Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • AMDs Bulldozer: Benchmarks eines FX-8130P - Update: Übersetzung des Statements von Donanim Haber

    Die in Sachen AMD-Leaks exzellent aufgestellten Kollegen von Donanim Haber haben mit einem Bulldozer-ES eines FX-8130P im B1-Stepping unzensierte Benchmarks veröffentlicht, die Intels Core i7-2600K auf die Plätze verweisen. Diese stellten sich mittlerweile als Fake heraus.

    Zweites Update vom 15.07.2011
    In unserem PCGHX-Forum hat sich der des Türkischen mächtige User "Cayman XT" an die Übersetzung des Statements gemacht. Dies bestätigt unsere Vermutungen - die mögliche Interpretation, wonach Donanim Haber Geld für die Benchmarks gezahlt haben könnte, erweist sich jedoch als falsch. Donanim Haber wollte das FX-Sample, was OBR aber mit dem Verweis auf den sehr teuren Erwerb von diesem ablehnte. Die türkischen Kollegen kündigen überdies an, äußerst interessante Intel-Dokumente in Bälde zu veröffentlichen.

    Update vom 15.07.2011
    Im Laufe des gestrigen Tages hat PC-Tuning Czechs Obermaier alias OBR in seinem Blog pikante Details veröffentlicht: So seien die Benchmarks und Bilder von Donanim Haber alle gefakt - und zwar von ihm und er habe sie an die türkische Website geschickt; als Beweis zeigt er alle Bilder ohne Wasserzeichen und Schwärzung. Offenbar sind seine Ausführungen korrekt, denn die türkischen Kollegen haben ihren Artikel mit einem langen Statement aktualisiert (welches wir aktuell nur per Übersetzer interpretieren können!), welches von einer Falle spricht, in welche Donanim Haber getappt ist: So schreibt der langjährigen Redakteur Erdi Özüağ, alle AMD-Dokumente, die seit Dezember auf Donanim Haber veröffentlicht wurden und künftig werden, seien echt - was wir für die Folien, deren NDA bereits gefallen ist (etwa die "Llano"-Spezifikationen), bestätigen können.

    Da OBR einen Bulldozer FX-8130P sein Eigenen nennen will, kontaktierte ihn Donanim Haber und erhielt (gegen Geld?) die gezeigten Bilder und Benchmarks im Austausch gegen AMD-Dokumente - Özüağ spricht vom "größten Fehler" und entschuldigt sich. OBR dagegen beendet seinen Blog mit dem "Rat", nichts zu glauben, was im Internet steht, selbst dieser Blog-Eintrag könne ein Hoax sein. Was auch immer zwischen OBR und Donanim Haber gelaufen ist, so scheint es ein mehr als unrühmliches Ende zu finden, bei dem beide Parteien auf der Verliererseite stehen. Für die sonst so gut informierten und als seriös geltenden türkischen Kollegen ist dies ein Rückschlag, OBR hat sich als Quelle disqualifiziert.

    Da es sich bei diesen Informationen jeweils um Übersetzungen aus dem tschechischen respektive türkischen handelt und wir die Hintergründe nicht kennen, genießen Sie die hier getätigte Zusammenfassung unsererseits bitte mit der nötigen Vorsicht!

    Quelle: OBR, Donanim Haber


    -----------

    Originaler Artikel vom 09.07.2011
    Wo auch immer der Chip im B1-Stepping herkommt (möglicherweise das von OBR), die Leistung - ausgehend von 3,2 GHz Basistakt - kann sich sehen lassen, zumal der Chip per Turbo alle acht Integer-Einheiten um 400 MHz hochjagt und bei Last auf nur vier gar um gleich 1,0 GHz! Gigabytes 990FXA-UD5 dient als Unterbau - hinzu kommt DDR3-2000 mit 9er Latenzen. Die von CPU-Z angezeigte TDP ist ein Auslesefehler, die Kernspannung im Bereich des Möglichen. Ein System mit einem Core i7-990X und ansonsten identischer Hardware soll unter Last 10 Watt mehr benötigen, im Leerlauf ist der Rechner mit dem Bulldozer-Chip gleichauf mit einer Maschine mit Intels Core i7-2600K.

