Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Vorschau zu CoD Black Ops 3: Shadows of Evil - L.A. Noire-Feeling mit Hirnliebhabern

    Treyarch liefert mit seinen Black-Ops-3-Zombies ein Ü-Ei an Features ab: messerscharfe Tentakelarme, magische Schwerter, aber auch Mafia-Thompsons und Hightech-Sturmgewehre. Ron Perlman, Heather Graham und Jeff Goldblum spielen mit, die Karten sind größer und das visuelle Design geht mehr Richtung Film Noir. Von Ryan Southardt / Benjamin Kratsch.

    Hoppla, was stürmt denn da auf der Comic Con in San Diego auf uns zu? Es ist nicht düster und grimmig, sondern fröhlich und stimmig. Unterlegt mit feinster Jazz-Musik klingt es aus dem Off: "Eure Sünden dienen mir nur als Einladung". Die Stimme gehört zu Robert Picardo, den kennen Sie vielleicht noch als Doktor vom Raumschiff Voyager. In Black Ops 2 spielte er den Chef-Chemiker von Terrorschurke Menendez, in der Shadows of Evil getauften Zombie-Kampagne von Call of Duty: Black Ops 3 dreht sich die ganze Geschichte um ihn. Denn er ist der Shadow Man, der Schattenmann.

    Mehr zu Black Ops 3:
    • Call of Duty: Black Ops 3 auf dem PC in 4K gespielt - Adios, Michael-Bay-Schlauch-Shooter!
    • Call of Duty: Black Ops 3 - Juggernog Edition mit funktionsfähigem Kühlschrank
    • Call of Duty: Black Ops 3 immer noch mit alter Engine - Handlung angeblich tiefgründiger als je zuvor
    Er bestraft die Protagonisten für ihre Sünden. Darunter einen Polizisten, der sich schmieren lässt und eine Burlesque-Tänzerin, die ihre Kunden bestiehlt. Und einen Boxer, der einen Schlagring in seinem Handschuh versteckt, um sich Siege zu ermogeln so wie einen Magier - die arbeiten ja meist mit faulen Tricks. Für ihre Machenschaften werden sie vom Shadow Man in die Horror-Version der fiktiven Stadt Morg City, einem wilden Mix aus dem New York der Mobster und Mafiosos und dem Las Vegas der 40er entführt. Das Flair, die Lichtstimmung, fühlt sich ein bisschen an wie L.A. Noire.

    02:36
    Call of Duty: Black Ops 3 - Shadows of Evil Zombies: Enthüllungstrailer von der SDCC
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3

    Namhafter Cast, richtige Story, die Stars auf der Bühne

          

    Die Exo-Zombie-Kampagne von Call of Duty: Advanced Warfare hatte mit Jon Malkovich, Bill Paxton, Rose McGowan und Jon Bernthal auch eine hochkarätige Riege von Schauspielern an Bord, machte daraus aber wenig. Ein Spruch hier, ein One-Liner da – Sledgehammer hat von Activision offensichtlich nicht viel Budget bekommen für seine Zombie-Kampagne, denn ein paar mehr Zwischensequenzen hätten es schon sein dürfen. Treyarch will es besser machen, die Geschichte seiner einzelnen Charaktere auf unterschiedlichen Karten erzählen, mit richtigen geschauspielerten und via Mo-Cap aufgenommenen Cutscenes arbeiten. Schließlich ist jetzt deutlich mehr Geld da, in der Singleplayer-Kampagne erstellen Sie Ihren Charakter selbst – dadurch lässt sich das sicherlich nicht gerade kleine Salär von Hollywood-Titanen wie Kevin Spacey einsparen und eher auf die beiden Geschichten verteilen.
    Treyarch will bei der Zombie-Kampagne für Black Ops 3 vieles besser machen.
    Um seinen Anspruch zu unterstreichen, hat Chefautor und Campaign Director Jason Blundell gleich mal alle Stars mit aufs Panel der Comic Con gebracht: Heather Graham spielt die klassische Femme Fatale, die die Männer erst um ihren Verstand und dann um ihre Geldbörse bringt. "Sie träumt davon reich und ein Star zu sein, dafür würde sie alles tun. Sie ist nicht unbedingt das nette Mädchen von Nebenan" – so die Schauspielerin aus Hangover, Californication und Scrubs. Hellboy Ron Perlman boxt mit unlauteren Vorteilen und besticht schon mal den Schiedsrichter – "ich mache das nur, um vor meinen Kids den coolen Daddy mimen zu können. Hey, ich bin ein 65 Jahre alter Sack und spiele in Call of Duty mit, wenn das nicht cool ist", so der gebürtige New Yorker, der aktuell vor allem als Rocker-Chef in Sons of Anarchy auf der Harley unterwegs ist. Jeff Goldblum dreht gerade mit Roland Emmerich Independence Day: Resurgence, konnte daher leider nicht nach San Diego kommen. Er spielt den Magier, der sich durchs Leben trickst.

    Keine Sorge, die alten Kameraden wie Nikolai, Dempsey, Takeo und Richtofen kommen zurück. Allerdings in einem anderen Modus, dem Remake zu 'Der Riese'. Keine Sorge, die alten Kameraden wie Nikolai, Dempsey, Takeo und Richtofen kommen zurück. Allerdings in einem anderen Modus, dem Remake zu "Der Riese". Quelle: Activision

    Ein Kaugummi-Automat als 3D-Printer für Tentakelarme?

