Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Narbennarr BIOS-Overclocker(in)
        Schön sind auch die Kappen vom Shadow Rock, wie ich finde
        http://www.hardwaremax.ne...
      • Von Chimera Sysprofile-User(in)
        Das kommt daher, weil ne Heatpipe halt ein Rohr mit Flüssigkeit ist und es gibt zwei Methoden, um das Rohr zu schliessen: günstig mit quetschen oder teurer mit löten. Bei den Premium Herstellern wird meistens ein "Pfropf" ins Loch gelötet (klingt bissel doof, weiss aber nicht, wie ich es anders beschreiben soll). Auf dem Bild kann man die Spitzen gut erkennen. Nebst der preislichen, ist es natürlich auch ne optische Frage. Denn so abgeschlossene Heatpipes sehen optisch deutlich hübscher aus als gequetschte. Manche Hersteller setzen auch noch auf ne Topplate, wie z.B. EKL beim Brocken oder BQ bei den Dark Rock Kühlern. Denke mal, dass es bei den meisten vorallem der Optik wegen ist.

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von machero Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Btw. wie kommt das eigentlich das diese Kupfer-Pipes am oberen Ende teilweise so zerquetscht und zusammengedrückt sind ?

        Das war bei meinem Arctic Freezer nämlich auch so, und dachte erst ich hab einen schrotten Kühler bekommen.
        Aber scheint ja wohl eher "normal" zu sein ?
        Wenn das produktionsbedingt so ist, warum sehen dann nicht alle Kupfer-Enden so zerquetscht/zerbeuelt aus, sondern nur manche?

        Im übrigen würde in mein Gehäuse so ein Monster-Kühler wie der Macho eh nicht reinpassen. Und da meine CPU ganz normal stock läuft,
        muss es ohnehin nicht so 3-Kilo-Klopper sein, womit man sich das ganze Gehäuse zubaut und bei Bedarf nochnichtmal n Speicher-Riegel tauschen kann ohne erst alles auseinanderzubauen

        Finde so einen kleinen kompakten Kühler viel ansprechender (vorausgesetzt er kühlt auch ausreichend) als so einen riesigen Lamellen-Klotz wo sich überall der Staub drin festsetzt
      • Von Narbennarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von machero

        Und schlecht wird der Kühler ganz sicher nicht sein. Immerhin sind die Lüfter bei den MSI-GPU`s ja auch seit Jahren bewährt und bieten beste Leistung.


        Hm ne eigentlich nicht. Bei den karten mit hoher abwärme waren die MSI immer nur "ok"
        Das kannst du auch nicht auf einen CPU Kühler übetragen. Fakt ist das die Towergröße, Lamellen- und Heatpipe Anzahl lediglich durschnittlich ist. Kein Wunder, dass da n 1800rpm Lüfter drauf ist
        Da kann man sich auch n Brocken
      • Von Chimera Sysprofile-User(in)
        Zitat von machero

        Und schlecht wird der Kühler ganz sicher nicht sein. Immerhin sind die Lüfter bei den MSI-GPU`s ja auch seit Jahren bewährt und bieten beste Leistung.
        Nicht vermuten, einfach gucken: hab weiter oben ne lange Review von TPU verlinkt, da kann man sehen, dass er bei ner CPU @stock noch ganz gut ist, aber bei OC z.T. gegen deutlich(!) günstigere Modelle doch einiges verliert (was wiederum bestätigt, dass die 8mm Heatpipes eben nicht automatisch bessere Kühlung bedeuten). Und nur weil ein Hersteller gute Grakakühler hat (die macht MSI übrigens nicht, sondern die werden wie bei fast allen Boardpartnern von OEM Kühlerherstellern gemacht), muss dies gar nix heissen. Die alten Hasen hier im Forum mögen sich evtl. noch an früher erinnern, als Asus optisch geile Kühler anbot (z.B. Triton oder Royal Knight), die jedoch unter dem gleichen Problem litten: optisch hui, preislich pfui bei mässiger Kühlleistung.
        Das Problem für MSI ist halt, dass man heute selbst zwischen 30-40.- starke CPU Kühler bekommt (und meine damit wirklich gute von Thermalright oder EKL oder BQ) und da reicht es halt einfach nicht, wenn man nen Mittelklassekühler mit bissel Bling-Bling zum Preis eines Noctua Kühlers anbietet (der kühlmässig auf dem Level eines CM Hyper 212x liegt). Wenn ich 50.- für nen Kühler hinlegen soll, dann erwarte ich zumindest so ein Kaliber: Thermalright Macho X2 (100700729) und nicht ein Kühlerchen mit nem 120mm Lüfterchen.
        Man darf nicht vergessen: das Kühlerchen hat nur nen 120mm Lüfi, ist also schon mal kein Monsterkühler. Es wird einfach ein leicht teures Mainstreamprodukt, welches wohl vorallem jene Leute anziehen wird, die auf den "MSI Dragon Gaming"-Look stehen, so wie auch Leute gerne nen Aufpreis für ein RoG Logo und schwarz-rote Farbe hinblättern
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214988
CPU-Kühler
MSI Gaming Core Frozr L: Neuer Luftkühler im Januar
Mit dem MSI Gaming Core Frozr L wird im Januar ein neuer CPU-Kühler von der Firma MSI veröffentlicht. Der Single-Tower-Kühler ist mit einem einzigen 120-mm-Lüfter ausgestattet, welcher mit speziellen Lüfterblättern und einem hydrodynamischen Lager besonders leise sein soll. Über acht Heatpipes wird die Wärme von der Kupferbodenplatte in die Aluminiumfinnen verteilt. Der Preis soll bei etwa 50 Euro liegen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Kuehler-Hardware-255512/News/MSI-Gaming-Core-Frozr-L-kommt-im-Januar-1214988/
02.12.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/12/MSI-Core-Frozr-L-CPU-Kuehler-Luftkuehler-Kuehler-pcgh_b2teaser_169.png
news