Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Raven-2-Casemod im Asus-ROG-Design [Artikel des Monats Juni 2014]

    Update vom 22.06.: Kapazitativer Sensor, Casemod zieht in den Keller (11) Quelle: extreme.pcgameshardware.de

    Das Community-Mitglied Erik Cartman arbeitet an einem neuen Casemodding-Projekt, das im Tagebuch-Bereich des PCGHX-Forums vorgestellt wird. Dabei geht es um einen PC im Design der Republic-of-Gamers-Produkte des Herstellers Asus. Farblich setzt der Casemodder daher auf Rot und Schwarz. Als Gehäuse kommt ein Silverstone Raven 2 Evolution zum Einsatz.

    Anmerkung: Dieser Artikel hat im Juni 2014 die meisten Seitenaufrufe bei unseren Usern gehabt und war entsprechend extrem populär. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ihn heute erneut - vielleicht finden Sie den Artikel ja heute ebenfalls spannend.

    Update vom 22.06.: Kapazitativer Sensor, Casemod zieht in den Keller (5) Update vom 22.06.: Kapazitativer Sensor, Casemod zieht in den Keller (5) Quelle: extreme.pcgameshardware.de Update vom 22.06.: Kapazitativer Sensor, Casemod zieht in den Keller
    Derzeit spielt die Casemod im Tagebuch eine untergeordnete Rolle, denn da Erik Cartman in ein neues Zimmer umgezogen ist, gab und gibt es viel zu tun. Das Befestigen von Kabelschächten, Verlegen von Netzwerkkabeln und Anbringen von Verblendersteinen an einer Mauer sind nur einige der Aufgaben, über die das Community-Mitglied im Tagebuch berichtet. Bei der Casemod ist sich der Casemodder mittlerweile ziemlich sicher, dass auch die Rückwand mit einem Sichtfenster ausgestattet werden soll. Zum Ein- und Ausschalten des PCs kommt ein kapazitativer Sensor zum Einsatz. Er ist so gewählt, dass er nicht unbeabsichtigt betätigt wird, sondern nur dann, wenn man mehrere Finger vor dem ROG-Logo an der Front positioniert. Ein von Erik Cartman angefertigtes Video zeigt den Vorgang - zu sehen im Tagebuch im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Update vom 19.01.: Wasserkühlung mit edlen Rohren aufgehübscht
    Erik Cartman hat die Wasserkühlung der Casemod nun von gewöhnlichen Schläuchen auf edel wirkende Rohre umgestellt, die er selbst zurechtgebogen hat. Verblieben ist lediglich ein kurzes schwarzes Schlauchstück, das den Prozessorkühler und die Grafikkarte miteinander verbindet. Auch dieses möchte der Casemodder aber aufgrund der Rückmeldungen im Thread austauschen. Ebenfalls neu ist der neue RAM-Kühler von EK Waterblocks: Der alte Heatspreader der Corsair-Module wurde entfernt und der Arbeitsspeicher in den Kühlkreislauf eingebunden. In Kürze möchte Erik Cartman einen Durchflusssensor und das Netzteilblech einbauen. Da mittels Software derzeit kein Drehzahlsignal der Pumpe ausgelesen werden kann, wird das Community-Mitglied außerdem prüfen, ob sich die Steckverbindung des Kabels gelöst hat. Alle Details rund um die Raven-2-Casemod im Asus-ROG-Design sind im beliebten Tagebuch im PCGHX-Forum in Erfahrung zu bringen: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Update vom 21.09.2013: Rote Leuchtstreifen für Front und Laufwerksschächte
    Neue Bilder von Erik Cartman zeigen die Front sowie die Abdeckung der Laufwerksschächte, die optisch aufgewertet wurden. Zu sehen sind jeweils drei rote Streifen sowie an der Abdeckung zusätzlich ein ROG-Logo in der Mitte. Die roten Zierstreifen möchte der Casemodder auch auf dem Netzteil platzieren. Bei der Wasserkühlung sollen zukünftig Edelstahlrohre zum Einsatz kommen, allerdings benötigt das Community-Mitglied noch etwas Zeit, um herauszufinden, wie sich das Material am besten biegen lässt. Auch den Weg des Wassers im Gehäuse möchte Erik Cartman ändern und ein Rohr direkt unter der Gehäuseoberseite verlegen, das vom oben montierten Radiator bis in den Laufwerksschacht reicht. Immer auf dem Laufenden bleiben Sie, wenn Sie das Tagebuch im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum abonnieren: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Update vom 23.07.2013: Rot beleuchtete Pumpenhalterung und Rohr mit besonderer Lackierung
    Beim Sleeven der Netzteilkabel hat sich Erik Cartman nach einem Versuch mit Schrumpfschläuchen dazu entschieden, auf die sogenannten Shrinks zu verzichten. Die umhüllten Kabelstränge gehen also direkt in die Stecker über. Die Aluminiumblende unterhalb des Netzteils wurde inzwischen mit einer Carbon-Folie beklebt. Für die Befestigung der Pumpe hat der Casemodder eine von Chris_Oi angefertigte rot beleuchtete Platte ausgewählt, die ebenfalls mit Carbon-Folie beklebt wurde. Vor wenigen Tagen hat Erik Cartman außerdem einen Testlauf mit einem Kupferrohr durchgeführt: Nach dem Biegen wurde das Rohr rot lackiert und bekam anschließend Sleeve übergestülpt. Anschließend wurde das Rohr schwarz besprüht, sodass nach dem Abnehmen des Sleeves ein netzförmiges Muster auf dem Rohr zurückgeblieben ist. Was sich sonst noch getan hat, können Sie im Tagebuch im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum nachlesen: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Update vom 28.04.2013: Carbon-Folie, lackierter HDD-Käfig und schwarzes Plexiglas
    Erik Cartman hat den Radiator mithilfe schwarz lackierter Aluminiumwinkel am Gehäuseboden montiert. Der Casemodder hat außerdem die versteckte Unterbringung der Kabel hinter der Mainboard-Halteplatte optimiert sowie den Festplattenkäfig gebogen, anschließend probeweise ausgemusterte Festplatten installiert und dann den Käfig lackiert. Als Nächstes kam Carbon-Folie zum Einsatz: Diese hat das Community-Mitglied auf die Oberseite sowie das obere Frontelement geklebt, was aufgrund der uneinheitlichen Oberfläche kein leichtes Unterfangen war. Für den Festplattenkäfig ist eine Plexiglasabdeckung in Schwarz eingetroffen. Diese ist für helle Lichtquellen durchlässig, was Erik Cartman bereits mit einer roten LED demonstriert hat. Im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum gelangen Sie zum Tagebuch zur Raven-2-Casemod im Asus-ROG-Design: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Update vom 19.02.2013: LED-Fader, Sleeve fürs Netzteil
    Erik Cartman hat sich eine LED-Fader-Schaltung gebastelt, mit denen die angeschlossenen kleinen Lämpchen alle paar Sekunden aufleuchten und wieder ausgehen. Hierbei stieß der Casemodder aber auf Probleme, da die Anzahl der anschließbaren LEDs gering war und das Aufleuchten nicht wie gewünscht erfolgte. Aktuell funktioniert der Fader zwar, aber nur bis zu einer Stromstärke von 300 Milliampere. Das reicht für das Projekt nicht aus, da Erik Cartman rund 50 LEDs für das beleuchtete ROG-Logo einsetzen möchte. Neu ist das Corsair-Netzteil AX750, welches bereits mit roten und schwarzen Sleeves verschönert wurde. Was sich sonst noch bei dem Projekt getan hat, erfahren Sie im Tagebuch zur Casemod im ROG-Design: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

