Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sperrfeuer Software-Overclocker(in)
        Zitat von "Dr Bakterius"
        Ja das Sommerloch kommt wieder näher. Die könnten im nächsten Patch ja Alice Schwarzer als Ramborine einfügen. Damit wäre die andere Fraktion dann ja vielleicht zufrieden
        Können ja den Kopf von Alice Schwarzer auf jeden Russen setzten, dann gäbe es gleich noch nen paar extra Käufer
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Ja das Sommerloch kommt wieder näher. Die könnten im nächsten Patch ja Alice Schwarzer als Ramborine einfügen. Damit wäre die andere Fraktion dann ja vielleicht zufrieden
      • Von SAVVYER Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @ Graf von Teraherz- so eine simple Anfrage war das eigentlich gar nicht, schau dir den Twitter Account von dieser Feministin an und die Links, die sie im Zusammenhang mit dieser Frage gepostet hat.

        Plötzlich twittert sie Leserbriefe wie benachteiligt doch Frauen in Computerspielen seien und so weiter.

        Hier eine Antwort von ihr auf nen leserpost:

        "Yup, you have pretty much summed up my frustrations. The videogame industry is still mainly run by men, so they assume most of the people enjoying said games are also men. Since that’s the largest demographic.
        So, we have this reoccurring trope in games where the main character is almost always male, always powerful, brave, a badass, etc. And if there are female characters, they are either completely eroticized (to cater to the average heterosexual male gamer’s fantasies, obviously), or they are the designated “damsel in distress” who constantly relies on the male hero to help them. Or, sometimes, they die early on, giving the male character a more dynamic story arch. All of which are terrible one-sided and totally unrealistic representations of and for women."

        Das ist pures Trollen was die da postet, klar catert die Spielindustrie der Hauptzielgruppe, die wohl zu 85+ % männlich ist. Wenn man spielt will man was fürs "Auge" haben. ChipNDales Shows würde sich kaum eine Frau anschauen, wen diese aus kleinen, übergewichtigen und am Körper vollbehaarten Männern bestehen würde.

        Und in Asien macht man kaum Werbung mit schwarzen Menschen- welch ein Wunder, die CATERN JA NUR DIE HAUPTZIELGRUPPE...

        @ MM777 - dir stimme ich auch absolut zu, fachlicher und realitätsnäher kann man die Sache nicht darstellen.

        Das witzige daran ist doch das- wenn man sich die paranoiden Feministinen ansieht, die fast ohne Ausnahme extrem unattraktiv und oft ungepflegt aussehen. Weil diese jetzt keinen Bock haben sich dem Schönheitsideal der Frau anzupassen, verbreiten Sie überall sexistische Propaganda und trollen über jede Belanglosigkeit. Alle anderen Frauen die halbwegs attraktiv sind, wollen und bestehen selber darauf dem typischen schöneren und empfindlicheren Geschlecht zu entsprechen und so behandelt zu werden, was ich absolut ok finde.
      • Von PCuner Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Dieser kleinkindische Krieg wird niemals enden, egal was man tut....
      • Von Idefix Windhund BIOS-Overclocker(in)
        *lol* Da fragt eine Frau dem Publisher wieso so wenig Frauen im Spiel sind, PCGHX macht daraus einen kleinen Skandal und die User schlagen sich die Köpfe daraufhin ein. Zu Herrlich wie doof man doch zusammen sein kann.

        Wenn ich jetzt zu McDonalds in die Stadt gehe und frage ob ich mit EC oder Kreditkarte zahlen kann und bekomme ein "Nein, nur Bares". Schreibt dann jemand auch "McDonald Bezahlungssystem Mittelalterlich" und wieder finden sich User die darüber schimpfen das nur verwöhnte reiche mit Kreditkarten zahlen und wiederum andere sagen das nur die armen Hartz 4 Empfänger ein paar Cent Bargeld immer in der Tasche haben.

        Ich liebe es
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
831396
Call of Duty: Modern Warfare 3
Twitter meets CoD
Spielekritik der ganz anderen Art erfährt gerade Modern-Warfare-3-Macher Robert Bowling. Denn bei Twitter wird dem neuen Shooter Frauenfeindlichkeit vorgeworfen, weil dieser anscheinend zu wenige Vertreter der weiblichen Spezies beherbergt. Allerdings kontert der Infinity-Ward-Mitarbeiter die Kritik recht gelassen.
http://www.pcgameshardware.de/Call-of-Duty-Modern-Warfare-3-Spiel-44147/News/Twitter-meets-CoD-831396/
27.06.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/modern_warfare_3_e3_2011_1.jpg
modern warfare 3,twitter,infinity ward
news