Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Gaming extreme: Flugsim-Fan baut Jet-Cockpit für 25.000 Euro - die Community ist begeistert

    Das Community-Mitglied Kuhprah aus der Schweiz zählt sich zu den Dinosauriern in der Spielelandschaft und interessiert sich für militärische Flugsimulationen - ein Genre für Spezialisten also. Um diese Programme möglichst wirklichkeitsgetreu erleben zu können, bastelt der Schrauber an einem Simulatorcockpit eines Kampfjets.

    Update 22.12.2013: die Community ist begeistert
    Flugsimulator-Enthusiast Kuhprah hat sich seit dem Sommer verstärkt um die Verdrahtung und die Konfiguration von Bedienschaltflächen gekümmert. Zur Erinnerung: Die korrekte Erkennung von Knöpfen, Schaltern, Warnleuchten und anderen Bauteilen erfolgt nicht etwa wie heutzutage beim Anschließen eines Gamepads automatisch, sondern erfordert viele manuelle Eingriffe. So kommt es dann auch zu Situationen wie dieser, über die Kuhprah im Tagebuch berichtete: "Windows erkennt die Hardware irgendwie nicht als Joystick sondern nur als Tastatur und bietet daher keine Achsen zum kalibrieren." Der Bastler wird nicht darum herumkommen, solange nach dem Fehler zu suchen, bis er ihn gefunden hat. Voll funktionstüchtig ist dafür das an der Wand befestigte Regalbrett, um Dinge wie die Tastatur, das Headset oder auch mal eine Kaffeetasse abstellen zu können ohne das Cockpit zu verlassen. Die Mitleser sind von dem Projekt begeistert und zollen dem Tagebuch-Ersteller Respekt für sein Durchhaltevermögen. Metalic hält das Projekt für "richtig genial", Jens7385 ist "einfach sprachlos" und watercooled meint: "Das ist Weltklasse!" Im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum können Sie sich davon überzeugen, dass das Lob berechtigt ist: [Langzeittagebuch] - Simulatorcockpit F-16 und dazugehörgige Computerinstallation


    Update Juli 2013: Wakü-PC fertig, Cockpit nimmt Gestalt an
    Kuhprah hat den PC mit neuen Wasserkühlungskomponenten ausgestattet. Zwei 480er-Radiatoren und ein 280er-Modell sorgen dafür, dass die Hardware nicht überhitzt. Die zwei großen Radiatoren hat Kuhprah hinter dem Sitz untereinander montiert und farblich dazu passend grau lackiert. Neben der Radeon HD 7970 verwendet der Simulations-Fan zusätzlich zwei Radeon-HD-6450-Grafikkarten, welche die Bildausgabe für die im Cockpit verteilten Displays für zusätzliche Informationen anzeigen. In den vergangenen Wochen hat sich Kuhprah hauptsächlich darum gekümmert, die verschiedenen Bedienelemente im Cockpit fertigzustellen. Bei einem besonders farbenfrohen Panel handelt es sich um eine Fehleranzeige mit 32 Lampen. Abhängig von der Farbe (Grün, Orange oder Rot) handelt es sich um einen unbedeutenden Fehler oder ein Komponentenproblem, der bei Nichtbeachtung zum virtuellen Tod des Piloten führt. In einem Video zeigt Kuhprah außerdem den Startvorgang - zu sehen im Tagebuch im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum: [Langzeittagebuch] - Simulatorcockpit F-16 und dazugehörgige Computerinstallation

    Update vom 06.05.: Arbeiten an Mittelkonsole, Schubhebel und Panel
    Die Arbeiten am Jet-Cockpit fürs Wohnzimmer wurden fortgeführt. Kuhprah hat die Abdeckung für die Mittelkonsole angefertigt und den Schubhebel fertiggestellt. Viel Aufwand hat der Simulatorfan in neue Bedienelemente gesteckt. Dazu zählt beispielsweise ein Panel mit mehreren Kipp- und Drehschaltern. Das Zusammensetzen ist hierbei nur eine Seite der Medaille, schließlich muss die Hardware in der Simulation auch wie gewünscht funktionieren. Hierfür ist komplexe Anpassungsarbeit via Software erforderlich. Beim Probeläufen mit dem Flugsimulator konnte sich Kuhprah bereits von den Vorteilen der authentischen Steuerung überzeugen, obwohl das Cockpit noch nicht fertiggestellt ist. Gegenüber der Steuerung mit Maus und Tastatur schätzt das Community-Mitglied die natürlicheren Bewegungsabläufe, was eine höhere Geschwindigkeit beim Programmieren von Wegpunkten oder der Waffenkonfiguration ermöglicht. Bisher hat Kuhprah rund 12.800 Euro für das Projekt aufgewendet und liegt damit noch deutlich unter der Budget-Grenze von 25.000 Euro. Es zahlt sich also aus, dass das Community-Mitglied viele Bestandteile des Cockpits selbst zusammenbaut und nicht immer zur erstbesten professionellen Lösung für Enthusiasten greift. Im Forum können Sie sich einen Eindruck vom Projekt verschaffen: [Langzeittagebuch] - Simulatorcockpit F-16 und dazugehörgige Computerinstallation

