Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Call of Duty: Black Ops 3 auf dem PC in 4K gespielt - Adios, Michael-Bay-Schlauch-Shooter!

    Black Ops 3 ist im Multiplayer schneller als Advanced Warfare, aber dank Schubdüsen-Regulierung deutlich nuancierter spielbar. Quelle: Activision

    Satte sechs Stunden stand PCGH in Santa Monica bei Treyarch unter Info-Dauerfeuer. Sechs Stunden voller Koop-Kampagne, gespielt auf dem PC in 4k und einem Multiplayer, der noch wilder, aber deutlich präziser funktioniert als Advanced Warfare. Von Benjamin Kratsch / John Gaudiosi

    Call of Duty: Black Ops 3 zu spielen, ist schon ganz schön irre. Denn das neue CoD ist nicht nur schneller als jeder andere moderne Shooter, es spielt sich auch deutlich präziser. Fast schon wie eine Reinkarnation von Quake. Oder wie Vanquish. Wie in Shinji Mikamis verkanntem Geniestreich grinden Sie förmlich auf der Multiplayer-Karte Hunted durch ein Chalet hoch in den äthiopischen Bergen, zischen mit einem Affenspeed an einem Gegner vorbei, zünden das Jetpack, katapultieren sich an eine Wand, erblicken einen Gegner im Rücken, machen einen Salto und rammen ihm die augmentierte Faust in den Titanbauch. Der Feind wird gegen die Wand geschleudert, Sie aktivieren Ihre kleinen Dragonfly-Hightech-Bienen, die sich auf Ihr Opfer stürzen und es verbrennen. Erster Punkt auf dem Kill-Konto.

    Weiter geht's, auf zum Wall-Run, Booster hochfahren, Powerslide an der Mauer ziehen. Ein Killstreak in Form eines C4-Buggys rast Ihnen entgegen, will Sie zerfetzen, doch Sie katapultieren sich in einen kleinen See, tauchen unter Wasser, der Buggy taucht mit, erleidet einen Elektroschaden und Sie schwimmen unter einem Wasserfall durch, um einen geheimen Zugang zu finden. Black Ops 3 schmeckt zwar nach Titanfall, würzt sein Gameplay aber mit deutlich besser kontrollierbaren Sprüngen.

    02:07
    Call of Duty: Black Ops 3 - Offizieller Enthüllungstrailer mit ersten Gameplayszenen
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3

    Die Schubdüsen: Weniger aggressiv als in Advanced Warfare

          

    Zwar brachte schon Call of Duty: Advanced Warfare neuen Drive in die Serie und veränderte die Bewegungsabläufe radikal, limitierte seine Exo-Suits-Sprünge aber nur auf sehr aggressive Dashes. Sie können im Grunde nur von A nach B springen, nicht aber die Richtung in der Luft ändern oder Aktionen aneinanderreihen. Genau das geht jetzt in Black Ops 3, weil sowohl das Grinden auf dem Boden als auch die Schubdüsen jeweils ein Power-Meter haben. Zudem lassen sich Sprünge durch die Intensität Ihres Tastendruckes sehr nuanciert spielen. Angenommen, Sie springen von einem sehr hohen Punkt auf der Karte, dann können Sie mit kurzem Antippen der Booster-Taste für minimale Schübe sorgen, die ein sanftes Landen ermöglichen. Das ist ein recht komplexes System, das man erst mal verinnerlichen muss, aber gerade für CoD-Veteranen sehr viel mehr Möglichkeiten bietet. Sie können sich weit nach oben katapultieren, dann kurz mit Mini-Tippern in der Luft stehenbleiben, einen Scharfschützen mit C4-Kampfbogen erledigen und dann erst wieder zur nächsten Wand boosten, dort einen Wandlauf starten und so weiter. Damit Ihnen dabei nicht langweilig wird, operiert Treyarch mit neun Klassen, die sich jeweils komplett anders spielen sollen. Vier konnte PCGH bereits auf drei Karten über mehrere Stunden spielen.

    Die Specialists: Hawkeye trifft auf Thor und Black Widow

          

    Sie erlauben die kleine Anspielung auf Marvels neuen Mega-Blockbuster Avengers: Age of Ultron, aber die Charaktere passen einfach zu perfekt.

