Online-Abo
Games World
      • Von Tombstoner Schraubenverwechsler(in)
        Zum Test habe ich eine Frage:
        Ich möchte einen Mini PC bauen, wobei die Basis ein Inter-Tech E-i7 silber oder ein MS-Tech 80BL sein soll. Der PC soll für Office, Internet und Streaming über Monitor und ab und zu über meinen 55 Zoll TV angeschlossen werden. Kann ich bei Verwendung eines skythe big shuriken und einer itx asus oder gigabyte h87 platine mit einem 4570 ein einigermaßen leises System unter Beachtung des externen 90 Watt Netzteiles erzielen oder muß ich doch eher zu einem 4570T oder 4670T oder sogar zu einem i3 3245/3220 greifen. Auf eine separate Grafikkarte möchte ich verzichten.

        Für eine eventuelle Beantwortung der Frage danke ich im Voraus.
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Zitat von G3cko
        Der Vergleich ist zwar interessant, aber das Testsetup total unbrauchbar. Sicherlich ist es gut wenn man aufzeigen will wieviel ein System im tatsächlichen Spielebetrieb verbraucht, aber man kann jetzt keine brauchbaren Rückschlüsse ziehen wie groß der Unterschied wirklich ist.

        Denn warum werden 2 von der Leistung verschiedene Prozessoren getestet? In einem Game passiert nämlich folgendes: Dadurch, dass ihr die Auflössung herabsetzt damit die CPU voll ausgelastet ist, liegt ein CPU-Limit an. Wenn die CPU in dem einen System schneller ist als in dem anderen mit dem Stromsparprozessoir, lastet die CPU die Grafikkarte auch besser aus und das ganze System verbraucht automatisch mehr.

        Hier wäre ein theoretischer Vergleich mit Prime besser gewesen. In einem Game gibt es zu viele Faktoren. Außerdem müssen die Prozessoren bis auf das Stromsparfeature identisch sein, sonst ist es ein Porsche-Kleinwagen-Vergleich. "Guck mal, der 20Jahre alte Polo verbraucht viel weniger als der neue Porsche"

        Erlaube mir, kurz anzumerken, dass wir mit voller Absicht hier nicht die synthetische Verlustleistung der CPU-Kerne allein gemessen haben, sondern das, was in der Praxis davon überhaupt ankommt (und hier eben eine für einen stromsparenden PC sinnvolle, aber spieletaugliche Grafikkarte gewählt haben).

        Die reine Single- oder Multithread-CPU-Leistung ohne Einwirkung der Grafikkarten haben wir nämlich bereits im „normalen“ Test des i5-4570T ermittelt. Dieser Test hier stellt einen bewussten Kontrast dazu dar, eine andere Perspektive, wenn du so willst.
      • Von G3cko Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Der Vergleich ist zwar interessant, aber das Testsetup total unbrauchbar. Sicherlich ist es gut wenn man aufzeigen will wieviel ein System im tatsächlichen Spielebetrieb verbraucht, aber man kann jetzt keine brauchbaren Rückschlüsse ziehen wie groß der Unterschied wirklich ist.

        Denn warum werden 2 von der Leistung verschiedene Prozessoren getestet? In einem Game passiert nämlich folgendes: Dadurch, dass ihr die Auflössung herabsetzt damit die CPU voll ausgelastet ist, liegt ein CPU-Limit an. Wenn die CPU in dem einen System schneller ist als in dem anderen mit dem Stromsparprozessoir, lastet die CPU die Grafikkarte auch besser aus und das ganze System verbraucht automatisch mehr.

        Hier wäre ein theoretischer Vergleich mit Prime besser gewesen. In einem Game gibt es zu viele Faktoren. Außerdem müssen die Prozessoren bis auf das Stromsparfeature identisch sein, sonst ist es ein Porsche-Kleinwagen-Vergleich. "Guck mal, der 20Jahre alte Polo verbraucht viel weniger als der neue Porsche"
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        btw: könntet ihr mal Testen, wie groß der Unterschied zwischen Mainboards ist. Im sinne von "Lohnt sich ein Stromsparboard"?

        Das Magazin c't hat hier einige Boards für Haswell verglichen und 20 Watt Unterschied bei der Leistungsaufnahme festgestellt etwa zwischen Fujitsu (10 Watt im Idle) und Asus (weit mehr, je nach Modell).

        Auch bei den Bootzeiten (bis Metro) sind massive Unterschiede festzustellen, manche Boards brauchen hier 3x so lange wie andere
      • Von IronAngel Software-Overclocker(in)
        ausserdem werden 2 verschiedene i5 CPUS verglichen, die in der selben Preisregion sind. Finde ich durchaus Inordnung.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1081799
Core i5 4570T
Core i5-4570T im Test: Das teure Kürzel - Lohnt sich eine Stromspar-CPU?
Von vielen CPU-Modellen existieren besonders sparsame Modelle. Meist sind diese an einem Buchstabenkürzel und einem deutlich erhöhten Preis verglichen mit ähnlich leistungsstarken Standard-Varianten erkennbar. PC Games Hardware hat ausprobiert, wieviel Ersparnis von den 49 Watt nominellen Unterschieds zwischen i5-4570T (35 Watt) und i7-4770K (84 Watt) in der Praxis übrig bleiben.
http://www.pcgameshardware.de/Core-i5-4570T-CPU-257403/Tests/Core-i5-i5-4570T-im-Test-1081799/
08.08.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/Core-i5-4570T-Aufmacher-pcgh.jpg
intel,cpu
tests