    Original-Artikel vom 05.12.2012: Silverstone Raven 2 wird zur schwar-zoten Asus-Hochburg
    Zuvor arbeitete Erik Cartman an seiner Fast-and-Furious-Casemod, dessen Beleuchtung dem Community-Mitglied allerdings mittlerweile zu intensiv ist. Beim ROG-Projekt möchte der Tagebuch-Ersteller seinem Traumsystem einen Schritt näher kommen und verbaut daher anders als bisher auch Komponenten mit einem weniger guten Preis-Leistungs-Verhältnis. So muss das Asus P8P67 beispielsweise einem Maximus V Extreme weichen, die Radeon HD 6870 wird gegen eine Matrix HD 7970 getauscht. Erik Cartman hat zahlreiche Änderungen geplant, zum Beispiel Power- und Reset-Funktion via Touch-Funktion und die Beleuchtung der Gehäuseunterseite an der Front durch drei rote LED-Spots. Außerdem soll das Mainboard mit roten LEDs und einer Beleuchtung der Rückseite ausgestattet werden; die vollständige Änderungsliste finden Sie im Tagebuch.

    Zu Beginn hat sich das Community-Mitglied neben der Bestellung benötigter Hardware und Materialien um ein großes beleuchtetes ROG-Logo gekümmert. Dieses besteht aus 40 bis 50 LEDs, die durch eine Aluminium-Butlerfinish-Platte hindurchleuchten. Auf der Vorderseite wird der Casemodder eine Plexiglasscheibe platzieren, um weichere Konturen zu erhalten. Mehr zu dem Projekt erfahren Sie im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum: [Langzeittagebuch] Raven - An Extreme R.O.G. Experience

  • Stellenmarkt

    Es gibt 32 Kommentare zum Artikel
    Von derstef_computec_account
    Respekt für die umfangreichen und sehr detailverliebten Umbauarbeiten! Ich habe mein Raven2 E mit einem 560er Radiator…
    Von starchildx
    Handwerklich finde ich es wirklich gut, alles sauber verarbeitet. Das einzige was mich stört ist das Design, es ist…
    Von efdev
    jo das ist ein geiles casemod und rohre sehen einfach am besten aus für ne schöne wakü, leider doof wenn dann das…
    Von Ready
    Ich find mein Raven2 ohne Mods schon klasse aber das hier ist echt porno! Super Projekt
    Von Overkee
    Sieht echt weltklasse aus. Hut ab Von so einem Casemod träume ich jeden Nacht
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1038876
Casemod
Raven-2-Casemod im Asus-ROG-Design [Artikel des Monats Juni 2014]
Das Community-Mitglied Erik Cartman arbeitet an einem neuen Casemodding-Projekt, das im Tagebuch-Bereich des PCGHX-Forums vorgestellt wird. Dabei geht es um einen PC im Design der Republic-of-Gamers-Produkte des Herstellers Asus. Farblich setzt der Casemodder daher auf Rot und Schwarz. Als Gehäuse kommt ein Silverstone Raven 2 Evolution zum Einsatz.
http://www.pcgameshardware.de/Casemod-Hardware-255514/News/Casemod-im-ROG-Design-Silverstone-Raven-2-Evolution-wird-zur-Asus-Hochburg-1038876/
29.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/PCGHX-Promo-Casemod-ROG-Update-00011-pcgh_b2teaser_169.jpg
tagebuch,casemod
news