    • OUTRIDER: Er nutzt einen Sparrow-Kampfbogen in Kombination mit C4-Pfeilen. Der ist sehr effizient, besonders, wenn Sie lernen, wie man förmlich in der Luft steht oder sich aus dem Fall zu drehen und noch einen Treffer zu landen – so wie Hawkeye eben. Zudem verfügt er über eine Wallhack-Augmentierung namens Vision Pulse, die den Herzschlag von Gegnern auch durch Mauern anzeigt. Jeder der Spezialfähigkeiten ist alle vier Minuten (nach aktuellem Alpha-Status) verfügbar. Je besser Sie spielen, desto schneller läuft die Cooldown-Phase ab.

    • SERAPH: Sie nutzt die Annihilator-Gun, die sich Treyarch ganz offensichtlich bei der Smart Pistol von Titanfall abgeschaut hat. Hier könnten sich allerdings Balance-Probleme einschleichen, denn wenn erstmal zwei Gegner markiert sind, werden beide durch One-Hit-Schüsse ausgeschaltet. Das scheint uns etwas zu stark, weil Seraph-Spieler damit einen erheblichen Vorteil in 1-zu-1-Duell haben, gerade während eines Wandlaufs. Mussten Sie auch gerade an sexy Scarlett Johansson alias Black Widow denken?

    • RUIN: Sieht aus wie ein Hightech-Wikinger und als wäre er Thors Sohn, erhebt auch er sich gerne in die Lüfte und schlägt mit einer dicken Druckwelle auf dem Boden auf. Damit lassen sich gleich mehrere Gegner umwerfen, gerade in Kombination mit geübten Outrider-Snipern dürfte das in gewissen Spielmodi wie Search & Destroy für interessante Strategien sorgen.

    • REAPER: Wenn Augmentierungen nicht mehr ausreichen, werden im Jahr 2060 gleich Killer-Roboter eingesetzt. Dieser hier transformiert in Millisekunden seinen Arm zur Minigun und verfügt mit dem Glitch über eines der stärksten Perks des ganzen Spiels. Denn damit können Sie sich auf Knopfdruck dorthin teleportieren, wo Sie vor drei Sekunden waren. Das ist ziemlich cool, weil es immer wieder Überraschungen bereithält. Allerdings geht Treyarch damit auch hohes Risiko, weil die Zeitreisen einen erheblichen Vorteil in Duellen ergeben. Wer seine Angriffe zeitlich gut abpasst und mit Reaper viel trainiert, der kann seinem Gegner leicht in den Rücken schießen. Das Opfer hat dabei nur Millisekunden Zeit, um sich umzudrehen, zu zielen und den Robo zu eliminieren. Oder sich aus der Gefahrenzone zu katapultieren.

    Der Robo Reaper ist eine der Specialist-Klassen und verschießt über den einen Arm One-Hit-Pfeile und den anderen eine Minigun. Der Robo Reaper ist eine der Specialist-Klassen und verschießt über den einen Arm One-Hit-Pfeile und den anderen eine Minigun. Quelle: Activision

    Die Scorestreaks: Von Titanfall inspiriert

          

    Electronic Arts und Respawn sollten auf der E3 dringend Titanfall 2 enthüllen, sonst schnappt sich Call of Duty den ganzen Sci-Fi-Shooter-Kuchen. Nicht nur gehen die Bewegungsabläufe in Richtung EA-Shooter, insbesondere die G.I-Unit, ein großer Roboter mit dicker Gatling, erinnert doch ziemlich an die Titans. Vor allem weil Sie ihn entweder ein bestimmtes Gebiet wie eine Flagge bewachen lassen können oder als Bodyguard einsetzen – exakt wie in Titanfall. Und Sie können Gegner zerplatzen lassen, Call of Duty: Black Ops 3 wird sehr viel brutaler als die letzten Teile. Wenn Sie den Scorestreak für die Kettensägen-Rolldrohnen freischalten, dann stürzen die sich auf Ihre Feinde und Arme, Beine sowie Ohrläppchen fliegen in Fleischfetzen durch die Gegend.

