Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von push@max Volt-Modder(in)
        Zitat von a.stauffer.ch@besonet.ch
        Wahnsinn,u wir Destoper hinken noch mit 4 bzw 6 Kerner hinterher
        Trotzdem reicht die Leistung vollkommen aus, da die Software kaum Nutzen aus der Anzahl der Kerne erschließen kann.
      • Von Lichterflug Freizeitschrauber(in)
        Zitat von a.stauffer.ch@besonet.ch
        Wahnsinn,u wir Destoper hinken noch mit 4 bzw 6 Kerner hinterher

        Azul Systems hat bereits 2006 Systeme mit 48-Kern-Prozessoren auf den Markt gebracht (Vega 2).
      • Von a.stauffer.ch@besonet.ch Sysprofile-User(in)
        Wahnsinn,u wir Destoper hinken noch mit 4 bzw 6 Kerner hinterher
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von T0M@0
        kann es sein, dass Intel im Servermarkt etwas hinterher hinkt? AMD hat doch jetzt schon 12-Kerner
        entscheident ist nicht die Kernzahl sondern die Leistung - wenn intel schon mit einem 8-Kerner die Leistung des AMD 12Kerners erreicht spielen die 4 Kerne weniger keine Rolle

        mfg
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        AMDs 12-Kerner besteht aus zwei zusammengesetzten 6-Kernern ("fake dodecacore" im Vergleich zu Intels "nativem Octacore" bzw. "nativen Decacore", wenn man die Bezeichnungen verwendet, die AMD zu C2Q/PhenomI-Zeiten eingeführt hat).
        Das spart zwar Platz und Kosten (was einiges wert ist), aber da die Kerne keine zusätzlichen Kontaktmöglichkeiten erhalten, sinkt im Gegenzug die maximale CPU-Anzahl. AMD ermöglicht damit im Moment maximal Systeme mit 4x12 oder 8x6. D.h. 48 Kerne, egal ob man mit 6- oder 12-Kernern arbeitet. Intel dagegen will mit Nehalem-EX bis zu 8 CPUs (8x8=64 Kerne +HT) direkt unterstützen und liegt damit in Sachen Systemleistung vor AMD. Neben dem Enkdungenpreis und Stromverbrauch (ersterer hat wenig, letzterer nichts mit der Verteilung der Kerne auf die CPUs zu tun) ist das auch das einzige, was im oberen Server-Markt zählt, denn es werden sowieso immer mehrere CPUs verbaut.

        Allerdings hat Intel im oberen Server-Markt in der Tat keinen großen Vorsprung:
        Die Octacores gehören der 45nm-Nehalemfamilie an und sind somit in Sachen Energieeffizienz nicht nenneswert vor AMD. Intels 32nm Hexacores dagegen erlauben maximal den Einsatz von zwei CPUs =12 Kernen. Darüber müssen die dicken und teuren Achtkerner ran, AMD Systeme mit 2 12- oder 4 6-Kernern werden interessant.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
744893
CPU
Westmere-Ex: Das nächste Server-Flaggschiff
Bei der nächsten Generation von Server-CPUs wird Intels Topmodell mit zehn Rechenkernen aufwarten können.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Westmere-Ex-Das-naechste-Server-Flaggschiff-744893/
12.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/11/Intel-Headquarter-CPU-AMD_091124144248.jpg
nehalem-ex,westmere,intel
news