Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von neuroheaven
        also in meinem mm und saturn stehen amd rechner rum. punktum
        bei uns zwar auch aber angeblich gibt es einen Vertrag der in Deutschland verbietet, dass Saturn AMD Prozessoren anbietet. Da würd mich interessieren welcher Shop gegen diesen (angeblichen) Vertrag verstößt:
        Saturn
        wo stehtn der Shop?
      • Von neuroheaven Gesperrt
        also in meinem mm und saturn stehen amd rechner rum. punktum
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von ruyven_macaran
        Kann natürlich auch an Fanboys liegen, aber wären die Karten 10-15€ teurer, wäre das P/L-Verhältniss oft gleich gewesen und statt einer Verteilung von ~2/3 zu 1/3 würde man 1/2 zu 1/2 erwarten. Demnach hat AMD hier eindeutig die richtige Preispolitik gehabt.
        Aber zu hohe Kosten für die Herstellung... (bzw. vermutlich DDR5)
        richtige Preispolitik aber zu hohe Kosten? Klingt nach falscher Preispolitik

        Fakt ist nunmal, dass sich AMD sowohl im CPU als auch im GPU-Markt einen Preiskampf liefert und zwar von sich aus. obwohl sie es sich eigentlich gar nicht leisten könnten.

        Zitat von NixBlick
        Jaein, wenn du etwas für 2€ verkaufst und davon etwa 5 Stk., hast du 10€ "Gewinn". Verkaufst du es für 1,50€ dafür aber 7 mal hast du 10,50€.
        Wenn du denn soviel mehr verkaufst. Aber bereits im 4. Quartal letztens Jahres gingen die AMD-Marktanteile wieder zurück, dazu die riesigen Verluste. Imho kann man das nicht als gelungene Planung sehen.
      • Von NixBlick PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Bucklew
        Aber unterm Strich mehr verdient. Denn jeder $ weniger Verkaufspreis ist automatisch ein $ weniger Gewinn.
        Jaein, wenn du etwas für 2€ verkaufst und davon etwa 5 Stk., hast du 10€ "Gewinn". Verkaufst du es für 1,50€ dafür aber 7 mal hast du 10,50€. Wenn nun noch Konkurrenz mitspielt, musst du zusehen das du dein Produkt so bewertest das der Kunde nicht denkt "mhh, nur eine Differenz von 20cent da kauf ich doch lieber die Konkurrenz" Dann lieber weniger "Gewinn"/Stk. als weniger Käufer. Das ist immer ein Spiel mit dem Feuer, wie viel ist dem Kunden die Ware wert? Würden sie noch mehr Zahlen oder kaufen sie dann beim anderen? Kann ich mit dem Preis auch Nvidia treue Kunden anlocken? Auch kann es von Wert sein mehr zu verkaufen und damit auf dem Markt gegenwärtiger zu sein. Und damit mehr Werbung zu haben. Die beste Werbung ist auch heute noch die Mundpropaganda innerhalb von Freundes- und Bekanntenkreisen.

        Firmen wie z.B. Apple können es sich leisten ihre Produkte mit einer höheren Gewinnspanne zu verkaufen weil sie einige "Hype-Produkte" erschaffen haben. Ähnliches bei Nintendo und deren WII (100% Produktionskosten gedeckt da kann MS und Sony nicht mithalten).
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Dr. Cox
        Es geht darum, dass der Phenom II X4 940 BE der klare Preisleistungssieger ist und PCGH dies auch ruhig angesichts der Sachlage kenntlich machen sollte. Das würde AMD vielleicht auch etwas helfen,...