    Extrem spannend dürfte auch das Mothership werden – ein Gunship, das von drei Spielern gleichzeitig kontrolliert werden darf. Das spricht für deutlich größere Karten als die drei, die wir bisher gespielt haben. Bei Stronghold handelt es sich um ein Hightech-Chateau in den Schweizer Alpen, komplett gehüllt in Glas, nur gehalten von einer Stahlkonstruktion, wo sich Parcours-Gefechte mit klassischem Häuserkampf abwechseln. Combine ist eine weitläufige Forschungsanlage in der Sahara mit vielen Wänden und Möglichkeiten, das Zentrum in der Mitte zu umgehen und Hunted mit dem Chalet in den Bergen Äthiopiens mit Wasserfall und Geheimgang unter dem Wasserspiegel haben wir bereits in der Einleitung thematisiert.

    13:46
    Call of Duty: Black Ops 3 - Das zeigt der Trailer wirklich!
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3

    DIE KAMPAGNE: 4k, vier Spieler, jeder mit eigenen Missionszielen!

          

    Treyarch will dieses Jahr ein besonderes Augenmerk auf die PC-Version liefern und verspricht 4k-Texturen. Die sind allerdings noch nicht implementiert, aktuell ist der grafische Stand etwas über Call of Duty: Advanced Warfare, nur mit etwas schärferen Texturen und knackigeren, plastischer wirkenderen Effekten. Tatsächlich wartet in Black Ops 3 die vermutlich größte Überraschung in der Kampagne, denn es ist kein klassischer Michael-Bay-Schlauch-Shooter auf Schienen mehr. Vorbei sind zumindest in einem Level in Kairo die "Hirn aus, Kugeln raus"-Zeiten, denn Sie spielen jetzt auf Wunsch im Vier-Spieler-Koop. Und zwar mit unterschiedlichen Klassen und Aufgaben.

    Die Koop-Kampagne macht Laune, technisch geht da aber mehr. Insbesondere die Umgebungstexturen sollten schärfer ausfallen. Die Koop-Kampagne macht Laune, technisch geht da aber mehr. Insbesondere die Umgebungstexturen sollten schärfer ausfallen. Quelle: Activision
    In einer Szene schwirrt im Jahr 2060 eine Art futuristischer Chinook-Helikopter heran und wirft eine komplette Mauer mit eingebautem Tor sowie zwei Gatlingtürmen an der Seite auf die Straße, um uns in die Ecke zu drängen. Dahinter landen gleich mehrere Transporter und entladen kleinere Mech-Kommandotrupps. Die befehligen wiederum Drohnen, die uns angreifen, ehe die Robos selbst durchs Tor stürmen. In diesem Moment blinken auf den vier PC-Bildschirmen vier unterschiedliche Missionsziele auf: Einer hackt die Mutterdrohne, damit wir sie gegen die kleineren Hightech-Nervtöter einsetzen können. Ein anderer mimt den Scharfschützen, der Dritte sorgt mit seinem schweren MG für Sperrfeuer und der Sprengstoffexperte sprintet in den Untergrund, um die Stützen zu sprengen, die die ganze Straße mit einem mächtigen Grollen in sich zusammenfallen lässt. Herrlich abgedreht und amerikanisch, so wie ein Call of Duty sein muss. Spannend daran: Durch das neue Cyber-Cores-System entscheiden Sie wie in einem Rollenspiel selbst, welche Fähigkeiten Sie leveln wollen. Das ist sicherlich eine der wichtigsten Singleplayer-Neuerungen, denn Call of Duty: Advanced Warfare war gerade, was die Gadgets anging, doch sehr restriktiv und schrieb in den meisten Missionen exakt vor, wann Sie welche Drohne hacken und damit im nächsten Raum eine Schar Soldaten in die Luft sprengen.

    Reklame: Call of Duty Black Ops 3 jetzt bei Amazon bestellen

  • Call of Duty: Black Ops 3
    Call of Duty: Black Ops 3
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Treyarch Corporation
    Release
    06.11.2015

    Stellenmarkt

    Es gibt 26 Kommentare zum Artikel
    Von Straycatsfan
    Sehr reißerisch geschrieben, in der Tat. Unabhängig davon, Zitat: Weiter geht's, auf zum Wall-Run, Booster…
    Von Gluksi
    @oldsql.Triso ich will dir nicht wieder sprechen. Zwecks Inszenierung. das ist AAAA+++++ im Single Player. Aber…
    Von DukeX3D
    "Reinkarnation von Quake"? Da habt ihr die Messlatte aber SEHR hoch angelegt. Bin mal gespannt. Die Szenen aus dem…
    Von KrHome
    Allerdings! Nach dem ersten Absatz hatte ich keinen Bock mehr weiterzulesen... furchtbar! Schönes Beispiel wie…
    Von kingkoolkris
    Der Artikel liest sich wie ein Werbetext.
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Sehr reißerisch geschrieben, in der Tat.

