Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Call of Juarez: Bound in Blood - Waffen im Video und Entwicklerinterview

    Ein neuer Video und ein Entwicklerinterview zu Call of Juarez: Bound in Blood geben Einblicke in die Waffen, die im Gangsterepos von Techland und Ubisoft zur Verfügung stehen.

    Call of Juarez: Bound in Blood (2) Call of Juarez: Bound in Blood (2) Quelle: Ubisoft/Techland Ubisoft kündigte heute die Veröffentlichung eines neuen Trailers zu Call of Juarez: Bound in Blood sowie nähere Details zum Spiel an, welche in einem Entwicklerinterview mit Pawel Kopinski, Hauptverantwortlicher PR Produkt Manager, erläutert werden. Call of Juarez: Bound in Blood nimmt den Spieler mit auf eine Reise durch das vom Bürgerkrieg verwüstete Georgia bis hin zu den aztekischen Ruinen von Mexiko. Noch nie war der Westen so wild wie hier: Der Spieler schlüpft in die Rolle der beiden McCall-Brüder, die sich in ein aufregendes Abenteuer voller Gesetzlosigkeit und Habgier stürzen, das mitten in der legendären Ära der amerikanischen Geschichte spielt.

    Der Trailer zeigt die im Spiel zu Verfügung stehenden Waffen, über die der Spieler verfügen kann: darunter verschiedene Revolver, großkalibrige Kanonen und Maschinengewehre. Jeder zielgenaue Schuss erhöht die Konzentration der McCall-Brüder. So schaltet der Spieler neue Feuer-Modi frei und kann gegen eine Überzahl von Feinden bestehen. Teamwork zwischen den Brüdern zahlt sich ebenso aus, denn dadurch lassen sich noch stärkere Angriffe ausführen.

    Was kannst du uns über die Waffen im Spiel erzählen? Was hat euch inspiriert?
    Den Wilden Westen umranken viele Mythen und wir alle haben sofort bestimmte Bilder im Kopf, wenn wir an diese Epoche denken. Western-Fans lieben eine Reihe von Schusswaffen und verbinden mit ihnen die Ära des "Alten Westens": Das Henry-Gewehr, das Gatling-Geschütz und natürlich diverse Revolver. Wir haben uns bei der Entwicklung von Call of Juarez für eine Art "Italo-Western"-Realismus entschieden: Alle Waffen wurden originalgetreu und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Einige Waffen haben wir jedoch in die Handlung des Spiels integriert, obwohl sie rein historisch betrachtet erst später eingeführt wurden. Genau wie bei Ninja und Piraten gilt auch für Cowboys, dass die Realität weitaus weniger aufregend war, als die Legenden es uns manchmal glauben lassen. Während dieser geschichtlichen Epoche sind die Menschen vor allem, wenn sie nicht in einer Armee dienten, mit sehr unzuverlässigen, ungenauen Schrotgewehren aus nächster Nähe aufeinander losgegangen. Wir dagegen wollten in Call of Juarez: Bound in Blood romantische Revolver-Duelle und Scharfschützen, die auf unglaubliche Entfernung noch ins Ziel treffen, denn diese Elemente lieben wir an klassischen Western. Den Spieler erwartet ein spannender Mix aus klassischen Waffen wie Gewehren und Revolvern sowie einzigartigen und interessanten Erfindungen wie der Volcano Gun (die auf einem der ersten Pistolen-Entwürfen beruht) oder der Hybrid Gun, die zwei unterschiedliche Arten von Munition verschießt.

