Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Ja, das stimmt schon, das nutze ich ja auch gerade. Aber ändert nichts daran, dass der AM3 von AMD offiziell nur für die Phenom II zugelassen ist.
      • Von zauberlehrling PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von cuthbert
        Und mit dem Sockel 1156 hat Intel exakt das gleiche gemacht wie AMD mit AM3: ein Sockel für eine CPU Generation (wobei AM3 Besitzer nun anscheinend noch Glück haben).

        aber auch der großteil der AM2+ Besitzer kann sich zumindest einen AM3 problemlos zulegen.
      • Von cuthbert Software-Overclocker(in)
        Zitat von zauberlehrling
        Bei 939 bzw AM2 hat AMD wirklich einen Fehler gemacht, hier hätte man einen Sockel einsparen können.

        Man hätte sich entweder 754 oder 939 sparen können, letzterer unterstützte immerhin Dual-Channel. Mit AM2 gabs dann Umstieg auf DDR2, der notwendig war! 939 wurde danach schnell ersetzt und nur der eigentlich schlechtere Sockel 754, der vorher eher stiefmütterlich behandelt wurde, bekam noch ein paar stromsparende Turions spendiert.

        Aber wie ich auch schon sagte, ist es Schwachsinn zu behaupten, nur AMD hätte häufig wechselnde Sockel. Wer wie ich etwa alle 2-3 Jahre seine CPU wechselt, der muss sich eh immer auch ein neues Board kaufen (Sockel AM2 ist hier sogar eine der wenigen Ausnahmen!). Auch ein Uralt Sockel A Board war z.B. nicht mit nem Barton kompatibel. Und mit dem Sockel 1156 hat Intel exakt das gleiche gemacht wie AMD mit AM3: ein Sockel für eine CPU Generation (wobei AM3 Besitzer nun anscheinend noch Glück haben).
      • Von zauberlehrling PC-Selbstbauer(in)
        @Rollora:
        deine Signatur: "AMD hat in 4 Jahren 4 Sockel gebracht (S 754,940,939,AM2 (...AM2+,AM3,AM3+.., und dann gibts tatsäch User die wollen mir weiß machen, Intel habe ein Sockelchaos, weil sie nach 4 (S 775) bzw 3 (S 1366) bzw 2 Jahren (1156) den Sockel wechseln. Objektivität FTW!!"

        dann sei bitte selbst etwas objektiver. Sockel 754 kam 2003 und wurde bis 2007 eingesetzt. Sockel 940 war mit Ausnahme des Athlon-64-FX ein reiner Serversockel (und wer sich den Athlon-64-FX leistete kann vermutlich die kosten für ein neuen Mainboard verschmerzen).

        Bei 939 bzw AM2 hat AMD wirklich einen Fehler gemacht, hier hätte man einen Sockel einsparen können. andererseits ist AMD mit AM2(+) ein beständiger Sockel gelungen. wer sich damals ein gutes AM2+ Board gekauft hat, kann heute noch 6-Kerner nutzen.

        Jetzt noch eine Kritik an Intel: auch wenn es den 775er eine gefühlte Ewigkeit lang gab, waren sie zwar mechanisch Kompatibel, aber bereits bei der Einführung vom Core2Dou konnte es passieren, dass man das alte Board nicht mehr nutzen konnte. Das gleiche geschah dann ein zweites mal beim Shrink auf 45nm. Kein Scherz: ich hatte damals ein sündhaft teures ASUS-Board mit 975X-Chipsatz und durfte dann feststellen, dass ich nichts moderneres als den Pentium D nutzen kann.
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Das ist Ansichtssache

        Hier betreiben ja auch genug Leute ihre CPUs außerhalb der Spezifikationen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
819507
CPU
Prozessoren
Offenbar sind Engineering-Samples des Desktop-Bulldozer "Zambezi" sowie der kommenden Llano-APU für den Sockel FM1 in freier Wildbahn zu finden. So zeigen Bilder entsprechende Chips von der Vorder- und Rückseite.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Prozessoren-819507/
08.04.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/04/Zambezi-Llano-APU-02.jpg
bulldozer,apu,am3,amd,cpu
news