Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Core #1
        Was meint ihr, wären die neuen Atoms dem E-350 vorzuziehen (also bei einem Netbook)? Danke


        Wenn du nicht spielen willst (keine Chance - weder bei Grafikleistung noch Treibern würde ich auf 3D hoffen), solltest du etwaige Geräte abwarten. Auch mit jetzt 20% mehr Takt wird der Atom-D langsamer sein, als ein E-350, aber mit 10 W vs. 18 W TDP wird er das ggf. durch eine bessere Akkulaufzeit ausgleichen - wenn überhaupt D-Modelle in Netbooks wandern. Mit Atom-N auf Cedar Trail Basis ist sicherlich zu rechnen und bislang lagen die N-Modelle bei <9 W TDP (d.h. die Hälfte des 2x 1,6 GHz E-350 bzw. auf dem Niveau des 2x 1 GHz C-60) und nur eine Taktstufe hinter den D-Modellen mit bislang 13 W TDP. Das Intel die jetzt um 25% runterstufen konnte, könnte bedeuten, dass die qualitativ besseren N-Chips mit vollem Takt antreten. Dann hätte man (mit etwas Glück) 80% der CPU-Leistung eines E-350 bei halben Verbrauch. (Der CPU. Im Vergleich zum Display sind die Auswirkungen auf die Laufzeit natürlich nicht soooo groß, zumal er seine niedrige Maximalleistung auch häufiger ausnutzen muss.) Das wäre dann ~unentschieden.

        (im HTPC bleibts imho klar bei Brazos. Mit BD-Beschleunigung, etwas mehr Leistung und HD-Ausgabefähigkeit hat der Atom zwar die ganz großen Fehler abgelegt, aber mit SATA3 und vier zusätzlichen PCIe-Lanes ist die Plattform einfach im Vorteil. Ein Atom mit USB3, SATA3 über Zusatzchips und LAN hat ja gerade mal noch eine übrig.)
      • Von Core #1 Freizeitschrauber(in)
        Was meint ihr, wären die neuen Atoms dem E-350 vorzuziehen (also bei einem Netbook)? Danke
      • Von Aoi Komplett-PC-Aufrüster(in)
        bei den AMD E Series (und auch bei Atom Prozessoren, um beim Topic zu bleiben) bietet sich ein Pico PSU an (Effizienz >= 96%). Dazu ein externes Netzteil mit efficiency marking der Klasse V (Effizienz >= 87 %). Ergibt 83,5% Effizienz.
      • Von NCphalon PCGH-Community-Veteran(in)
        En entsprechendes 60W NT sollte die besten Effizienzwerte erzielen...
      • Von animus91 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Rollora
        Was brauchen die e Prozessoren so an Strom?
        Eigene Verbrauchsmessungen habe ich noch nicht gemacht. Was zu beachten ist: Wie bei den Atoms auch muss man darauf achten, dass die Software, die man evtl. zum (Full-) HD Video wiedergeben nutzt, auch die Grafikbeschleunigung des CHips unterstützt, was manchmal viel nicht enden wollende Bastelei bedeutet und nicht zu selten nicht von Erfolg gekrönt ist (Meine Erfahrung!). Fute Erfahrungen habe ich mit Power DVD gemacht.

        Die TDP beträgt 18 Watt. Mit einem rech gut ausgestattetem Mainboard hat folgender Test 32 Watt im idle und etwas über 40 unter Vollast ermittelt. Zu beachten ist aber, dass ein völlig unpassendes 500-Watt Netzteil mit unbekannter Effizienz genutzt wurde! Jemand, der sich einen PC zusammenstellt, sollte höchstens ein 300 Watt (Marken-)Netzteil mit hoher Effizienz im geringen Lastbereich wählen, da sind ohne Frage noch signifikante Einsparungen möglich (Unter Last ~35 Watt).
        AMD Zacate E-350 & MSI E350IA-E45 - Test - CHIP Online
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
846702
CPU
Prozessoren
Intel hat die beiden Desktop-Atoms D2700 und D2500 auf Basis von Cedar Trail offiziell vorgestellt. Die 32-nm-Prozessoren mit möglicherweise neuem Grafikkern kosten laut offizieller Preisliste 42 und 52 US-Dollar bei Abnahme von 1.000 Stück.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Prozessoren-846702/
26.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/06/Intel-D2700MT-Cedar-Trail-Board.jpg
intel,cpu,atom
news