    Wie ermöglichen die Waffen des Wilden Westens coole Schießereien und Feuergefechte?
    Der Wilde Westen gibt Schießereien ein ganz spezielles Feeling und eine eigene Dynamik. Natürlich ist die Luft sehr bleihaltig, doch im Gegensatz zu modernen Automatik-Waffen gibt es kein Dauerfeuer und keine riesigen Magazine, so dass jeder einzelne Schuss zählt. Dies ermutigt den Spieler, im Kampf einen vergleichsweise taktischen Ansatz zu wählen. Lasst euch dadurch aber nicht täuschen - Bound in Blood ist ein durch und durch kompromissloses, actiongeladenes Spektakel. Dies verdanken wir dem revolutionären Deckungs-System, das die Kampfmechanik des Spiels ideal ergänzt. Der Spieler kann sich ohne Rücksicht auf Verluste wild um sich schießend in den Kampf stürzen und wird dennoch instinktiv die vorhandenen Möglichkeiten in Deckung zu gehen ausnutzen, genau wie er es auch in einem echten Feuergefecht tun würde. Er braucht hierfür keine zusätzlichen Knöpfe drücken oder seinen Spielcharakter über umständliche Befehle aus der Deckung kommen lassen - er kann sich stattdessen ganz auf die pausenlose Action konzentrieren.

    Was ist noch so bemerkenswert an den Waffen?
    Alle Waffen sind in vier möglichen "Qualitätsstufen” verfügbar: rostig, durchschnittlich, gut und überragend. Dies spiegelt die Eigenschaften und den Zustand jeder einzelnen Waffe wider und beeinflusst ihren Schaden und ihre Schussfolge. Besiegte Gegner lassen hin und wieder bessere Waffen zurück, aber Waffenläden sind die wichtigste Quelle für Schusswaffen im Spiel. Sie bieten nicht nur durchschlagskräftigere Waffen an, sondern erlauben es dem Spieler zusätzlich, ihre Munitionsvorräte und Sprengsätze aufzustocken. Dies macht sie zu sehr wichtigen Orten in der Spielwelt.

    Gibt es auch Waffenstellungen im Spiel?
    Natürlich! Gatling Guns spielen in dem Aufeinandertreffen der Brüder mit Banditen, Abtrünnigen und Rebellen eine wichtige Rolle. Dank ihrer unübertroffenen Reichweite, Kraft und Feuerrate ist die Gatling eine tödliche Bedrohung in den Händen der Feinde, kann aber andererseits auch unbezahlbar für den Spieler sein, wenn er sie erobern kann. Ray McCall ist sogar stark genug, dass er ein solches Monstrum aufheben und sich damit bewegen kann.
    Schwerere Waffen tauchen auch in verschiedensten Situationen auf. Kanonen sind die stärkste Waffe im Spiel und können gleich eine ganze Gruppe an Zielen außer Gefecht setzen. Die McCalls versuchen auch an diese Waffen zu kommen, werden sich aber des Öfteren am anderen Ende des Kanonenrohrs wiederfinden.

    Das Deckungssystem - Inspiration, Mechanik und Erfahrungen
    Bei Actionspielen aus der Ego-Sicht wird häufig auf ein richtiges Deckungssystem verzichtet und stattdessen auf eine Kombination aus Ducken hinter großen Objekten und zur Seite lehnen gesetzt. Techland entschloss sich, diesen Teil des Gameplays zu überarbeiten und entwickelte eine intelligente und nahtlose Methode. Das Resultat ist intuitiv und funktioniert wie von Zauberhand. Erreicht ein Spieler ein Objekt, welches geeignet wäre, um den Kugelhagel abzuwehren, wie etwa ein Fass, klemmt sich der Charakter automatisch dahinter. Nun kann der Spieler zielen und schießen wie üblich, ist allerdings dank der Deckung deutlich besser geschützt. Möchte der Spieler ein Ziel anvisieren, was sich etwa um eine Ecke herum befindet, muss er sich weiter aus der Deckung lehnen, was mit dem rechten Stick oder der Maus geschieht. Die Spieler können sich von dem Objekt auch jederzeit wieder wegbewegen, fließend und ohne eine weitere Taste drücken zu müssen. Dieses System simuliert den natürlichen Instinkt, eine passende Deckung zu suchen, um in Schusswechseln einen Vorteil zu haben - das klappt in Bound in Blood so gut wie nie zuvor.

