Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Killermarkus81 Software-Overclocker(in)
        Zitat
        Das überrascht mich aber.
        20.000 Einwohner Stadt ist selbst mit einem Phenom 2 955 problemlos spielbar. Und der Q9550 ist ja nicht wirklich schwächer.

        Das ist wohl Empfindungssache. Ich spüre (und sehe den FPS Einbruch per FRAPS) deutlich wenn man von der Unterwasserwelt in die Großstadt springt.
        Sicherlich - spielbar ist das ganze noch ohne Probleme - aber mein neuer 3770 K erledigt die Aufgabe total smooth - kein Vergleich zu vorher.

        AC Revelations ist auch ein gutes Beispiel.
        Gerade in der Abendämmerung und bei voller Bevölkerung in der Stadt fängt das ganze an spürbar ruckelig zu werden.
        Mit 3,8 Ghz Takt war das Problem fast vollstänig weg - dann war das System aber nicht mehr stabil...

        Das Update von der alten Quad-Architektur lohnt auf jeden Fall - allein schon wegen der auch spürbar schnellern SATA 6 Schnittstelle. Cruical M4 kann jetzt endlich zeigen was Sie drauf hat...
        Bin sehr zufrieden - wenns auch nach einem Neuaufbau noch nie so viele Probleme gegeben hat!
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Killermarkus81

        Anno 2070 - meine Stadt mit 20 + K Einwohhner, ebenfalls ziemlich ruckelig im Verhältnis zu einem eben gestarteten Spiel!

        Das überrascht mich aber.
        20.000 Einwohner Stadt ist selbst mit einem Phenom 2 955 problemlos spielbar. Und der Q9550 ist ja nicht wirklich schwächer.
      • Von OdlG BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Killermarkus81
        Offtopic:



        Ja, das sind wahrlich entbehrungsreiche Jahre...Vor allem wenn man so spät zu dieser Erkenntnis kommt wie ich.
        (erst Ausbildung (Industriemechaniker), Bundeswehr, drei Jahre arbeiten...und dann noch mal 4 Jahre nebenher...)

        Im Nachhinein kann ich aber nur jedem dazu raten für seine Zukunft schon in frühen Jahren die Weichen zu stellen, bzw. generell noch was zu machen - das zahlt sich wirklich aus!
        Sind dann erst Mal Kinder im Spiel wird es wirklich schwierig und dann auch meist nicht mehr vereinbar...

        Ausserdem, dass Geld muss in Umlauf gebracht werden damit solche tollen Produkte überhaupt weiter entwickelt werden.

        Kanns kaum abwarten Ivy heute Abend in Aktion zu sehen.
        Vor allem weil mein betagter Q9550 jetzt langsam wirklich in diversen Games (Anno2070, AC Revelations) an seine Grenzen kommt!


        Ich habe nur ein Jahr nach dem Abi vertrödelt (auch an der Uni, bereue dieses Jahr allerdings ein wenig). Studium wäre wesentlich einfacher, wenn ich direkt nach der Schule an die Uni gegangen wäre. Aber muss schon irgendwie werden xD MaschBau!!!

        Zitat von Killermarkus81
        so, die erste Antwort vom Ivy...

        So viele Probleme nach einem Neuaufbau hatte ich noch nie.

        Generell hat sich viele verändert...Das System reagiert auf kleinste Änderungen sehr kritisch - vor allem der Arbeitsspeicher.
        Hab mir extra noch 2133-Riegel gegönnt damit die ersten Übertaktungsversuche keine Probleme machen - Denkste!
        Die Timmings sind auch ziemlich ungewohnt wenn man 1066 Mhz Werte gewöhnt ist - und reagieren wie gesagt äußerst kritisch!

        Nachdem ich den Rechner sorgfältig zusammen gebastelt habe wollte der erst Mal nicht starten (kurz angelaufen, wieder abgeschaltet)...

        Nach längerer Suche hat sich ein Ram-Riegel als Übeltäter herausgestellt *grummel*

        Dann das nächste Ärgerniss. Die CPU-Kühlung!
        Ich habe lange mit mir gehadert - mich aufgrund der schlechten Lieferbarkeit des Phanteks (und der schlechten Lüfter zu diesem Preis) für einen H100 von Corsair entschieden und die Pumpengeräusche als "Einzelfälle" bewertet.

        Was soll ich sagen? Neben mir rattert es jetzt seit 3 Stunden als ob ein Kabel im Lüfter hängen würde. Das ist absolut inakzeptabel!!! Vor allem zu diesem Preis!
        Dann gabs noch diverse Probleme mit der Backplate die Mithilfe von gummierten Unterlagscheiben auf die richtige Distanz gebracht werden wollte...CPU-Kühler und Corsair - Experiment gescheitert!

