Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dr. med iziner Software-Overclocker(in)
        hab ich mir fast gedacht. Aber so ein 6-Kerner, da könnte man wieder etwas basteln...
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Solange du nur spielst lohnt das nicht.
      • Von Dr. med iziner Software-Overclocker(in)
        Ich bin ja echt am überlegen vom meinem 3570k auf den 5820k (oder evtl. 4930k, die "Nachteile" sind mir bewusst) zu wechseln. Würde sich dies "lohnen"? Ich würde dann aber gerne wieder 16GB Ram haben, wie jetzt auch.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Ryle
        Und 40 Lanes zu 28 wären ein noch größerer Unterschied. Mir geht es dabei eher darum, dass eine solche CPU auch mit 16 Lanes bei 1150 besser aufgehoben und consumerfreundlich gewesen wäre.

        So aber verwischen die Grenzen zwischen Mainstream und High End immer mehr.
        ...
        Brauche ich persönlich die Lanes? Nein. Brauchen 90% der Konsumenten die Lanes? Wahrscheinlich nicht. Ist es eine dumme Praktik seitens Intel, die dank ihres quasi Monopols in dem Segment eben treiben was sie wollen? Ich denke ja.

        Das ist sicherlich Geschmackssache.
        Die Trennung zwischen überteuertem Enthusiast- und beschränktem Mainstream-Segment aufzuweichen kommt klar den Kunden zu gute, deren Bedarf in der bisher klaffenden Lücke liegt. Sicherlich hast du Recht und <10% der Konsumenten brauchen mehr als 16 Lanes wirklich, aber es brauchen auch <10% der Konsumenten mehr als 4 Kerne. Während sich der eine einen Sockel-1150-Hexacore in der bestehenden Lücke wünscht, würden andere (z.B. ich) eine Quadcore-Ausführung des 5820 bevorzugen.

        "Dumm" ist die derzeitige Produktpolitik für beide Gruppen, aber auch eine Folge der Produktpalette: Intel bietet seit langem die EN-Plattform, deren DIE sich von den E/EP durch einen vereinfachten PCIe-Controller und etwas weniger Kerne und Cache unterscheidet. Setzt man ein derartiges DIE auf ein Sockel-2011-Package, um einen Mittelklasse-Prozessor für Single-CPU-Systeme anzubieten, entsteht eben der 5820K und kein 6-kerniger "4799K". Alles andere hätte von Intel eine komplette, teure Neuentwicklung verlangt. Ich persönlich war überrascht, dass die EN-DIEs überhaupt einen funktionsfähigen vierten Speicherkanal haben.
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Das mit dem Abfall ist garnicht mal so abwegig aber erfahren werden wir das wohl erst in den nächsten Wochen. .
        Na ja , man bekommt wofür man bezahlt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1133278
Core i7 5820K
Intel Haswell-E: Core i7-5820K mit 28 PCI-Express-3.0-Lanes inoffiziell bestätigt
Im englischen techpowerup.com-Forum sind kürzlich die Download-Links zu digitalen Handbüchern von sieben X99-Mainboards aus dem Hause Gigabyte aufgetaucht, welche mittlerweile wieder offline genommen wurden. Nichtsdestotrotz ließ sich dort unter anderem die Verteilung der PCI-Express-3.0-Lanes entnehmen; der Core i7-5820K soll tatsächlich "nur" 28 Bahnen besitzen.
http://www.pcgameshardware.de/Core-i7-5820K-CPU-259157/News/Intel-Haswell-E-Core-i7-5820K-PCI-Express-30-Lanes-1133278/
21.08.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/09/Core_i7-4960X__4930K_4820K-pcgh_b2teaser_169.JPG
intel,cpu,haswell
news