    Wie hat sich der Concentration Mode seit dem ersten Teil entwickelt?
    Wir wissen, dass das dramatische Zeitlupenschießen des Concentration Mode etwas war, was die Spieler am ersten Call of Juarez geliebt haben. Dieses Feature auszubauen, war also eine logische Entscheidung für Bound in Blood. Dieses Mal hat jeder McCall einen eigenen, einzigartigen Concentration Mode. Ray hat die Fähigkeit, mehrere Ziele zu markieren und sie dann alle gleichzeitig auszuschalten, indem er einen tödlichen Kugelhagel auf sie loslässt. Diese Fähigkeit ist sehr effektiv gegen Gruppen von Gegnern, die ansonsten zu schwer zu besiegen wären. Thomas hat dagegen eine andere Fähigkeit in seinem Trickarsenal: Sein Concentration Mode sorgt dafür, dass die Waffe automatisch gespannt und abgeschossen wird. Auf der Konsole muss der Spieler den rechten Analogstick nach unten ziehen, um die Waffe zu spannen und den Trigger bedienen, um zu schießen. Die Ziele werden automatisch anvisiert und umso schneller der Spieler diese Sequenz wiederholen kann, desto mehr Feinde kann er innerhalb des Zeitlimits ausschalten. Das ist eine exzellente Methode, um sich aus einer Umzingelung zu befreien. Thomas kann außerdem einen Bogen benutzen und seine Gegner damit leise und effizient ausschalten. Auch für diesen gibt es einen speziellen Concentration Mode, der Zoom und Zeitlupeneffekt kombiniert.

    Cooperative-Concentration-Mode - Was ist daran so besonders und wie habt ihr es geschafft, dass es auch gut funktioniert?
    Der Cooperative-Concentration-Mode wird in Situationen eingesetzt, in denen die McCalls scheinbar keinerlei Chancen haben. Normalerweise ist es keine gute Idee, einen Raum voller Feinde, die sich in Deckung befinden, anzugreifen oder aus der Deckung zu kommen und in ein offenes Gebiet zu laufen, während der Feind gut geschützt angreifen kann. Mit der Waffenerfahrung der beiden Brüder und der perfekten Zusammenarbeit sind sie aber in der Lage, die Situation zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der Cooperative-Concentration-Mode funktioniert so wie das Zeitlupen-Schießen und -Zielen wie im Original, das Spieler an Call of Juarez so mochten. Es gibt nichts Besseres, als in eine ausweglose Situation zu geraten und dann am Ende doch die Oberhand zu haben - auch wenn es ein tödliches Spektakel darstellt. Die kombinierte Feuerkraft von Thomas und Ray reicht völlig aus, um mit allem fertig zu werden, was der Wilde Westen zu bieten hat.

    Interessante Links zum Thema Call of Juarez: Bound in Blood:
    Call of Juarez Bound in Blood: Rückschritt bei API-Unterstützung
    Call of Juarez - Bound in Blood: Neues Video und heiße Cowgirls

  • Call of Juarez
    Call of Juarez
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Techland
    Release
    15.08.2008

    Stellenmarkt

    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von Gixxer84
    bin schon sehr gespannt drauf....mal sehen ob ich´s kauf
    Von Xel'Naga
    Da das spiel sich um den Wilden Westen dreht werde ich mir wahrscheinlich nicht kaufen - mal sehn. Aber die Grafik ist…
    Von kays
    Bin echt schon gespannt auf das Spiel, der erste Titel hat mich schon begeistert doch wenn ich nun noch das Vid von…
    Von INU.ID
    Also das würde ich vorher noch nachholen, zumal es den ersten Teil schon für lau gibt.@Topic. Wenn es "nur" so gut wie…
    Von KeTTenHuND
    So gut wie gekauft, macht schon Spass sich das Vid anzuschauen - aber zocken wäre die Lösung .//so longKeTTe
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
685716
Call of Juarez
Waffen-FAQ von Techland
Ein neuer Video und ein Entwicklerinterview zu Call of Juarez: Bound in Blood geben Einblicke in die Waffen, die im Gangsterepos von Techland und Ubisoft zur Verfügung stehen.
http://www.pcgameshardware.de/Call-of-Juarez-Spiel-19660/News/Waffen-FAQ-von-Techland-685716/
02.06.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/COJBIB_ALL_Screenshot_Guns_Package_Town_Gunfight.jpg
Call of Juarez: Bound in Blood, Video, Waffen, Entwickler,
news