Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • IDF 2010: Sandy Bridge - integrierte Grafikeinheit schnell genug für Starcraft 2 mit mittleren Details - Update: selbst gespielt

    Auf dem IDF in San Francisco zeigte Intel ein Notebook mit einer CPU der kommenden Sandy-Bridge-Generation, auf dem Starcraft 2 lief - dabei kam die in die CPU integrierte Grafikeinheit zum Einsatz, die sich laut Intel für Starcraft 2 mit mittlerer Detailstufe eignen soll. Wir haben diesen Mini-Benchmark analysiert.

    Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt - die zweite Szene. Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt - die zweite Szene. Quelle: PCGH Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt - die von Intel vorgegebenen Grafikeinstellungen Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt - die von Intel vorgegebenen Grafikeinstellungen Quelle: PCGH Update vom 15.09.2010: selbst gespielt
    Heute bekamen wir die Gelegenheit, an Notebooks mit Sandy-Bridge-Prozessor zwei weitere Szenen von Starcraft 2 selbst zu spielen und uns so einen Eindruck von der Performance zu machen. Bei der verwendeten Sandy-Bridge-CPU handelte es sich um eine Dualcore-Variante. Die Taktrate verriet Intel auch dieses Mal nicht. Erneut kam keine Grafikkarte sondern lediglich die in den Prozessor integrierte Grafikeinheit zum Einsatz. Als wir das Grafikmenü öffneten, erkannten wir, dass die Auflösung bei 1.280 x 720 Pixeln lag und die allgemeine Grafikdetailstufe auf Mittel reduziert war. Kantenglättung war ganz offensichtlich nicht aktiv - das erkannten wir auf den ersten Blick. Unsere Frage, ob wir die Details testweise auf die höchste Stufe anheben können, verneinten die anwesenden Intel-Mitarbeiter hastig.

    Fraps durfte in beiden Fällen nicht aktiviert werden; subjektiv lief das Spiel aber stets flüssig. Dabei waren die beiden spielbaren Szenen deutlich anspruchsvoller als die kurze Sequenz bei der ersten Starcraft-2-Präsentation auf einem Sandy-Bridge-Prozessor vorgestern.

    Bei der ersten Szene handelte es sich um die Singleplayer Mission "Media Blitz" (vierte Missionen der Horner-Einsatzreihe) - mit dem mächtigen Odin räumten wir in der gegnerischen Basis des Dominions auf. Dabei war das Spiel subjektiv stets flüssig.

    Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt Stacraft 2 auf Sandy-Bridge-Notebook angespielt Quelle: PCGH Die zweite Szene, die wir an einem Notebook mit Sandy-Bridge-Dualcore-CPU spielen konnten, war sogar noch etwas Hardware-fordernder: Es handelte sich um einen Szenario-Einsatz, bei dem wir mit Protoss-Einheiten (Archons und Kolossen) gegen einen kleinen Zergschwarm standhalten mussten. Auch hier blieb die Framerate auch in den Gefechten stets im gut spielbaren Bereich.

    Natürlich sind beide Szenen noch immer nicht mit einer besonders anspruchsvollen Massenschlacht vergleichbar. Dennoch fühlte sich Starcraft 2 in mittlerer Detailstufe mit Sandy-Bridge-CPU samt integrierter Grafikeinheit bereits sehr gut an - wir würden uns jedenfalls mit dieser Konfiguration ins Battle.net trauen. ;)

    Original-Artikel vom 13.09.2010:
    Mit einer Szene aus Starcraft 2 wollte Intel auf dem a Starcraft 2 auf Sandy-Bridge-CPU mit in die CPU integrierter Grafikeinheit (11) Starcraft 2 auf Sandy-Bridge-CPU mit in die CPU integrierter Grafikeinheit (11) Quelle: PC Games Hardware ktuellen IDF die Leistungsfähigkeit der kommenden Sandy-Bridge-CPUs samt der in die CPU integrierten Grafikeinheit demonstrieren. Hierfür zeigte man zwei Notebooks, welche die gleiche Szene aus Starcraft 2 darstellten - das eine Notebook verfügte über eine aktuelle Core-i7-CPU samt des günstigen Grafikmoduls Geforce 310M. Das andere nutzte eine CPU aus der kommenden Sandy-Bridge-Generation. Der Präsentator verriet uns, dass die Sandy-Bridge-CPU zur Core-i7-Familie gehört und über zwei Kerne verfügt. Anstelle einer Grafikkarte kam bei dem Sandy-Bridge-Notebook lediglich die integrierte Grafikeinheit des Prozessors zum Einsatz.

    Bei der gezeigten Szene aus Starcraft 2 verfügte der Spieler über eine kleine Terraner-Armee - bestehend aus drei Kreuzern, ebensovielen Thor-Einheiten, einem Medivac sowie einer Handvoll Space Marines und Marodeuren - das entspricht etwa einer mittelgroßen Armee. Diese Truppe steuerte der Intel-Mitarbeiter zielsicher in eine Protoss-Basis, wo sie von mehreren Kolossoen und Warp-Prismen auseinandergenommen wurde. Die Szene lief auf beiden Systemen subjektiv flüssig. Auf unsere Rückfrage hin, gab der Intel-Präsentator allerdings zu, dass es sich nicht um die höchste Detailstufe sondern lediglich mittlere Details handelte. Die Auflösung betrug 1.280 x 720 Bildpunkte (720p). Angeblich war Kantenglättung aktiviert, welche Stufe es war, konnte uns der Intel-Mitarbeiter aber nicht verraten.

