Cebit 2010: 334.000 Besucher vor Ort

Cebit

Cebit 2010: 334.000 Besucher vor Ort

Thilo Bayer Google+
|
07.03.2010 19:04 Uhr
|
Neu
|
Die Veranstalter der Cebit gaben bekannt, dass an den fünf Veranstaltungstagen 334.000 Besucher auf dem Messegelände in Hannover waren. Das wären 12.000 Besucher mehr im Vergleich zum Vorjahr, wenn man den Messesonntag des Vorjahres weglässt.

Cebit 2010: Messe hat Erwartungen übertroffen Cebit 2010: Messe hat Erwartungen übertroffen [Quelle: Cebit] Die Messe gibt sich zufrieden. Die Cebit 2010 wäre "mit einem leichten Zuwachs bei den Besucherzahlen am Samstagabend in Hannover zu Ende gegangen", so eine Presseerklärung. Insgesamt konnte man an den fünf Veranstaltungstagen 334.000 Besucher begrüßen. Bis zum Samstagabend der Cebit 2009 hatten nach Messeangaben 322.000 Menschen die Veranstaltung besucht. Damit wäre die Zahl der Besucher im Fünftagesvergleich um 3,7 Prozent gestiegen - allerdings waren es 2009 noch ingesamt über 400.000 Besucher an sechs Tagen. Als Aussteller waren 4.157 Unternehmen aus 68 Ländern anwensend.

Die Cebit 2011, die im nächsten Jahr vom 1. März bis zum 5. März in Hannover stattfinden soll, wird aufgrund des diesjährigen Erfolges mit einem ausgebauten Konzept aufwarten. Mit der "Cebit pro" will man professionelle Anwender von Informationstechnologie und Telekommunikation ansprechen. Die "Cebit gov" adressiert die Anwender aus Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Die "Cebit lab" soll der Anlaufpunkt für internationale Forschungsinstitute und Universitäten sein. Und die "Cebit life" will die neue Plattform für Hightech-begeisterte Verbraucher sein.

Weitere Neuigkeiten von der Cebit:
Cebit 2010 - Kuriose Hardware: Von stylish bis schräg - Großes Update
Enermax zeigt zwei neue Lüfterserien zur Cebit 2010 - Update: LED-Effekt in Bildern und Specs
Cebit 2010: Die schönsten Grafikkarten der Messe
Cebit 2010: Cooler Master HAF-X auf der Cebit

 
Komplett-PC-Aufrüster(in)
08.03.2010 22:04 Uhr
Zitat: (Original von DOTL;1610879)
Was fandet ihr so enttäuschend?l


Naja, ich bin praktisch nur "Endkunde" und somit interessierten mich überwiegend die Hallen 14-17. In diesen Hallen waren aber (geschätzte) 75% der Aussteller, kleine chinesiche, taiwanische etc. Hersteller die alle nur billige Mäuse, Tastaturen, Headsets oder Notebook-Akkus zeigten.

Zudem fand ich das die Stände der "großen" Hersteller recht lieblos gestaltet waren. Ich habe zwar neueste Grafikkarten und Mainboards gesehen, aber alle nur in Plexiglasgehäusen mit einem kleinen "Zettel" dran wo die Produktbezeichnung und vielleicht mal ein paar Daten draufstanden.
PC-Selbstbauer(in)
08.03.2010 18:58 Uhr
War am Samstag da und war nicht so überwältigt. MSI, Gigabyte und Co haben nur am Samstag morgen offen gehabt, nachmittags wurde dann schon abgebaut und es war einfach nichts mehr zu sehen. Die Halle (23 war es glaube ich) mit Intel war super, der einzige Punkt an dem dort wirklich Stimmung war!

Auch ich habe mir irgendwie mehr davon versprochen, wenn ich nächstes Jahr wieder Freikarten bekomme bin ich dabei aber kaufen werde ich keine Karte.
Volt-Modder(in)
08.03.2010 18:19 Uhr
Ich war zwar nur an einem Tag dort, habe aber ebenfalls festgestellt, dass es voller war.

Letztes Jahr wars irgendwie mau.
Schraubenverwechsler(in)
08.03.2010 17:55 Uhr
Irgendwie weiss diese Cebit nix mehr mit sich anzufangen - Endverbraucher raus, nur noch für Fachbesucher und Reseller - 5 jahre später Enverbraucher wieder rein, hurra!
Erst vergraulen, dann wieder umwerben, Konsquenz sieht anders aus
Ini
PC-Selbstbauer(in)
08.03.2010 14:52 Uhr
Selben Gedanken vertrete ich auch, dafür das es die angeblich größte Messe ihrer Art sein soll, empfinde ich 334.000 Besucher als sehr wenig.

Verwandte Artikel

14°
 - 
Aktuelle Powerline-Adapter sind für die meisten Aufgaben schnell genug, sind aber bei Weitem nicht in der Lage, aktuelle Fast-Ethernet-Schnittstellen auszulasten. Der Fritz!-Powerline-Adapter 1000E ändert das, indem er bis zu 1.000 MBit über das Stromnetz transportiert. Damit verdoppelt sich die Datenrate im Vergleich zur vorhergehenden Generation. mehr... [17 Kommentare]
12°
 - 
PC Games Hardware hat zu Beginn der diesjährigen Cebit dem Hardware-Hersteller Zotac einen Besuch abgestattet. Im Video werden die aktuellen Grafikkarten aus eigenem Hause näher vorgestellt. Außerdem erklärt man uns, warum es keine passivgekühlten Maxwell-Ableger gibt. mehr... [46 Kommentare]
 - 
Thomas Würzer von EKL stellt den neuen CPU-Luftkühler Brocken 2 Eco vor. Der Unterschied zum normalen Brocken 2 sind nur 4 statt 5 Heatpipes und deutlich kleinere Abmaße. Der Brocken 2 Eco eignet sich für alle gängigen Sockel ab Intels LGA 775. mehr... [0 Kommentare]