Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Teutonnen Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Bobi
        90% der Raubkopierer würden sowieso nie zahlen
        [...]
        Im Grunde zahlen ehrliche Spieler wie ich und andere für diese Meute ja mit

        Du widersprichst dir gerade selber. Wenn sie sowieso nie zahlen würden, verliert an denen niemand Geld.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        90% der Raubkopierer würden sowieso nie zahlen wenn man sie nicht dazu zwingt (wie mit Always Online bei Diablo III oder früher Sim City).

        Raubkopierer wollen einfach alles gratis, sie sind in meinen Augen einfach nur asozial.

        Im Grunde zahlen ehrliche Spieler wie ich und andere für diese Meute ja mit, sei es finanziell oder indem wir irgendwelche Kopierschutzmittel ertragen müssen (wobei DRM mir ja ziemlich egal ist, The Witcher 3 und Risen 3 werde ich mir trotz alternativer DRM Freiheit über Steam holen).
      • Von Teutonnen Lötkolbengott/-göttin
        Ich setze mir immer das Limit von 2 Monaten nach Release. Bis dahin wurde die Alpha idR zur Beta, das erste (zweite, dritte...) dlc ist raus, es gibt Reviews und ich bekomme das Ganze für 20-30€.

        Den Publishern mag das vielleicht nicht passen. Mir passt die Katze im Sack aber auch nicht und ich sitze am längeren Hebel.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Flaim
        also läuft es wieder darauf hinaus, dass die aktuellen spiele aaa-mainstream-müll sind und häufig wegen mangelnder qualität illegal bezogen werden.
        Nö, läuft es nicht
        Denn während diese Leute illegal AAA-Titel zocken, die keinen Cent wert sind, missachten sie diverse B-Titel, die ihr Geld sowieso wert wären. Unterm Strich verlieren damit sogar alle: Die AAA-Entwickler schieben Panik, die Raubkopierer haben weniger Spaß, die Indie-Entwickler bleiben in der Versenkung und bekommen kein Geld und die Leute, denen der AAA-Kram tatsächlich schmeckt, werden mit DRM drangsaliert.

        Zitat
        woran scheitern aber die ganzen anderen raubkopierten spiele?
        1. beim erscheinen sind sie so von bugs übersäht, dass du von glück reden musst überhaupt durchs erste level zu kommen ohne einen absturz zu haben.
        2. der support ist grauen haft. du kannst dir die finger wund tippen und nach einem monat und 20 patches stehst du immernoch mit dem selben problem dar.
        3. mieserables gamedesign. flache story, langweiliger multiplayer, performance als würde man es auf einem toaster von 1975 laufen lassen und gecodet als wäre ein 8 jähriger gerade nach seinem ersten hello-world ans programmieren des spiels gesetzt worden.
        4. zerstückelung für dlc-abzocke

        es ist einfach sehr schwer die paar perlen im ganzen haufen mist zu finden und damit man nicht erst 500€ für ******* ausgibt bis man das eine spiel gefunden hat welches man bis zum lebensende zocken könnte wird einfach kreuz und quer kopiert. irgendwann wird dann von diesen subjekten einfach vergessen, dass sie vorhatten für die eine geklaute perle noch zu zahlen, bzw. haben sie sich so sehr dran gewöhnt.
        Es gäbe auch eine ganz einfache Alternative zur Kopiererei:
        Kritiken lesen und abwarten. Ich für meinen Teil würdige ein Spiel keines zweiten Blickes, bis es nicht halbwegs bugfrei und komplett vorliegt - und billiger sind Budget- und GOTY-Versionen auch noch. (gegen gamedesign, story und performance Lücken hilft das natürlich nicht. Aber ein Spiel, was gar keinen Spaß macht, ist auch schlicht meine Zeit nicht wert - egal, zu welchem Preis man es bezieht)

        Zitat
        wie man es dreht und wendet, am ende läuft es auf die kauft-es-unter-keinen-umständen-leute und die ich-unterstütze-die-arbeit-fraktion hinaus, was wieder auf die qualitätsargumentation hinführt.
        Und dazwischen die ich-würde-es-kaufen-wenn-
        - ich-es-kennen-würde-
        - nicht-mit-meiner-Schrott-Kopie-beschäftigt-wäre-
        - ich-nicht-vergessen-hätte-es-zu-kaufen-
        - ich-mein-Geld-nicht-gerade-für-mehr-Download-Bandbreite-ausgegeben-hätte-
        - ...
        Gruppe...