        Die Aufgabe PCGHs besteht nicht darin, AMD zu helfen, sondern neutral Bericht zu erstatten.
        D.h. wenn Prozessoren in der Preisklasse des 940 BE empfohlen werden sollen, dann wäre es ggf. richtig, den 940 BE anstelle des Q9550 zu empfehlen. Aber wenn keine markenübergreifende Empfehlung in dieser Preisklasse gegeben wird - dann wird da eben gar nichts empfehlen. Mal eben ne Empfehlung zu machen, nur weil zufällig AMD an der Stelle ein gutes Angebot hat, wäre alles andere als seriös.
        Und PCGH hat außerhalb von entsprechenden Artikeln (find ich grad keinen seit PhenomII) keine derartigen Empfehlungen, mit Ausnahme der Rechnerempfehlung. Und siehe da:
        Profi-PC: XII 940 BE
        (Aufsteiger übrigens X4 810, Einsteiger X2 7550 - klingt fast schon einseitig)

        Zitat von mr-lo
        Wenn sie es täten, würden sie kein Geld von Intel bekommen, denn laut Verträgen mit Intel darf MM und Saturn keine Geräte mit AMD-CPUs verkaufen.


        Sure?
        Afaik wurde dieses Werbesystem mitlerweile eingestellt und abgesehen davon ist es einzelnen Filialen vollkommen freigestellt, ihr Sortiment zu ergänzen - mit dem Ergebniss, dass es auch in den letzten 10 Jahren in verschiedenen Saturn-Filialen auch AMD-Rechner zu kaufen gab.
        Nur bundesweite Aktionen, die das ganze Franchise betreffen, sind bis auf weiteres AMD-frei.
        Und einfach nur Geld gibts dafür auch nicht - es gibt Werbungszuschüsse. D.h. im Gegenzug dafür, dass in den Prospekten nur Intel erwähnt wird, zahlt Intel einen gewissen Teil der Prospekte.
        (Mag unterm Strich das gleiche rauskommen, weil MM die gesparrte Kohle natürlich flexibel einsetzen kann - aber es gibt kein direkte "Kein AMD im Programm - Geld fließt". Es gibt ~gemeinsame Werbung und Intel will sichergestellt haben, dass die Konkurrenz davon nicht profitiert)

        Zitat von Bucklew
        Aber unterm Strich mehr verdient. Denn jeder $ weniger Verkaufspreis ist automatisch ein $ weniger Gewinn.


        Jeder $ weniger Endverkaufspreis ist sehr viel weniger als 1 $ weniger Gewinn für AMD.
        Wenn die ihren Gewinn um 1-2$ pro Chip gesteigert hätten, wären da ganz schnell 10-15€ Mehrkosten für den Kunden geworden.
        Und das hätte spürbare Auswirkungen auf die Verkaufszahlen gehabt - Nvidia hat abseits von 8xAA i.d.R. einen minimalen Leistungsvorsprung gehabt und bei Qualitätsfanatikern mit den zu einem größeren Teil deaktivierbaren Optimierungen auch einen Stein im Brett. In Kühlung und Stromverbauch konnte AMD auch keinen klaren Vorteil herausfahren.
        Wohl aber beim Preis und wenn du dir die hiesige Umfrage anguckst, dann war das sehr erfolgreich: HD4850/9800GTX+ : 136/72. HD4870/GTX260: 223/161. Selbst HD4890/GTX275 steht schon bei 12/7.
        Kann natürlich auch an Fanboys liegen, aber wären die Karten 10-15€ teurer, wäre das P/L-Verhältniss oft gleich gewesen und statt einer Verteilung von ~2/3 zu 1/3 würde man 1/2 zu 1/2 erwarten. Demnach hat AMD hier eindeutig die richtige Preispolitik gehabt.
        Aber zu hohe Kosten für die Herstellung... (bzw. vermutlich DDR5)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
682217
CPU
Weniger Umsatz, mehr Verlust
AMD ist weiterhin tiefrot: Wie der CPU-Hersteller per Pressemitteilung erklärte, habe man bei sinkenden Umsätzen noch höhere Verluste eingefahren.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Weniger-Umsatz-mehr-Verlust-682217/
22.04.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/04/AMD-Q1-2009.PNG
amd
news