          

    Die Geschichte ist mystischer, erinnert beinahe an The Darkness und auch das Szenario lässt sich eher als Mischung zwischen L.A. Noire und Mafia 3 beschreiben, mit düsteren Hinterhöfen und von Neon-Licht grell beleuchteten Boulevards. Geballert wird zwischen süffigen Cowboy-Saloons und noblen Tanzbars, die entsprechenden Wummen spuckt ein Kaugummi-Automat aus. Der ersetzt quasi den 3D-Printer aus Advanced Warfare, lässt unsere Protagonisten mit etwas Glück aber auch mutieren. Ihnen wachsen dann Tentakel aus den Armen, die Sicht verschwimmt, Zombies werden stärker von ihrer Umgebung abgehoben. Sie schlagen zu, lassen die Hirnliebhaber durch die Luft segeln oder zerschnetzeln sie mit den scharfen Stacheln an den Tentakeln.
    Die Geschichte erinnert beinahe an The Darkness.

    Prinzipiell können Sie weit ausholen für Umgebungsschaden, also möglichst viele Untote treffen oder sich auf einen konzentrieren. Schließlich gibt es auch Bosse, schwülstige Monster mit drei Köpfen und gleich vier Tentakeln. Die heben Ihre Mitstreiter hoch; feuern Sie jedoch schnell genug, lassen sie diese auch wieder fallen. Es gibt allerdings auch unterschiedliche Schwerter: Eines mit einer blauen Aura, das Sie wie ein normales Breitschwert führen und ein brennendes, das geworfen wird und bei Aufprall in einer Feuerwand explodiert. Praktisch, um die drei Köpfe des Wesens nacheinander zu vernichten, denn nur dann stirbt es.

    02:48
    Call of Duty: Black Ops 3 - Zombies-Bonus-Map The Giant im Trailer
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3

    Mit der Thompson auf Alienjagd

          

    Ja, es geht wohl auch in Black Ops 3 wieder in die Vergangenheit. Zumindest weisen darauf Thompson-Sturmgewehr, Colt Phyton-Revolver und Remington-Shotgun mit zwei Läufen hin – ein Arsenal, das sich auch in Der Pate wiederfinden lässt und gut ins 40er-Jahre-Szenario passt. Aber auch CoD-Klassiker werden wieder verteilt: Honey Badger, FN Scar, HK 416 und auch einige Prototypen, die es so noch nicht in freier Wildbahn gibt. Und ein paar abgefahrene Varianten zum Durchbrechen von Zombie-Ringen: Wird man umstellt oder muss eine Barriere durchbrechen, bietet sich das Raketenschild an. Turbo zünden, losdüsen, das Kevlar-Schild (was eigentlich eher eine gepanzerte Tür ist) zermatscht alles auf dem Weg. Danach ist es dann allerdings auch nicht mehr zu gebrauchen – ein Perk, das klug getimed eingesetzt werden will.
    Jeder Charakter hat seine individuellen Fähigkeiten.
    Ansonsten hat jeder Charakter auch seine individuellen Fähigkeiten: Der Boxer haut mit seinem Stahlring jeden Zombie-Kopf mit nur einem Treffer zu Brei, bietet sich also als Frontsau an, quasi als Tank. Andere Charaktere sind eher auf Fernkampf ausgerichtet und erhalten Boni auf die Feuerrate ihrer Waffen. Der Magier hingegen ist ein geübter Messerwerfer und lässt die Klingen tanzen.

    Comic-Con-Fazit: Call of Duty: Black Ops 3 - Shadows of Evil

          

    Wow, das war mal eine Überraschung. Treyarch liefert nicht einfach nur einen Aufguss der sehr beliebten Black-Ops-2-Zombies ab, sondern gibt richtig Gas. Die Engine ist zwar die gleiche wie in der Hauptkampagne, aber das visuelle Gefühl ist ganz anders: Die Kolorierung ist viel kräftiger, die Charaktere sind fast schon Comic-artig gezeichnet. Auch gibt's deutlich mehr Abwechslung, weil das Szenario mehr hergibt. Die Zombies lassen Sie in Hinterhalte in düsteren Gassen locken, an anderer Stelle postieren Sie sich im Team auf einer Brücke und ballern aus allen Läufen auf das Boulevard unter Ihnen.

    Aber Vorsicht: es gibt jetzt auch fliegende Zombie-Aliens mit Flügelchen! Ähnlich wie auch die Hauptkampagne ist der Zombie-Modus vom Level her recht offen, Sie können also entscheiden, wo Sie sich postieren wollen. Der Tresen der Rubby-Rable-Bar bietet guten Schutz, Sie können aber auch die Treppe hochrennen und durchs Geländer ballern. Wie dreist Treyarch allerdings die Tentakel-Idee komplett mit dem verengten, verschwommenen Blick und der Farbveränderung von The Darkness kopiert, ist nicht ganz die feine englische Art.

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1164754
Call of Duty: Black Ops 3
Vorschau zu CoD Black Ops 3: Shadows of Evil - L.A. Noire-Feeling mit Hirnliebhabern
Treyarch liefert mit seinen Black-Ops-3-Zombies ein Ü-Ei an Features ab: messerscharfe Tentakelarme, magische Schwerter, aber auch Mafia-Thompsons und Hightech-Sturmgewehre. Ron Perlman, Heather Graham und Jeff Goldblum spielen mit, die Karten sind größer und das visuelle Design geht mehr Richtung Film Noir. Von Ryan Southardt / Benjamin Kratsch.
http://www.pcgameshardware.de/Call-of-Duty-Black-Ops-3-Spiel-55478/Specials/Shadows-of-Evil-1164754/
15.07.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/BlackOps_Aufmacher_01-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials