Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Khrull Kabelverknoter(in)
        Ich frag mich ja immer, wieso es im Bezug zu Open World vs Linearität keinen Mittelweg gibt. Wieso nicht öfter mal 'nen offenen Teil anbieten, der eher von einem gescripteten, linearen Teil gefolgt wird, der die Story weiter führt, danach wieder ins offene Gebiet.
      • Von D00msday Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Birdy84
        Crysis erschien fast gleichzeitig mit CoD Modern Warfare, noch Fragen?

        Tja, ich schätze, das sind wohl die Leute, die PC-Spiele schon kennen seit man bloß ein Medium einlegen, eventuell installieren musste und dann sofort los spielen konnte. Das ging damals ohne persönliche Daten Preis zugeben, ohne Anmeldung, ohne online Aktivierungsserver, ohne Internetverbindung, ohne Gigabyte große Day 1 Patches und ohne Download-Werbe-Client, der Systemressourcen frisst und dem Spiel den Start verweigert, wenn er selbst ein Problem hat.

        Achtung Ironie:

        Ja, früher gab es Kopierschutzmechanismen, bei denen man 3 Scheiben brauchte, ganze Handbücher durchblättern musste und anderes Gedöns. Das war natürlich besser. Auch, dass man für einige Spiel die autoexec.bat umschreiben musste und raten durfte bei wieviel Speicher das Spiel nun vernünftig läuft und wenn nicht, welche Treiber man erst gar nicht lädt, um genug Speicher zu haben, um das Spiel überhaupt starten zu können, mehrere Hundert Euro (aus DM umgerechnet) für eine Festplatte ausgegeben hatte, um mehr als nur ein paar Spiele installieren zu können, die in der Regel nur aus Kurzspielen bestanden. Riesige Disketten- und CD-Ansammlungen, die den Platz von Schränken einnehmen konnten. Ruckeln in schöner CGA/EGA/VGA/SVGA Grafik, man war das ein Feuerwerk. Man brauchte Faxgeräte und Telefone, um Software zu bestellen und Bankdaten heraus zu finden, bei denen man nur Name, Adresse, Bankkonto, Bankleitzahl und eine Kopie des Personalausweises angeben musste, um sein Alter zu verifizieren. Foren und Internetseiten bei denen man seine Personalausweisnummer angeben musste. Aktivierungsschlüssel mussten nach einem größeren Update per Fax oder Telefon erneuert werden und wenn man Glück hatte durfte man sich für nur 5 bis 10 Mark eine neue Version zuschicken lassen. Spieleupdates musste man nicht installieren, weil es gar keine Updates gab... Warum auch, wenn ein Spiel unspielbar war, hatte man es einfach deinstalliert und Platz gespart oder trotzdem mit 50 Abstürzen pro Tag gespielt.

        Die Liste der Vorteile gegenüber einer anonymen Online-Aktivierung, bei der man Fake-Daten angibt, dabei soll doch keiner wissen, dass ich Batman heiße und nur ein einziges Mal im Leben einen Key aus bis zu 20 Buchstaben und Zahlen eingibt, einem one-click-Update, bei dem man den linken Zeigefinger bewegen muss und in allem Überfluss auch noch die Muskeln, einer Oberfläche die keinen Einstellungen mehr Bedarf und anonymen Zahlungsmethoden, bei denen man die Ware nicht einmal mehr vom freundlichen Postboten entgegen nehmen darf, der einen nach 3-5 Tagen Warterei mit einem freundlichen "POST!" begrüßt, dass das Treppenhaus hochschallt und wie eine Sinfonie klingt oder die Ware bei Wind und Wetter aus dem Briefkasten fischt, ist schier unendlich... Und wieso werden eigentlich nur 50% meiner Systemressourcen verbraucht, die ich mir für teure 30€ gekauft habe und nicht 100% ?!

        Ja, früher war noch alles besser...

        euer Timo Peick äääh ich meine D00msday...oder bin ich heute doch lieber Batman?
      • Von Birdy84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von kaepernickus
        Wobei man sagen muss, dass Crysis 1 2007 erschienen ist wo u.a. der CoD-Hype noch weitaus geringere Ausmaße hatte und Crysis 2 im Erscheinungsjahr mit Konkurrenz wie Battlefield 3 und MW3 (CoD-Hype am Höhepunkt), sowie den 2010er Varianten Bad Company 2 und Black Ops 1 ein wesentlich schwierigeres Marktumfeld hatte.
        Crysis erschien fast gleichzeitig mit CoD Modern Warfare, noch Fragen?

        Zitat von sir qlimax
        weiß garnicht was hier alle gegen origin haben
        Tja, ich schätze, das sind wohl die Leute, die PC-Spiele schon kennen seit man bloß ein Medium einlegen, eventuell installieren musste und dann sofort los spielen konnte. Das ging damals ohne persönliche Daten Preis zugeben, ohne Anmeldung, ohne online Aktivierungsserver, ohne Internetverbindung, ohne Gigabyte große Day 1 Patches und ohne Download-Werbe-Client, der Systemressourcen frisst und dem Spiel den Start verweigert, wenn er selbst ein Problem hat.
      • Von John-800 Freizeitschrauber(in)
        Hab Crysis mit einigen Systemen durchgespielt, es war immer ein upgrade Grund, mich wurmt es mal mit der 680 mal zu daddeln und wenn sich Crysis 3 grafisch und spielerisch wider daran ordentlich anlehnt, so ist es beim erstem positivem feedback/review sofort gekauft! Inklusive neuer Graka, falls nötig und noch nicht vorhanden. Wenn schon Crysis, dann mit 60fps+

        Crysis 2 war ganz klar zu linear und hätte erst mit DX11 sowie überhaupt noch besseren Texturen, wie die nachgelieferten, releast werden sollen. An der Hardware hats ja diesmal nicht wirklich gescheitert.

        Der Herr soll sich bitte daran halten und es richtig machen, dann geht da schon was.

        Abwarten und Kaffee trinken
      • Von sir qlimax Software-Overclocker(in)
        weiß garnicht was hier alle gegen origin haben
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1035399
Crysis 3
Crysis 3 & Co.: Crytek-Chef Yerli im Interview - Raubkopien bei Crysis 1, New York als Fehler bei Crysis 2 und Crysis-3-Nachfolger
In einem Interview mit Eurogamer nennt Crytek-Chef Cevat Yerli, warum bei den Spielen bestimmte Design-Entscheidungen getroffen wurden und was daran im Nachhinein gesehen ein Fehler war. Crysis 3 soll das Ende der Geschichte darstellen, die mit Crysis 1 begann, aber nicht das Ende der Serie an sich. Ein Crysis-3-Nachfolger soll nicht Crysis 4 heißen.
http://www.pcgameshardware.de/Crysis-3-Spiel-20599/News/Crysis-3-Cevat-Yerli-ueber-Probleme-und-Zukunft-der-Serie-1035399/
13.11.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/09/Crysis_3_Hunter_new.jpg
crysis 3,crytek
news