    Update vom 22.01.: High-End-PC defekt, Cockpit weiter ausgebaut
    Simulatorfan Kuhprah hat leistungsfähige Hardware erhalten: Core i7-3930K, Asus Sabertooth X79, Asus HD 7970 Matrix Platinum, 32 GiByte Corsair Vengeance, Plextor M5 256 GByte und zahlreiche Wasserkühlungskomponenten. Beim PC-Zusammenbau stellte sich allerdings der Prozessor als defekt heraus, auch das Mainboard hat es "zerschossen" (O-Ton Kuhprah) und der Grafiktreiber musste alle 5-6 Stunden wiederhergestellt werden - ob es einen Zusammenhang zwischen diesen Fehlfunktionen gibt? Immerhin hat das Community-Mitglied Fortschritte beim F-16-Nachbau erzielt: Die Displays wurden in der Mittelkonsole befestigt, darüber durften die Rahmen für die Anzeige schon einmal Probe sitzen. Originalinstrumente kosten laut Kuhprah meistens eine vierstellige Summe und sind anders als die Bildschirme natürlich nicht für den heimischen Einsatz vorgesehen. Es ist also fraglich, ob die Ansteuerung der Bauteile überhaupt möglich wäre. Außerdem wurde die Konsole in der Mittelwanne des Cockpits eingelassen. Einzelheiten über das Projekt können Sie im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum nachlesen: [Langzeittagebuch] - Simulatorcockpit F-16 und dazugehörgige Computerinstallation

    Original-Artikel vom 29.11.:
    Der Aufbau entspricht dem Cockpit eines General Dynamics F-16, einem Mehrzweckkampjet, der seit den 70er Jahren produziert wird und mittlerweile von Lockheed Martin gefertigt wird. Kuhprah setzt vorwiegend auf Eigenbaulösungen und hat daher noch vieles zu erledigen. Der Simulationsfan lässt die PCGHX-Community an seinem Projekt teilhaben und hat Großes vor: Am Ende sollen alle Schalter, Drehregler, Anzeigen und sonstige Elemente voll funktionsfähig und für das Spielen am PC geeignet sein.

    Zum Einsatz kommen unter anderem ein 10,4-Zoll-Display zur Anzeige der Fluggeschwindigkeit, der Höhe, des künstlichen Horizonts, des Anstellwinkels und der Steig-/Sinkrate sowie zwei 5-Zoll-LCDs. Der Anschluss erfolgt via VGA-Kabel an der zweiten Grafikkarte des PCs. Als Betriebssystem soll Windows 8 zum Einsatz kommen. Kuhprah treibt einen hohen finanziellen Aufwand und hat nach eigener Aussage ein Budget von 25.000 Euro eingeplant. Es handelt sich also um ein hochwertiges Unikat, dessen Erstellung viel Opferbereitschaft fordert. Mehr zu dem faszinierenden Projekt erfahren Sie im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum: [Langzeittagebuch] - Simulatorcockpit F-16 und dazugehörgige Computerinstallation

  • Es gibt 29 Kommentare zum Artikel
    Von MistaKrizz
    sehr geil MFG
    Von Blutrache2oo9
    Bräuchte man nur noch ´ne gute Flugsim, die auch etwas aussieht^^
    Von epitr
    Sehr tolles Projekt.Man sieht einfach, dass da Einiges an Leidenschaft drin steckt.
    Von Negev
    Ich denke der Erbauer dieses Jet-Cockpit hat keine Geldprobleme... welchen Job er auch ausübt. Aber respekt vor…
    Von INU.ID
    Respekt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1038007
Casecon
Gaming extreme: Flugsim-Fan baut Jet-Cockpit für 25.000 Euro - die Community ist begeistert
Das Community-Mitglied Kuhprah aus der Schweiz zählt sich zu den Dinosauriern in der Spielelandschaft und interessiert sich für militärische Flugsimulationen - ein Genre für Spezialisten also. Um diese Programme möglichst wirklichkeitsgetreu erleben zu können, bastelt der Schrauber an einem Simulatorcockpit eines Kampfjets.
http://www.pcgameshardware.de/Casecon-Hardware-255515/News/Gaming-extreme-Flugsim-Fan-baut-sich-sein-eigenes-Jet-Cockpit-1038007/
22.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/PCGHX-Promo-Jetcockpit-017-pcgh.jpg
tagebuch,flugsimulation
news