Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MM777 Komplett-PC-Käufer(in)
        @ruyven_macaran: Sorry wegen off-topic. Den völlig lächerlichen Kommentar von eckism konnte ich einfach nicht stehen lassen. Die anschließende Diskussion war so nicht geplant.

        Nur noch eine letzte Anmerkung zu Utjenet, dann schreib ich hier nix mehr:

        Der Norweger war kein christlicher Fundamentalist, sondern ein Rechtsextremer. Dass einige unseriöse Medien so einen Blödsinn schrieben, ging darauf zurück, dass auf seiner Facebook-Seite bei religiöse Ansichten "christlich" stand. Mehr nicht. Ich hab die Zusammenfassung seines Buches gelesen. Nichts davon ist christlich motiviert. Tue mir einen Gefallen und verbreite hier bitte kein Halbwissen mehr, denn sowas möchte ICH hier nicht mehr lesen... Alles weitere in einer PN.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)


        In dieser News geht es um MW3, nicht um Religion. In diesem Thread geht es um diese News, nicht um Religion.

        Wer sich darüber unterhalten will, kann dies in einem getrennten Thread in entsprechenden Forenbereichen tun - und dann bitte auch mit dem Maß an Respekt, Sitte, Wahrheitsgehalt und Quellenbelegen, dass ein derartiges, für einige Leute sehr wichtiges und persönliches, Thema gebietet
      • Von Utjenet Schraubenverwechsler(in)
        @MM777: also als ich diesen Text gelesen hab wusste ich net was ich dazu sagen soll..

        Alleine das Attentat in Oslo, wo 97 Menschen getötet wurden wurde von einem Christlichen Fundamentalisten durchgeführt (was übrigens dieses Jahr war)..
        Und der ganze Text sagt eigentl schon aus und klingt meiner Meinung nach ziemlich chauvinistisch.. und das es zurzeit so viele Anschläge vom Islam gibt hat nichts damit zu tun das Mohammed ein Kriegsheld war.. Ich persöhnlich finde das solche Aussagen ein komplett Idiotisch und aus dem Sinn gegriffen sind..
        Ach und klar haben Christen etwas mit den Anschlägen zu tun, (das soll jetz keine Rechtfertigung für die Anschläge sein, noch finde ich es als ein Grund soetwas zu tun, aber das trägt auch seinen Beitrag dazu) da sich ja die Länder in denen diese Anschläge zurzeit oft verübt werden von Truppen besetzt sind (Ja sie sind besetzt auch wenn Deutschland es ablehnt das als "Krieg" zu bezeichnen) und dort fühlt man sich dann nunmal unterdrückt und das führt zu Hass. Und dann gibt es Leute die das ausnützen und dann Terroristen ausbilden und manipulieren. Das ist auch eigentl ihr einziger Weg sich zu wehren, da der Feind nunmal mehr Soldaten hat, die besser Ausgebildet sind und besser bewaffnet sind. Ich glaube kaum das es so viele Anschläge geben würde wenn man deren Länder nicht besetzen würde.
        Das hat auch nichts mit Islam zu tun, ich glaube es würde genauso aussehen wenn die "mächtigeren" Länder von Islamisten geführt werden würden und dann denk ich würden einige wenige Christen so vorgehen!

        Es hat einfach etwas mit der jetzigen instabilen Lage zu tun.. wenn ein Mensch seine Freiheit in Gefahr sieht versucht er sich halt zu wehren, ob man das friedlich macht oder mit Gewalt ist dann wieder eine andere Frage, hat aber nichts mit Religion zu tun.
        Und ja man kann alle Religionen über alle Zeiträume vergleichen, obwohl ich jetzt Buddhismus da rausnehmen würde.. aber es sieht nunmal so aus das jede Religion eigentl von Frieden erzählt, sie aber von einigen wenigen dafür verwendet wird um grausames zu machen und das dann zu rechtfertigen! Das sieht man heutzutage wo ein paar Islamisten Terroranschläge verüben und dann es wieder Leute gibt die deswegen es auf alle schieben (was dein text aussagt, ob dus wolltest oder nicht) oder früher mit der der Hexenverbrennung und Kreuzzügen (wobei hierbei mehr teilgenommen haben als früher, was aber an der Zeit lag und nicht an der Religion). Es macht eigentl keinen Unterschied ob man nun zu Allah oder zu Gott betet, die meisten glauben daran, ohne das sie andere hassen weil sie an wen anders glauben!