    Die Caches arbeiten immer noch nicht problemlos (L2 und L3), die Leistung der finalen B2- oder C0-Steppings wird vermutlich besser ausfallen, dennoch sind die gezeigten Werte beeindruckend: Egal ob im Cinebench R10 x64, der CPU-Score des 3D Mark 11 oder bei Fritz Chess, der Core i7-2600K wird im ein- bis zweistelligen Prozentbereich überholt - wobei vor allem der CB10 sehr Intel-lastig ist. Im x264-HD-Benchmark dreht der FX-8130P und schlägt im ersten Test sogar den Core i7-990X deutlich, im zweiten ist er gleichauf und somit klar schneller als der Core i7-2600K. Einzig Super Pi ist der SNB-Chip beinahe doppelt so schnell - die Aussagekraft ist aber gering.

    Quelle: Donanim Haber


    ------------------

    Hintergrund Bulldozer:
    Der im 32-nm-Prozess gefertigte Bulldozer setzt auf sogenannte Module. Ein solches beinhaltet zwei (Integer-)Kerne, diese teilen sich unter anderem den 2 MiByte großen L2-Cache und die "Flex FPU" genannte doppelte Gleitkomma-Einheit, welche pro Takt den Kernen neu zugeordnet werden kann. Ein Modul ist laut AMD schneller als ein Zweikerner mit K10-Architektur. Alle Module, bis zu vier beim Orochi-Die (Zambezi für Desktop und Valencia für Server), greifen auf 4 bis 8 MiByte L3-Cache zu - je nach Ausbaustufe werden die Versionen von AMD mit einer TDP mit 95 bis 125 Watt eingestuft. Ein Modul erreicht laut AMD 80 Prozent der Leistung eines (fiktiven) Bulldozer-Dualcores. Auf dem Financial Analyst Day 2010 gab AMD bekannt, dass Bulldozer per Turbocore bis zu 500 MHz hochtaktet.

    Die ISSCC 2011 verriet AMD, dass ein Modul 213 Millionen Transistoren auf 30,1 mm² fasst, das Design ist für 0,8 bis 1,3 Volt ausgelegt. AMD spricht davon, dass ein 8-kerniger Bulldozer weniger Die-Fläche verbraucht als ein Thuban (346 mm²), Hans de Vries von Chip-Architekt schätzt derzeit (Ende Februar 2010) 292 mm². Das Bulldozer-Design soll 3,5 GHz und mehr erreichen, inklusive Turbocore - allerdings ist es von Haus hochtaktend ausgelegt, die Frequenzen lassen sich also nicht direkt mit einem Phenom II vergleichen. Auch sagt der hohe Takt nicht zwingend etwas über den Stromverbrauch des Designs aus. Der Cache bzw. die CPU-Northbridge des Bulldozer läuft mit 1,1 Volt und erreicht 2,4 GHz und unterstützt bis zu DDR3-1866 - ein Phenom II kommt auf nur 2,0 GHz und DDR3-1333. All diese Informationen sprechen zusammen mit der neuen, teils sehr mächtigen FPU für eine gesteigerte Pro-Takt-Leistung gegenüber dem Phenom II. Der Bulldozer mit seinem innovativen Modul-Aufbau wird für das dritte Quartal 2011 erwartet und setzt den neuen Sockel AM3+ für volle Kompatibilität zwingend voraus.

  • Es gibt 490 Kommentare zum Artikel
    Von ALL_FOR_ONE
    Es gibt ja auch die eigene meinung,wenns nach Verkaufslisten gehen würde, würde meine Rechner völlig anders aussehen.
    Von Skysnake
    Ihr habt ja zumindest ein klasse Statement am Ende gebracht Das machen andere Seiten nicht... So kann sich jeder…
    Von Fatalii
    Um als Newsseite im Internet zu überleben, muss man halt auch über Käsebrot berichten.Naja wie dem auch sei, so haben…
    Von PCGH_Marc
    Leider ja - Stichwort Keywords. Wir machen halt nicht 365 Tage Urlaub und leben von Luft plus Liebe
    Von quantenslipstream
    Mir schon klar, dass es um Geld geht und die Werbepartner wollen ja, dass PCGH alles berichtet, was es gibt, damit…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
833300
CPU
Vor Core i7-2600K
Die in Sachen AMD-Leaks exzellent aufgestellten Kollegen von Donanim Haber haben mit einem Bulldozer-ES eines FX-8130P im B1-Stepping unzensierte Benchmarks veröffentlicht, die Intels Core i7-2600K auf die Plätze verweisen. Diese stellten sich mittlerweile als Fake heraus.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Vor-Core-i7-2600K-833300/
15.07.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/Bulldozer-FX-8130P-B1-01.jpg
bulldozer,cpu
news