    Damit ist die integrierte Grafikeinheit bereits überraschend flott. Allerdings muss man bedenken, dass Starcraft 2 in mittlerer Detailstufe nur mäßige Anforderungen an die Grafikeinheit stellt. Außerdem war die dargestellte Schlacht relativ schlicht - bei Partien mit mehreren Spielern oder in der Singleplayer-Kampagne treffen natürlich deutlich größere Armeen aufeinander, was bei Starcraft 2 großen Einfluss auf die Performance hat. Die von Intel gezeigte Szene ist also nur bedingt repräsentativ.

    Auffällig war, dass das Spiel-Interface auf einem Bildschirm im Protoss-Design und auf dem anderen in Zerg-Optik gehalten war, während der Spieler eigentlich die Terraner steuerte. Wir tippen darauf, dass es sich um ein Replay des Spiels handelt - wir verwenden auch für unsere eigenen Starcraft2-Benchmarks ein Replay.

    Erste Sandy-Bridge-CPUs sind voraussichtlich ab Januar 2011 verfügbar. Im Laufe der nächsten Tage bringen wir weitere Details zu Sandy Bridge sowie natürlich weitere Intel-Neuheiten vom IDF.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    CPU-Tests 2017: Benchmark-Bestenliste - Leistungsindex für Prozessoren [März/April]
  • Es gibt 22 Kommentare zum Artikel
    Von Rollora
    Ich hab mit einer der schnellsten AMD IGP (780G) 2 FPS auf Low@ 1024x768 bei einer komplexen szene. Nur so zum…
    Von push@max
    Nicht schlecht die Leistung...die Nachfolger werden da sicherlich noch viel zulegen.Diese Technik steckt ja noch in…
    Von thysol
    Also ich finde die Leistung jetzt auch nicht gerade berauschend. Starcraft 2 auf mittlerer Detailstufe ist nicht…
    Von jojo0077
    Na ja auf mittleren Details und 1.280 x 720 würde das vielleicht auch meine 9200M GS schaffen. So berauschend find ich…
    Von Skysnake
    ja und daneben steht der Intelaufpasser, der dir auf die Finger/Bildschirm schaut und dich gleich rausschmeist, wenn…
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von thysol
        Also ich finde die Leistung jetzt auch nicht gerade berauschend. Starcraft 2 auf mittlerer Detailstufe ist nicht gerade Hardware-fordernd.

        Mir als Diskret GPU zocker ist es aber egal solange die CPU was taugt.
        Ich hab mit einer der schnellsten AMD IGP (780G) 2 FPS auf Low@ 1024x768 bei einer komplexen szene. Nur so zum Vergleich
        Mit einer 6 Jahre alten X800XL hab ich in derselben Szene auf MID und 1080p 15-20 FPS
      • Von push@max Volt-Modder(in)
        Nicht schlecht die Leistung...die Nachfolger werden da sicherlich noch viel zulegen.

        Diese Technik steckt ja noch in den Kinderschuhen.
      • Von thysol BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von jojo0077
        Na ja auf mittleren Details und 1.280 x 720 würde das vielleicht auch meine 9200M GS schaffen. So berauschend find ich das nicht grad.
        Die 9200M ist schließlich nicht mehr grad die neuste und war schon damals mit das langsamste was es gab (von Intel IGP abgesehen).
        Also ich finde die Leistung jetzt auch nicht gerade berauschend. Starcraft 2 auf mittlerer Detailstufe ist nicht gerade Hardware-fordernd.

        Mir als Diskret GPU zocker ist es aber egal solange die CPU was taugt.
      • Von jojo0077 Freizeitschrauber(in)
        Na ja auf mittleren Details und 1.280 x 720 würde das vielleicht auch meine 9200M GS schaffen. So berauschend find ich das nicht grad.
        Die 9200M ist schließlich nicht mehr grad die neuste und war schon damals mit das langsamste was es gab (von Intel IGP abgesehen).
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        ja und daneben steht der Intelaufpasser, der dir auf die Finger/Bildschirm schaut und dich gleich rausschmeist, wenn dus machst, und das du wieder hin darfst kannste dir auch dann abschminken.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
774344
CPU
Starcraft 2 und Sandy Bridge
Auf dem IDF in San Francisco zeigte Intel ein Notebook mit einer CPU der kommenden Sandy-Bridge-Generation, auf dem Starcraft 2 lief - dabei kam die in die CPU integrierte Grafikeinheit zum Einsatz, die sich laut Intel für Starcraft 2 mit mittlerer Detailstufe eignen soll. Wir haben diesen Mini-Benchmark analysiert.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Starcraft-2-und-Sandy-Bridge-774344/
15.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/_DSC7519.JPG
sandy bridge,idf,starcraft 2,cpu
news