        Und bitte denk nächstes mal drüber nach mm777 wenn du etwas postest, ich finde deinen Beitrag echt extrem chauvinistisch und hoffe das ich so einen mist nichtmehr lesen muss.

        Edit: Sry wegen Offtopic aber als ich das gelesen hab hab ich vergessen um was es hier eigentlich geht^^
      • Von Toffelwurst Freizeitschrauber(in)
        Zitat von MM777
        @toffelwurst: Wenn Mord niemals verjährt, wie würdest du es finden, wenn dich jeder fortan "Nazi" nennt?

        Im Übrigen macht ihr - du und eckism - einen Fehler: Ihr verallgemeinert mal eben alle Religionen und das über alle Zeiträume. Alle religiös motivierten Terrorakte der letzten Jahrzehnte wurden von Islamisten durchgeführt. Was haben Buddhisten, Hinduisten, Christen usw. damit zu tun? Ich habe den Eindruck, dass je mehr Gewalttaten durch Islamisten ausgeführt werden, desto stärker wächst das Misstrauen gegenüber Christen. Eigentlich paradox, oder? Somal, wenn man bedenkt, dass die Grundlage des christlichen Glaubens die Botschaft von Jesus ist, die ja pazifistischer und sozialer kaum sein kann... Wer war nochmal der Begründer des Islams? Ach ja, Mohammed, ein Kriegsheld... So viel dazu. Aber "Religionen" sind selbstversändlich alle gleich... Ist klar. Und irgendwo bauen die Buddhisten wahrscheinlich gerade Massenvernichtungswaffen und die Zeugen Jehovas kommen bald mit Napalmfliegern... :

        Im Übrigen bin ich nicht annähernd so schlecht in Geschichte bewandert wie du vermutest. Es schadet jedoch nicht, auch mal tiefer in die Ursachen von scheinbar religiösen Konflikten des letzten Jahrtausends zu forschen, als du es tust... Die realen Motive sind meistens andere, die Religion oft nur ein Vorwand.
        Wenn du auf Gedeih und Verderb unbedingt das letzte Wort haben willst, dann sei es dir hiermit gegönnt. Ich habe meine Gründe, warum ich über dein Wissen und deine Anschauungen nur müde lächeln kann.
        Also werde glücklich damit, dass du das letzte Wort hattest.
      • Von MM777 Komplett-PC-Käufer(in)
        @toffelwurst: Wenn Mord niemals verjährt, wie würdest du es finden, wenn dich jeder fortan "Nazi" nennt?

        Im Übrigen macht ihr - du und eckism - einen Fehler: Ihr verallgemeinert mal eben alle Religionen und das über alle Zeiträume. Alle religiös motivierten Terrorakte der letzten Jahrzehnte wurden von Islamisten durchgeführt. Was haben Buddhisten, Hinduisten, Christen usw. damit zu tun? Ich habe den Eindruck, dass je mehr Gewalttaten durch Islamisten ausgeführt werden, desto stärker wächst das Misstrauen gegenüber Christen. Eigentlich paradox, oder? Somal, wenn man bedenkt, dass die Grundlage des christlichen Glaubens die Botschaft von Jesus ist, die ja pazifistischer und sozialer kaum sein kann... Wer war nochmal der Begründer des Islams? Ach ja, Mohammed, ein Kriegsheld... So viel dazu. Aber "Religionen" sind selbstversändlich alle gleich... Ist klar. Und irgendwo bauen die Buddhisten wahrscheinlich gerade Massenvernichtungswaffen und die Zeugen Jehovas kommen bald mit Napalmfliegern... :

        Im Übrigen bin ich nicht annähernd so schlecht in Geschichte bewandert wie du vermutest. Es schadet jedoch nicht, auch mal tiefer in die Ursachen von scheinbar religiösen Konflikten des letzten Jahrtausends zu forschen, als du es tust... Die realen Motive sind meistens andere, die Religion oft nur ein Vorwand.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
854185
Call of Duty: Modern Warfare 3
Kontroverse Szenen
Die Modern Warfare-Reihe wäre ohne Schocksekunden nur schwer vorstellbar. Sledgehammer Games und Infinity Ward würden diese aber nicht ihrer selbst wegen einfügen. Das erzählten die Entwickler unlängst in einem Interview.
http://www.pcgameshardware.de/Call-of-Duty-Modern-Warfare-3-Spiel-44147/News/Kontroverse-Szenen-854185/
12.11.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/Modern_Warfare_3_Singleplayer_Screenshots_Xbox_360_03.jpg
action,modern warfare 3,infinity ward,activision
news