepasste Waffenleiste sowie das einfache Drag&Drop-Interface, um Dinge im Inventar mit bestimmten Tasten zu verknüpfen. Des Weiteren findet der PC-Spieler anstelle eines simplen Bildschirms, der zum Spielstart auffordert ("Press Start" Screen), ein Optionsmenü vor, in dem Kantenglättung und die Qualität der Schattendarstellung ein- und verschiedene Post-Effekte abgestellt werden können. Zum optischen Mehrwert der PC-Variante gehören laut Aussagen der Entwickler unter anderem Soft-Shadows, sehr realistisches Ambient Occlusion, die stereoskopische 3D-Darstellung sowie Eyefinity.

    Deus Ex 3 PC: DirectX 11 inside
    Bei der Entwicklung der PC-Fassung holt sich Eidos Montreal Hilfe von der holländischen Firma Nixxes, mit der man bereits bei den PC-Pendants anderer Projekte (Kayne & Lynch, Tomb Raider: The Guardian of Light) erfolgreich zusammengearbeitet hat. Das wohl wichtigste Technik-Feature der PC-Version ist die DX11-Unterstützung sowie die damit verbundenen optischen Aufwertungen. Wie uns Jurjen Katsman (Gründer und Präsident von Nixxes) informiert, sorgt der per Compute-Shader gerenderte Tiefenunschärfe-Effekt (Depth of Field) für ein cineastisches Flair bei der sozialen Interaktion mit NPCs. Beim SSAO erlaube die Leistung der GPU der DX11-Grafikkarten eine rechenintensivere und grafisch hübschere Darstellung, bei dem jedes Objekt in der Spielwelt mit einem sogenannten Contact Shadow verankert wird. Dank des speziell für die PC-Variante programmierten DX11-Renderers können die Techniker bei Nixxes gezielt Features kompatibler Hardware wie Tessellation oder Compute-Shader nutzen. Tessellation verbessert zum Beispiel den Detailgrad einiger Spielweltobjekte sowie der Charaktersilhouette, sodass NPCs dank ihrer mit zusätzlichen Dreiecken verstärkten Optik glaubhafter wirken sollen. Der Einsatz von DX11-Compute-Shadern verbessere sowohl die Optik als auch die Performance von Post-Processing Effekte.
    Zusätzlich skaliert das technische Fundament von Deus Ex: Human Revolution, wie wir erfahren, sehr gut mit Mehrkernprozessoren. Trotz einiger Schwierigkeiten bei der Optimierung, bedingt durch die plattformspezifischen Engine-Architekturen, hat man eine Technologie entwickelt, deren Performance durch den Einsatz vom Multicore-CPUs messbar - wenn auch nicht linear mit der Anzahl der Kerne - steigt. Dabei werden Rechenprozesse für die Animation, die Physik, das Szenen-Management sowie weitere Engine-Module auf mehr als zwei Kerne verteilt.

    Ebenfalls sehr stolz ist man bei Nixxes auf die Implementierung von AMDs Multimonitor-Technik Eyefinity sowie die 3DHD-Technik für stereoskopisches 3D - das Anaglyphen-Verfahren will man auch unterstützen. Die Anschlussmöglichkeit mehrerer Monitor erweitert das Blickfeld am rechten und linken Bildrand, während die 3D-Optik, bei der das Bild für jedes Auge einzeln berechnet wird, das Eintauchen in die Spielwelt verstärke, so Jurjen Katsman.

    Reklame: Deus Ex: Human Revolution jetzt bei Amazon bestellen.

    01:56
    Deus Ex 3: Entwicklervideo zu AMD Eyefinity und 3D
    Spielecover zu Deus Ex: Human Revolution
    Deus Ex: Human Revolution
  • Deus Ex: Human Revolution
    Deus Ex: Human Revolution
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Eidos
    Release
    26.08.2011

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    Es gibt 18 Kommentare zum Artikel
    Von WhackShit007
    der erste Teil sah grafisch auch schon nicht besonders toll aus. die atmosphäre war das ein und alles! ich finde die…
    Von r34ln00b
    QQ.. fahr zur zentrale und blubber die dort voll.seid doch froh das überhaupt *ordentliche* spiele wieder auftauchen.
    Von Dr Bakterius
    Die Vorgänger waren ein Pflichtprogramm, und wenn es nicht vor Bugs strotzt oder der 1. Patch schon vor dem Spiel zu…
    Von Veriquitas
    Das spielt in dem Zusammenhang keine Rolle wenn man schon Dlcs lange vor der Veröffentlichung klar macht und jetzt…
    Von r34ln00b
    grafik hin oder her, dass spiel lebt vom gameplay.. also ich freu mich dauf.
      • Von WhackShit007 PC-Selbstbauer(in)
        der erste Teil sah grafisch auch schon nicht besonders toll aus. die atmosphäre war das ein und alles! ich finde die entwickler sind extrem ehrlich: es werden ja ansonsten fast nur noch konsolenports gemuddelt, da muss man schon den guten willen anerkennen, find ich. und die atmo lässt sich, in meinen augen, erahnen. so schlecht is die grafik auch nich...

        wie auch immer ich freu mich drauf!
      • Von r34ln00b Software-Overclocker(in)
        Zitat von Veriquitas
        Das spielt in dem Zusammenhang keine Rolle wenn man schon Dlcs lange vor der Veröffentlichung klar macht und jetzt kann ja jemand kommen und sagen das ist inzwischen normal und bring Kohle. Warum muss man den dlcs schon vor Release ankündigen kein Vertrauen ins Spiel ? Keine Eier in der Hose so sieht es aus....

        QQ.. fahr zur zentrale und blubber die dort voll.

        seid doch froh das überhaupt *ordentliche* spiele wieder auftauchen.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Die Vorgänger waren ein Pflichtprogramm, und wenn es nicht vor Bugs strotzt oder der 1. Patch schon vor dem Spiel zu bekommen ist werde ich es mit Sicherheit der Sammlung hinzufügen. Top Grafik ist natürlich schön, aber eben nicht alles. Das es nicht PC only wäre ist ja kein Beinbruch solange die Umsetzung für den PC vernünftig ist. Ich warte ab und lasse mich überraschen
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Zitat von r34ln00b
        grafik hin oder her, dass spiel lebt vom gameplay.. also ich freu mich dauf.
        Das spielt in dem Zusammenhang keine Rolle wenn man schon Dlcs lange vor der Veröffentlichung klar macht und jetzt kann ja jemand kommen und sagen das ist inzwischen normal und bring Kohle. Warum muss man den dlcs schon vor Release ankündigen kein Vertrauen ins Spiel ? Keine Eier in der Hose so sieht es aus....
      • Von r34ln00b Software-Overclocker(in)
        grafik hin oder her, dass spiel lebt vom gameplay.. also ich freu mich dauf.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
823566
Deus Ex: Human Revolution
Deus Ex 3
Die PC-Fassung von Deus Ex: Human Revolution, die in enger Zusammenarbeit mit AMD und dem holländischen Studio Nixxes entsteht, ist ein echtes PC Spiel. Als solches bietet sie - wie Publisher Square Enix jetzt bestätigt - eine individuell anpassbare Maus-Tastatursteuerung, ein Grafikoptionsmenü sowie optische Aufwertung durch Tessellation sowie weitere DX11-Features.
http://www.pcgameshardware.de/Deus-Ex-Human-Revolution-Spiel-21332/News/Deus-Ex-3-823566/
06.05.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/Deus_Ex_3_DirectX_11.jpg
deus ex 3,square enix,amd,eidos,directx 11
news