        Zitat von GetOutMyWayHoe
        Du hast die Gruppe D vergessen, die stecken viel in a) und b) aber haben nach ner zeit kein Bock sich mehr verarschen zu lassen! Dazu gehöre ich, ich bin an dem punkt an dem ich sage " ich hab keine lust mehr 60€ für Dreck auszugeben wie CoD oder NFS." Jedes jshr das gleiche aufgewärmte zeug aus dem Jahr davor für Vollpreis.
        So what?
        Ich fand CoD seit dem ersten Teil nicht kaufenswert und das einzige NfS hier im Regal ist Hot Pursuit (und nicht die Schrott-Aufwärmung). Aber wenn ich keinen Bock auf diese Spiele habe, dann kopier ich sie eben auch nicht.
      • Von GetOutMyWayHoe Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Erster Gruppe schadet sehr wohl. Zwar nicht direkt finanziell, aber indirekt, weil die Buchhalter der Publisher eben nicht kapieren, dass diese Leute nie zahlen werden - und die hohe Anzahl dieser Leute als Argument für allerlei ärgerliches nutzen. Es ist zwar falsch, dass auf diese Schein-Argumente gehört wird, aber daran kann die Gamer-Community nichts ändern. Daran, dass es diese Schein-Argumente gibt, könnten die Prinzip-Piraten eigentlich was ändern, wollen es aber nicht. Weils ja nicht deren Problem ist, dass ehrlichen Menschen der Spielspaß verhagelt wird...
        Zweite Gruppe dagegen ist inexistent. Computer sind weitaus teurer, als Spiele und lassen sich nicht raubkopieren. Wer sich a) leisten kann, könnte sich auch b) leisten. Erst recht, wenn er mal ein paar Monate wartet, was nun wirklich keine Bildungslücken befürchten lässt. Viele nehmen aber lieber etwas mehr a) und pfeifen darauf, für b) zu bezahlen.
        Und die dritte, imho wichtigste, Gruppe, hast du noch vergessen. Nämlich diejenigen, die sich einen Teil der Spiele leisten könnten, aber einfach mal alles mögliche anspielen. Ihr Geld stecken sie dann primär in schnelle Internetzugänge, große Festplatten oder ähnliches, ab und zu mal in ein Spiel, dass sie partout nicht auf anderem Wege bekommen können. Aber sie stecken es nicht mehr gezielt in Spiele, die es verdient haben - womit es sich für die Publisher auch nicht mehr rentiert, Spiele zu machen, die es verdient haben. Sondern eher noch härteres DRM.


        Du hast die Gruppe D vergessen, die stecken viel in a) und b) aber haben nach ner zeit kein Bock sich mehr verarschen zu lassen! Dazu gehöre ich, ich bin an dem punkt an dem ich sage " ich hab keine lust mehr 60€ für Dreck auszugeben wie CoD oder NFS." Jedes jshr das gleiche aufgewärmte zeug aus dem Jahr davor für Vollpreis. Deswegen geb ich offen zu dass ich mir jedes Spiel was mich interessiert mir vorher anderweitig beschaffe, ABER ich kauf es mir dann auch zum vollpreis wenn es mir gefällt und wenn nich dann fliegts wieder von der Platte. Hab mir damit schon viel geld gespart. Allein 60€ für CoD ghosts. Ich hätte mich tierisch geärgert wenn ich es blind gekauft hätte. Watch dogs hab ich auch vorher so getestet. Wurde für gut befunden und zum Vollpreis gekauft, arma 3 zB das selbe. Und ich bin der Meinung wenn es an demos mangelt dann sollte man selber was tun. Blind kaufen und nachher jammern ist dann einfach eigene dummheit...
        Ach so und ich hab fast 100 games bei steam drin. Nur so nebenbei erwähnt^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127192
DRM: Kopierschutz
Good Old Games: Spieler sind nicht kriminell und brauchen kein DRM
In einem Interview mit Eurogamer äußerte sich der Chef der bekannten digitalen Verkaufsplattform GOG.com, Guillaume Rambourg, zu DRM. Er erklärte, dass Spieler nicht von vornherein als "Kriminelle" behandelt werden sollten. Viele Spieler seien bereit, auch für Spiele ohne DRM Geld zu bezahlen. Der Anteil illegaler Downloads von Spielen ohne DRM sei gering.
http://www.pcgameshardware.de/DRM-Kopierschutz-Thema-235362/News/Spieler-sind-nicht-kriminell-und-brauchen-kein-DRM-1127192/
02.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/GOG_Galaxy_angekuendigt-gamezone_b2teaser_169.jpg
drm,steam
news