Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Weiße Holz-Casecon: Mo-Ra im Deckel, Mainboard von drei Seiten zu sehen - Neu: Grafikkarten-Pech, Beleuchtung

    Ein neues Tagebuch im PCGHX-Forum dreht sich um ein selbstgebautes Gehäuse, das einen Mo-Ra-Radiator im Deckel beherbergen soll. Hinter dem Casecon-Projekt steckt das Community-Mitglied Casper0011, das sich nicht länger mit Standardgehäusen zufriedengeben möchte, da diese auch modifiziert nicht immer voll überzeugen können.

    Update vom 04.04.: Grafikkarten-Pech, Beleuchtung
    Casemodder Casper2011 musste im März mehrere Rückschläge hinnehmen: Das Community-Mitglied verlor nicht nur seine Grafikkarte durch einen Defekt, sondern stieß bei der Suche nach einem Ersatzmodell auf einen Betrüger, der die bestellte Geforce GTX 680 nach Zahlungseingang nicht lieferte. Nachdem übergangsweise eine Radeon HD 6870 verbaut war, wird Casper0011 das Projekt nun mit einer Geforce GTX 580 inklusive Fullcover-Kühler fortsetzen. Die gute Nachricht: Das Biegen des Plexiglases hat geklappt, allerdings war etwas Schleifen erforderlich, um die Frontscheibe ins Gehäuse integrieren zu können. Derzeit beschäftigt sich der Tagebuch-Schreiber vor allem mit der Ausleuchtung des Innenraums. Mithilfe von Leisten, hinter die der Casemodder LED-Streifen geklebt hat, ist Casper0011 seinen Wunschbeleuchtung ein großes Stück näher gekommen. Im PCGHX-Forum gibt es das Tagebuch zum Casecon-Projekt: [Tagebuch] Mora Inside

    Update vom 28.02.: Spiegelfolie und Plexiglas
    Casper0011 hat weiter an seiner Casecon gearbeitet und konnte bereits die optische Wirkung der Spiegelfolie testen. Außerdem durfte ein kleines Stück blaues Plexiglas Probe sitzen und erfüllt die Erwartungen des Tagebuch-Schreibers. Einige Rückschläge gab es allerdings auch: Von der Halterung des Ausgleichsbehälter ist ein Stück abgebrochen und mit den 5,25-Zoll-Aussparungen ist der Casemodder nicht hundertprozentig zufrieden. Als nächstes wird Casper0011 das Biegen des großen Stücks Plexiglas durchführen. Vorab hat das Community-Mitglied bereits mit älterem Acrylglas geübt. Ob das Biegen geklappt hat, erfahren Sie in Kürze im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum: [Tagebuch] Mora Inside

    Original-Artikel:
    Zuerst hat sich der Casemodder mit der CAD-Software Sketchup an die Konstruktion des Gehäuses gemacht und kam dabei auf die Abmessungen 40 x 60 x 60 Zentimeter (B x H x T), was der Größe bestimmter Umzugskartons entspricht. Als Casper0011 die Grundform allerdings mit Pappkarton nachbaute, um die Größenverhältnisse besser einschätzen zu können, fiel ihm allerdings ein Nachteil auf: Der von drei Seiten einsehbare Innenraum mit dem Mainboard samt Ausgleichsbehälter sitzt zu tief, um ohne Bücken eingesehen werden zu können. Daher änderte das PCGHX-Mitglied die Skizze und verkürzte das Gehäuse. Die Abmessungen der neuen Version (zu sehen als Aufmacher des Artikels) betragen 52 x 50 x 42 Zentimeter.

    Das Gehäuse wird aus 10 Millimeter dicken mitteldichten Holzfaserplatten (MDF-Platten) gebaut und soll außen hochglänzend in Weiß lackiert werden. Das Mainboard wird gedreht verbaut, die Grafikkarte sitzt also oberhalb des Prozessors. Frontseitig möchte der Casemodder Spiegelplexiglas verwenden. Welche Hardware Casper0011 mittels Wasserkühlung auf niedrigen Temperaturen halten will, hat das Community-Mitglied noch nicht verraten, der im Deckel untergebrachte Mo-Ra-Radiator ermöglicht aber bei Bedarf die Kühlung leistungsfähiger Gaming-Hardware. Der Tagebuch-Schreiber hat zwar bereits angefangen, die Holzplatten mit einer Oberfräse zu bearbeiten, falls Sie das Projekt interessiert, haben Sie aber noch nicht viel verpasst. Im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum können Sie das Geschehen verfolgen: [Tagebuch] Mora Inside

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von sxatter
    Geiles Ding . Würde dir eins abkaufen wenn du in Produktion gehst (100€ ?).
    Von yamo
    Jetzt wo Du es schreibst fällts mir auch auf Sieht aber sehr, sehr cool aus. Im Innenraum würde ich Spongebob und…
    Von RediMischa
    Neu ist das nicht...das gab es vor 6! Jahren schon..…
    Von |L1n3
    naja ich denke mal er wird die lüfter nach oben rausblasen lassendann ist das mit dem staub nichtmehr ganz so das…
    Von BennoWendt
    Sah im ersten Moment aus wie ne Kaffeemaschine - cooles Projekt aber setzt sich der Staub auf Dauer nicht im Radiator…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1054038
Casecon
Weiße Holz-Casecon: Mo-Ra im Deckel, Mainboard von drei Seiten zu sehen - Neu: Grafikkarten-Pech, Beleuchtung
Ein neues Tagebuch im PCGHX-Forum dreht sich um ein selbstgebautes Gehäuse, das einen Mo-Ra-Radiator im Deckel beherbergen soll. Hinter dem Casecon-Projekt steckt das Community-Mitglied Casper0011, das sich nicht länger mit Standardgehäusen zufriedengeben möchte, da diese auch modifiziert nicht immer voll überzeugen können.
http://www.pcgameshardware.de/Casecon-Hardware-255515/News/Weisse-Holz-Casecon-entsteht-Hochlganz-Lack-Mo-Ra-im-Deckel-Mainboard-von-drei-Seiten-zu-sehen-1054038/
04.04.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/04/PCGHX-Promo-Casecon-Mora-Inside-Update-0006.jpg
tagebuch,casemod,casecon
news