Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        "Bumpgate" betraf vor allem Mobilepackages (verschiedener Chips).

        Als Ursache für die GF100 Verschiebung kommen einige Elemente in Frage - das würde ich nicht als Erklärung für das Katastrophenpotential einer bestimmten Schwachstelle sehen. So oder so war der Fehler offensichtlich leicht zu bemerken, sollte bei einer gründlich getesteten CPU (und SB wurde nun wirklich nicht in Eile auf den Markt geschmissen) also nicht auftreten.

        Die Wärmeentwicklung von Cache liegt mehr als einer Zehnerpotenz unter der anderer Kernbestandteile und in Mobile-CPUs wird er zudem teildeaktiviert, wenn er nicht benötigt wird. Die SB-GPU dagegen hängt am Ringbus, der nicht deaktiviert werden kann, es sind also weiterhin Einheiten in diesem -im Vergleich zu Caches winzigen- Teil der CPU aktiv. Das ist also wirklich nur ein sehr, sehr kleiner Unterschied, den man im Vergleich zum großen Unterschied zwischen Rechenkernen und Cache bzw. inkativer cpGPU vernachlässigen kann.
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ruyven_macaran
        Bei Nvidia war nicht der Chip Schrott, sondern die Verbindung zwischen Chip und Substrat. Wärmeproduktion in CPUs ist langem stark einseitig verteilt, da die Caches fast immer auf einer Seite platziert wurden, aber kaum Strom verbrauchen. Alzu schädlich scheint es in den Dimensionen nicht zu sein, die Materialien sind ja auch alle recht gute Wärmeleiter.
        Jaein, wars beim G92 wo se nen falsches Substrat, bzw Kleber zwischen Substrat und Chip verwendet haben?

        Ich mein aber den GF100 A1 oder welcher das war, weshalb die GTX400er ja auch erst nen knappes 3/4 später kamen als sie sollten.

        Bzgl dem Teil mit den Caches haste aber auf allen Teilen Wärmeentwicklung. Mal weniger mal mehr. Wenn du die GPU aber abschlatest, haste da im Optimalfall halt 0 Wärmeentwicklung. Das ist schon nen kleiner Unterschied.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Skysnake
        Jaein. Du kannst halt leichter den Turbo für die CPU-Cores ausnutzen, weil die GPU einfach ihre TDP nicht verbraucht und damit die CPU-Cores mehr Spielraum haben. Ansonsten bringts aber rein garnichts.

        Es könnte sogar auf Dauer eher zu Problemchen führen, da der Chip extrem einseitig immer aufgeheizt wird. Intel wird sich das sicher sehr genau angeschaut haben, und Sorge dafür getragen haben das da nichts passiert, aber man steckt in so nem Ding halt nie drin. Man hat ja gesehen was bei nVidia war. Chip gebaut, laut Design und Sims funktioniert er 1A und als er dann auf dem Wafer war, war das Verbindungsnetz schrott.

        Und sowas sieht man gleich. Bei Spannungsproblemen wegen der asymmetrischen Erhitzung wirds sicher erst in einem Jahr oder sptäer zu Problemen kommenl


        Bei Nvidia war nicht der Chip Schrott, sondern die Verbindung zwischen Chip und Substrat. Wärmeproduktion in CPUs ist langem stark einseitig verteilt, da die Caches fast immer auf einer Seite platziert wurden, aber kaum Strom verbrauchen. Alzu schädlich scheint es in den Dimensionen nicht zu sein, die Materialien sind ja auch alle recht gute Wärmeleiter.
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        In der Theorie hat der CPU-seitige Turbo dann ein höheres TDP-Budget.
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von On/OFF
        Bringt es was ( mehr Performance bzw OC oder überhaupt mehr Leistung ) wenn die Grafa deaktiviert ist?
        der Turbo von GPU und CPU sind miteinander verknüpft, sprich es kann sein das die CPU Leistung bei deaktivierter GPU höher ist, genaues werden erste Tests zeigen.

        mfg
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
802668
CPU
Need for Speed: Hot Pursuit mit Sandy Bridge gespielt
Eine rumänische Hardwarewebsite hat anscheinend bereits ein Sandy Bridge-Modell zur Verfügung und hat nun Videos veröffentlicht, die die Grafikeinheit in Aktion zeigen. Unter anderem werden Spielszenen aus den aktuellen Spielen Call of Duty: Black Ops, Battlefield: Bad Company 2 und Need for Speed: Hot Pursuit gezeigt. Welche Sandy Bridge-CPU genutzt wird ist unbekannt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Need-for-Speed-Hot-Pursuit-mit-Sandy-Bridge-gespielt-802668/
03.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/Sandy_Bridge_Demos__5_.JPG
intel,need for speed hot pursuit,battlefield bad company 2,amd,fusion,sandy bridge,call of duty black ops
news