        Ob´s am MB lag? Auch hier, ungewohnte Probleme.
        Es handelt sich um ein Asrock Z77 Extreme 6. Optik fantastisch - aber das ist ja Geschmackssache!
        Nach der Installation plötzlich Probleme weil ich noch Daten von meiner alten HDD übertragen wollte. Sata 6 macht Probleme, mit den alten funktioniert es...

        Jezt rennt er aber - und wie!!! Der Unterschied ist wirklich krass!

        Und noch zu deiner Frage

        Die meiste Zeit ja, in der Abenddämmerung zwingt meine GTX 580 aber die CPU derart in die Knie das es immer wieder rel. ruckelig wird.
        Anno 2070 - meine Stadt mit 20 + K Einwohhner, ebenfalls ziemlich ruckelig im Verhältnis zu einem eben gestarteten Spiel!

        Und es bleibt eben noch das gute Gefühl!Trotz der vielen hausgemachten Probleme - Bin absolut begeistert von IVY


        Da bin ich mal gespannt, ob es bei mir auch so problematisch werden wird. Bei mir schleichen sich gern mal Schusselfehler ein. :/
      • Von Berserkervmax Software-Overclocker(in)
        Bleibe bei meinen 2600K.

        Reicht locker für alles was die nächsten Jahre kommt.
        Geht 5Ghz wenn es sein muss.
        Bleibt Cool und ist kein Hitzkopf.

        Und ist bezahlt !

      • Von Killermarkus81 Software-Overclocker(in)
        so, die erste Antwort vom Ivy...

        So viele Probleme nach einem Neuaufbau hatte ich noch nie.

        Generell hat sich viele verändert...Das System reagiert auf kleinste Änderungen sehr kritisch - vor allem der Arbeitsspeicher.
        Hab mir extra noch 2133-Riegel gegönnt damit die ersten Übertaktungsversuche keine Probleme machen - Denkste!
        Die Timmings sind auch ziemlich ungewohnt wenn man 1066 Mhz Werte gewöhnt ist - und reagieren wie gesagt äußerst kritisch!

        Nachdem ich den Rechner sorgfältig zusammen gebastelt habe wollte der erst Mal nicht starten (kurz angelaufen, wieder abgeschaltet)...

        Nach längerer Suche hat sich ein Ram-Riegel als Übeltäter herausgestellt *grummel*

        Dann das nächste Ärgerniss. Die CPU-Kühlung!
        Ich habe lange mit mir gehadert - mich aufgrund der schlechten Lieferbarkeit des Phanteks (und der schlechten Lüfter zu diesem Preis) für einen H100 von Corsair entschieden und die Pumpengeräusche als "Einzelfälle" bewertet.

        Was soll ich sagen? Neben mir rattert es jetzt seit 3 Stunden als ob ein Kabel im Lüfter hängen würde. Das ist absolut inakzeptabel!!! Vor allem zu diesem Preis!
        Dann gabs noch diverse Probleme mit der Backplate die Mithilfe von gummierten Unterlagscheiben auf die richtige Distanz gebracht werden wollte...CPU-Kühler und Corsair - Experiment gescheitert!

        Ob´s am MB lag? Auch hier, ungewohnte Probleme.
        Es handelt sich um ein Asrock Z77 Extreme 6. Optik fantastisch - aber das ist ja Geschmackssache!
        Nach der Installation plötzlich Probleme weil ich noch Daten von meiner alten HDD übertragen wollte. Sata 6 macht Probleme, mit den alten funktioniert es...

        Jezt rennt er aber - und wie!!! Der Unterschied ist wirklich krass!

        Und noch zu deiner Frage
        Zitat
        Echt? Ein Q9550 sollte doch eigentlich fuer noch fast alles ausreichen. Vorallem AC Revelations sollte mit dem Teil doch noch rund laufen. AC Revelation laeuft doch sogar mit einem Athlon 2 X3 fluessig.
        Die meiste Zeit ja, in der Abenddämmerung zwingt meine GTX 580 aber die CPU derart in die Knie das es immer wieder rel. ruckelig wird.
        Anno 2070 - meine Stadt mit 20 + K Einwohhner, ebenfalls ziemlich ruckelig im Verhältnis zu einem eben gestarteten Spiel!

        Und es bleibt eben noch das gute Gefühl!Trotz der vielen hausgemachten Probleme - Bin absolut begeistert von IVY
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
880680
CPU
Ivy Bridge
Neben den bereits vorgestellten Ivy-Bridge-Modellen gesellt sich mit Core i5-3570T ein weiterer Stromspar-Chip hinzu. Die kostet laut Listenpreis 205 US-Dollar und rechnet mit 2,3 GHz Basistakt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Neue-Intel-Preisliste-fuehrt-zehn-Ivy-Bridge-Chips-auf-offizieller-Verkaufsstart-ab-heute-880680/
30.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/04/Intel-Pricing-29-04-2012.png
ivy bridge,intel,cpu
news