Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Schinken PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Cleriker
        Zu deinem Beitrag möchte ich noch ergänzen, dass der RAM zwar nicht von AMD prozuziert wird, aber deren Namen trägt. Darin wird sich nämlich ziemlich wahrscheinlich dieser vorfinden: klick mich!
        Ich muss zugeben, ich wusste nicht einmal dass AMD Ram herstellt.
      • Von Madfurion PC-Selbstbauer(in)
        also ich kann AMD schon verstehen, die werden sich auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht Gedanken gemacht haben. Wenn die Box für Enthusiasten ist und sie maximale Leistung bieten wollen, ist der Intel CPU halt die bessere Wahl.

        Ich denke damit soll auch eher ein angriff auf Nvidia gestartet werden um zu zeigen wie kompakt ein System mit Fury X ist
      • Von Cleriker PCGH-Community-Veteran(in)
        Zu deinem Beitrag möchte ich noch ergänzen, dass der RAM zwar nicht von AMD prozuziert wird, aber deren Namen trägt. Darin wird sich nämlich ziemlich wahrscheinlich dieser vorfinden: klick mich!
      • Von Schinken PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Rollora
        Nein kann es nicht.
        Da gehts schon um einiges: Man kauft sich ein Produkt wo groß AMD draufsteht und Intel drin ist, das bemerkt früher oder später selbst der Laie.
        Warum macht AMD das, fragt man sich? Kein Vertrauen in die eigenen Produkte...
        Letzten Endes schadet man sich nur selbst. Und Intel freut sich die Eier weg, schließlich müssen die NULL dafür tun und verkaufen mehr. Ja wenn sie gemein sein wollen, schlachten sie das ganze sogar aus in einer Werbekampagne "sogar die Konkurrenz setzt lieber uns ein".
        Letzten Endes gibt man Intel Geld damit man selbst Produkte bauen kann, das darf so nicht sein.

        Das ist wie wenn BMW ein neues Navi entwickelt, aber damit es auch jemand kauft, bewerben sie es im Mercedes... Kann das BMW dann letztendes egal sein?
        Nein, der Vergleich hinkt. Mercedes und BMW bauen ganze Autos, die Einzelteile kommen von Zulieferern. AMD und Intel bauen aber keine Komplett-PCs (ganze AUtos), sondern sind Zulieferer. Es ist ja kein Intel PC in dem eine AMD Karte verbaut wird, es ist ein Komplett PC mit AMD-Grafikkarte. Mercedes würde in deinem Beispiel also hauptsächlich Navis und Motoren bauen, sich jetzt aber an einem ganzen Auto versuchen.
        Da die eigenen Motoren noch nicht wieder mithalten können, die Navis aber verkauft werden müssen und man an einem kompletten Auto mehr verdient als nur am Navi, baut man BMW-Motoren ein.

        Sicher nicht Prestigeträchtig, aber man verbaut ja auch nicht nur Mercedes Autositze. Um die Kurve wieder zu kriegen, im Quantum sind ja auch Mainboard, RAM und Netzteil nicht von AMD. Die Idee am Quantum ist ein Komplett PC mit AMD Grafikkarte, nicht ein AMD Komplettsystem.

        Davon abgesehen, wenn AMD wirklich die Verhandlungsleitung bei dem Zulieferverträgen für den Quantum hat, haben sie mit Intel direkt einen Deal gemacht. Dabei werden sicher beide auf ihre Kosten kommen, nämlich auf unsere Kosten (Intel hat einen sicheren Abnehmer und AMD sicher nicht weniger als den üblichen Mengenrabatt für OEM-Händler. AMDs Gewinn kommt dann doch von den Kunden,egal ob man vorher Intel-Prozessoren eingekauft hat, das ändern nichts an dem Prinzip von Gewinnmargen. Eigene Prozessoren würden durch die weniger verkauften Systeme wahrscheinlich weniger Gewinn abwerfen als eingekaufte Intels).

        Und wenn beide damit Gewinn machen, kann ,,BMW'' das auch egal sein. Übrigens selbst in deinem Vergleich, denn die Navis würden doch verkauft werden. Der Gewinn des Konkurrenten ist nicht mein Verlust, dieses Prestigedenken ist nicht ökonomisch. Und ökonomisch ist die einzige Sprache die in Vorständen gesprochen wird.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von wolflux
        Wo steht denn auch geschrieben das die AMD Fury nur mit AMD CPUs laufen darf?
        Ich wüsste nicht.
        Aber man kauft hier ja auch keine AMD Fury, sondern ein komplettes System von AMD!
        Das da eine Fury verbaut sein kann, je nach Auswahl, klar. Aber erwarten wir in solch einem System auch eine Nvidia-Karte?
        Die müsste es doch dann genauso geben!
        Noch eine Schritt weiter; AMD Quantum mit i7 und Titan X! Wird´s wohl nicht geben, wär´ aber die logische Konsequenz.
        Zitat von Cleriker
        Na ja... Wo steht geschrieben, dass ein Mercedes-Schlüssel kein Opel logo tragen darf? Nirgends. Trotzdem hat der Käufer bestimmte Erwartungen.
        Da das Logo von Opal Markenrechtlich geschützt ist, natürlich bei Opel!
        Ob Daimler irgendwann mal bei Opel anklopft und nach fragt? AMD schafft das ja auch locker!

        Ich hab natürlich nichts dagegen, werd´ nur zum Schmunzeln angeregt!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162917
Core i7 4790K
AMD-Stellungnahme: Verwendung von Intel-CPU bei Project Quantum
Vor wenigen Tagen hat AMD im Rahmen der E3 2015 eine neue Grafikkarten-Generation mit dem Codenamen Fury X vorgestellt. Im gleichen Zuge hat der Hardware-Hersteller zudem einen effizienten Komplett-PC präsentiert, der den Namen Project Quantum trägt und offenbar einen Intel i7-4790K nutzt. AMD nimmt nun Stellung und erklärt den Grund für dieses Vorgehen.
http://www.pcgameshardware.de/Core-i7-4790K-CPU-259108/News/AMD-Stellungsnahme-Intel-CPU-Project-Quantum-1162917/
29.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/amd_quantum_pc_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
amd
news