        Unabhängig davon, Zitat:

        Weiter geht's, auf zum Wall-Run, Booster hochfahren, Powerslide an der Mauer ziehen. Ein Killstreak in Form eines C4-Buggys rast Ihnen entgegen, will Sie zerfetzen, doch Sie katapultieren sich in einen kleinen See, tauchen unter Wasser, der Buggy taucht mit, erleidet einen Elektroschaden und Sie schwimmen unter einem Wasserfall durch, um einen geheimen Zugang zu finden

        Bezieht sich, da Killstreak, auf den Multiplayer?

        Zuviel Aufregung in meinem Alter, lass mal im Laden liegen.

        Vor 3 Jahen hat man nen C4 Buggy einfach verbündete Fernlenkladung genannt und gut war der Spass.

        Oder wie der wache Kunde sagt, hat sich ja doch nicht viel geändert. )

        Der Kreis schließt sich halt wieder beim Kühlschrank, jener weder einfach nur mitgeliefert wird um trotz der bahnbrechenden Anti Innovationen auch dieses Jahr nen kühlen Kopf zu behalten.

        Ich werde das Gefühl nicht los, dass es umso lächerlicher wird, je mehr Infos zum kommenden CoD an die Öffenlichkeit gepusht werden.
      • Von Gluksi PC-Selbstbauer(in)
        @oldsql.Triso ich will dir nicht wieder sprechen. Zwecks Inszenierung. das ist AAAA+++++ im Single Player. Aber gehörst du zu dem Klientel wo gesagt werden muss was du machen musst??? also bei tomb1 überfordert?? keine Beleidigung sondern ne frage !!!und ernst es wiederholt sich echt alles. Meine Ansprüche sind nicht hoch. aber mein Intellekt lässt sich nicht verarschen.. kennst du Lemminge??? bist du einer oder hast du die maus in der Hand??Lego oder playmobile?? Schaffer oder ??? irgendwas mit sinnlosem Bachelor???
        p.s Fehler sind da ... Legasthenischer Ausländer (aus Ungarn Komm) mein deutsch besser sein wie bei den meisten von hier!! und nimm mich nicht ernst. hab nen blöden Humor!!
      • Von DukeX3D Kabelverknoter(in)
        "Reinkarnation von Quake"? Da habt ihr die Messlatte aber SEHR hoch angelegt. Bin mal gespannt. Die Szenen aus dem Video sehen teilweise ja wirklich nach nettem Leveldesign aus.
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von kingkoolkris
        Der Artikel liest sich wie ein Werbetext.
        Allerdings! Nach dem ersten Absatz hatte ich keinen Bock mehr weiterzulesen... furchtbar!

        Schönes Beispiel wie heutzutage den großen Publishern Honig ums Maul geschmiert werden muss, damit man auch nächstes Jahr wieder nach Santa Monica eingeladen wird... IN 4K!!!11einself

        (Die sinnlose Erwähnung des Begriffs 4K soll wohl irgendwie die Veröffentlichung des Artikels auf PCGH rechtfertigen)
      • Von kingkoolkris Software-Overclocker(in)
        Der Artikel liest sich wie ein Werbetext.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157460
Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3 auf dem PC in 4K gespielt - Adios, Michael-Bay-Schlauch-Shooter!
Satte sechs Stunden stand PCGH in Santa Monica bei Treyarch unter Info-Dauerfeuer. Sechs Stunden voller Koop-Kampagne, gespielt auf dem PC in 4k und einem Multiplayer, der noch wilder, aber deutlich präziser funktioniert als Advanced Warfare. Von Benjamin Kratsch / John Gaudiosi
http://www.pcgameshardware.de/Call-of-Duty-Black-Ops-3-Spiel-55478/Specials/PC-Version-gespielt-1157460/
27.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/CallofDutyBlackOps_02-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials