Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von ruyven_macaran

        Hmmm:
        Wie soll denn ein Mod deiner Meinung nach auf Nutzer reagieren, die folgende Zeile anderen Nutzern an den Kopf schmeißen?
        Zitat von bucklew
        deswegen ist ATI inzwischen auch nur noch nen appel und nen ei wert und AMD muss ständig millardensummen für den ATI-Kauf abschreiben, weil ATI ihre rettung ist - ist klar
        Nach dieser Aussage von Bucklew enstand die "Annahme", welche sich aber wiederum im Laufe der Debatte als nichtig erwies, wie du auch sicherlich verfolgen konntest. Deine Feststellung bezog sich aber nicht auf den Gespächsverlauf sondern lediglich auf den Anfang. Demnach halte ich es nicht für angebracht jemanden der seine Sicht der Dinge darlegt und auch versucht zu begründen "Telefonwissen" zu unterstellen. Und für einen Mod erst recht nicht. Du hättest mich darauf hinweisen können und dann wäre gut gewesen. Aber anhand einer Aussage den ganzen Gesprächsverlauf zu diskreditieren finde ich nicht fair.

        Nimm es einfach als Kritik hin. Die Aussage war im Nachhinein nicht gerechtfertigt und ich entschuldige mich für die Unterstellung. Aber daran den ganzen Gesprächsablauf festzumachen, somal dieser ja erst nach der Aussage begann, ist mMn. nicht ok für einen MOD.

        MfG
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von DaStash
        Du weißt schon was eine Kaufumfrage ist und das dort auch die kommenden 55nm Produkte mit einfließen?
        womit eben das eintreten wird was ich sage: die marktanteile von amd werden im nächsten quartal NOCH schlechter aussehen, als sie es sowieso tun.

        Zitat von DaStash
        Wie aus dem Artikel hervorgeht ist das seit geeraumer Zeit ein Kopf an Kopf rennen und es wird auch zukünftig so prognostiziert. Aktuell liegt Intel eben vorne. 2007 sah es anders aus und in Zukunft wird sich das auch wieder ändern.
        ich finde dort nirgends eine erwähnung des fehlenden chipsatzes - nicht gerade der gut recherchiert

        Zitat von DaStash
        Laut Tests ist er zu seinen Direktkonkurrenten genauso gut und oftmals besser bei niedrigem Preis. Vergleiche nicht den Ie7 mit dem PhII, dass ist wie schon hier oft festgestellt eine andere Liga.
        eben: AMD muss über den preis arbeiten und MUSS billiger sein um einen vorteil gegenüber intel zu haben. zu A64 zeiten konnten sie auch ähnlich viel oder gar mehr verlangen, weil die CPUs schneller waren. und das wäre genau das, was amd aktuell bräuchte bei ihrer finanzlage.

        Zitat von DaStash
        Reine SPekulation oder weißt du über die genauen Margen bescheid?
        es geht nicht um die genauen margen, es ist nunmal so, dass jede preissenkung von AMD gleichbedeutend mit weniger gewinn ist. und das kann sich AMD einfach nicht erlauben.

        Zitat von DaStash
        Jedem das was er zu leisten im Stande ist. Es ging einfach nur darum aufzuzeigen das AMD´s aktuelles Handeln warscheinlich eher mit der Finazkrise, als mit den vorherigen finanziellen Problemen zu tun hat.
        Also haben wir seit Ende 2006 die finanzkrise?

        Zitat von DaStash
        Sicherlich. Aber woher willst du wissen wie groß genau der Puffer bei AMD oder Intel ist? Vielleicht hat bsp. Intel eine kleinere Marge auf Grund höherer Produktionskosten? Dadurch könnte AMD so lange den Preis drücken das sie selber noch mehr Einnahmen als Ausgaben haben und würde eben Intel dazu zwingen seine Produkte zu subventionieren, was aus heutiger Sicht nicht finanzierbar ist, auch nicht für einen Chipgiganten(siehe Finanzkrise)
        es geht aber nicht um das reine gewinn machen oder subventionieren für amd - es geht darum GENUG gewinn zu machen. und davon machen sie nun seit zwei jahre nicht genug.

        Zitat von DaStash
        Wie gesagt. 2007 Sah das noch anders auch und in Zukunft würd sich das Blatt auch wieder, wie vorausgesagt(siehe Artikel) zu Gunsten AMD´s wenden. Immer im Sinne des Wettbewerbs.
        ja 2007 - damals hatte AMD auch noch konkurrenzfähige CPUs und von nvidia vernünftige chipsätze. in paar wochen ham sie nix davon...

        Zitat von DaStash
        Mach was du willst aber bezichtige nicht ungerechtfertigter Weise andere eine voreingenommene Meinung(auch fanboy tituliert) zu haben. Das sollte nur aufzeigen das es keinen Grund für mich gibt, wie von Dir fälschlicher Weise behauptet, alles durch eine rosarote AMD Brille zu sehen.
        ich sage nur, dass man angesichts der finanziellen lage sich das ganze schon ziemlich schön redne muss um zu sagen "wird schon alles besser, das klappt schon".

        Zitat von DaStash
        Naja. Darüber läßt sich wirklich streiten ob das nicht nur ungerechtfertigte, negative publicity war oder ob es wirklich Änderungsbedarf gab. Mir ist jedenfalls kein fall bekannt, wo dieser TLB Bug zu einem Absturz geführt hat. Dir etwa?
        Ist überhaupt nicht mein Punkt ob der TLB-Bug nun ein Bug war oder nicht, ob er gerechtfertigt war oder nicht - fakt ist, dass AMD da mehr als ein halbes jahr sämtliche ressourcen drin verbraten hat, in dieser zeit massivst marktanteile verloren hat und dadurch heute extrem ins hintertreffen geraten ist. ohne den TLB-Bug hätten wir schon ein halbes jahr den P2 und die sache würde GANZ anders aussehen....

        Zitat von DaStash
        interessant. Du kannst also Rückschlüsse von Defiziten auf den Gewinn pro verkaufter GPU Einheit ziehen?? Höchst interessant. Wo kann man diese Fähigkeit erlernen???
        sagen wir es mal so: würde alles bestens laufen, würde AMD nciht seit zwei jahren miese schreiben, größtenteils sogar massive miese.

        Zitat von DaStash
        Aha. Wettbewerbsverzerrung nennst du also Missmanagement?? Wenn der Prozessor Markt wirklich liberalisiert wird, anhand des Kartellverfahrens der EU gegen Intel, werden sich auch, jeh nach Umsetzungsdauer, die Marktanteile ohne großes Zutun Richtung AMD verschieben. Des Weiteren ist es nicht gerade unwarscheinlich das in dem Falle eines gültigen Rehctspruches gegen Intel, diese Schadensersatzzahlungen an AMD abtreten müssen.
        warten wir erstmal ab, was nun passiert. soweit ich weiß gibt es noch kein endgültiges urteil und solange der gute alte satz "in dubio pro reo" gilt, ist intel genauso unschuldig wie amd. Fakt ist nunmal, dass Intel lange zeit (abgesehen vom P4) die besseren produkte hatte und auch aktuell hat. das da amd natürlich ins hintertreffen gerät und als "billigheimer" gilt, ist doch kein wunder.

        Zitat von DaStash
        Nein. Sie machen weniger Schulden als im Vorjahr. Das nennt sich Schuldenabbau oder Schuldentilgung.
        Also mal wieder ne theoretische rechnug:

        ich habe 200€ schulden. nehme 500€ ein und gebe 600€ aus - wieviele schulden habe ich getilgt?
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von DaStash
        Nebenbei gesagt. Intel muss dieses Jahr auch weit über 10000 Arbeitnehmer entlassen und dazu Chipfabriken schliessen und Produktionen einstellen/ stoppen. Demnach kannst du dem Zustand nicht alleine AMD´s "Krise" zuschreiben. Links:
        Intel will Belegschaft heute über Entlassungen informieren
        Intel schließt Chip-Werke


        Nicht "muss". Im Gegensatz zu AMD ging Intel nicht mit Verlusten und hohen Schulden in die Finanzkrise, sondern mit einem Gewinn, mit sie innerhalb eines Jahres AMD aufkaufen könnten, und -Gerüchten nach- soviel Geld auf der hohen Kante, dass eine 12Mrd.-Übernahme Nvidias möglich erschien.
        Natürlich ist Intel trotzdem betroffen und passt seine Produktionskapazitäten an - aber der Schritt erfolgt freiwillig und kontrolliert und hat vorerst keine Nachteile für Intel. (was soll man mit FABs, die man nicht auslasten kann? Und wenn es 1-2 Jahre dauert, bis die Krise vorbei ist, dann sind die alten 90&65nm Anlagen eh nicht mehr zu gebrauchen. Nur die ggf. fehlenden Mitarbeiter könnten für Intel ein Nachteil werden)
        AMD dagegen muss verkaufen, um sich vor der Pleite zu retten und sie verkaufen auch Produktionskapazitäten, die sie benötigen - d.h. umgekehrt, dass die Produktionskosten für AMD steigen. (wärend sie für Intel durch die Maßnahme eher sinken)

        Zitat
        Sicherlich. Aber wie AMD sich jetzt positioniert wird sich nuneimal erst in den nächsten zwei Quartalen bemerkbar machen. Das momentan die Zeiten nicht rosig für AMD sind, streite ich nicht ab. Ich denke jedoch, im vergleich zu anderen, dass sich das kurz bis mittelfristig ändern wird.


        Na dann: Abwarten. Ich seh da zwar auch prinzipiell Potential, aber ich sehe auch, dass dieses "in 2 Quartalen" jetzt schon seit fast 2 Jahren immer weiter hinausgeschoben wird und dass bei AMD kein grundsätzlichen Umdenken zu verzeichnen ist.

        Zitat
        Ich weiß nicht genau wie ich das deuten soll. Ich könnte mich durchaus angesprochen fühlen, was ich nicht hoffe, denn ich versuche ja meine Standpunkte hier darzulegen und nicht einfach irgendwas zu behaupten oder sinnlos gegen etwas argumentationslos anzugehen. Wenn dem so sein sollte fände ich das Verhalten für einen MOD mehr als unpassend, voreingenommen und oberflächig. Ich hoffe ich hab das nur falsch verstanden.


        Hmmm:
        Wie soll denn ein Mod deiner Meinung nach auf Nutzer reagieren, die folgende Zeile anderen Nutzern an den Kopf schmeißen?
        Zitat von dastash

        Ich sehe mal anhand deiner Aussage darüber hinweg das du diesbezüglich Null-Ahnung hast.
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Bucklew

        entscheidend ist nicht, ob X leute sich eine karte anGUCKEN, sondern wer sie sich KAUFT - und da hat nvidia nunmal (ohne die überarbeiteten modelle) boden gut gemacht. und da die 55nm sich erst jetzt im handeln befinden, wird es noch sclhimmer werden für amd.
        Du weißt schon was eine Kaufumfrage ist und das dort auch die kommenden 55nm Produkte mit einfließen?
        Zitat

        [url="http://www.tecchannel.de/server/hardware/1780626/server_technologien_trends_virtualisierung_energieeffizienz_green_it/index8.html"]
        Nenn mir bitte einen aktuellen Server/Workstation-Chipsatz für AMD-Cpus
        Wie aus dem Artikel hervorgeht ist das seit geeraumer Zeit ein Kopf an Kopf rennen und es wird auch zukünftig so prognostiziert. Aktuell liegt Intel eben vorne. 2007 sah es anders aus und in Zukunft wird sich das auch wieder ändern.
        Zitat

        ganz einfach: der P2 ist nicht besser als die intel-pendants.
        Laut Tests ist er zu seinen Direktkonkurrenten genauso gut und oftmals besser bei niedrigem Preis. Vergleiche nicht den Ie7 mit dem PhII, dass ist wie schon hier oft festgestellt eine andere Liga.
        Zitat

        daher muss amd über den preis arbeiten, wo intel locker dagegen halten kann.
        Reine SPekulation oder weißt du über die genauen Margen bescheid?
        Zitat

        und einen preiskampf kann sich amd nunmal faktisch bei ihrer finanzlage nicht leisten. es bleibt ihnen aber (wie am grafikmarkt) nix anderes übrig.
        Wie schon erwähnt, es ist anzunehmen aber ohne zu wissen welche Hersteller wieviel Prozent Gewinn sie kalkuliert haben bleibt es reine Spekulation.
        Zitat

        ist aber ein unterschied ob ich leute entlasse (hat amd ja auch schon mehr als genug) und ein paar alte chipfabriken schließe oder wie AMD sämtliche fabriken verkaufen.
        Jedem das was er zu leisten im Stande ist. Es ging einfach nur darum aufzuzeigen das AMD´s aktuelles Handeln warscheinlich eher mit der Finazkrise, als mit den vorherigen finanziellen Problemen zu tun hat. Was man eben auch an den Reaktionen Intels sehen kann. Du schließt einfach Rückschlüsse aus einer Annahme die höchstwarscheinlich ganz andere Ursachen und somit auch folgen hat. Das wollte ich aufzeigen.
        Zitat

        auch im Mid-range sektor ist jeder $ weniger verkaufspreis ein $ weniger gewinn.
        Sicherlich. Aber woher willst du wissen wie groß genau der Puffer bei AMD oder Intel ist? Vielleicht hat bsp. Intel eine kleinere Marge auf Grund höherer Produktionskosten? Dadurch könnte AMD so lange den Preis drücken das sie selber noch mehr Einnahmen als Ausgaben haben und würde eben Intel dazu zwingen seine Produkte zu subventionieren, was aus heutiger Sicht nicht finanzierbar ist, auch nicht für einen Chipgiganten(siehe Finanzkrise)
        Zitat

        im hochpreissegement ist man nunmal auch im server-/workstationmarkt. und da die cpus dort nahezu identisch sind, sind die margen enorm. nur hat amd dort (s.o.) keine schnitte. und die neuen tylersburg von AMD kommen in den nächsten wochen, gegen die AMD gar nix im petto. und in solchen bereichen ist es einfach egal ob eine cpu 200 oder 400$ kostet - hauptsache power.
        Wie gesagt. 2007 Sah das noch anders auch und in Zukunft würd sich das Blatt auch wieder, wie vorausgesagt(siehe Artikel) zu Gunsten AMD´s wenden. Immer im Sinne des Wettbewerbs.
        Zitat

        darf man hier kein logo seines arbeitgebers einstellen? hab ich wohl überlesen
        Mach was du willst aber bezichtige nicht ungerechtfertigter Weise andere eine voreingenommene Meinung(auch fanboy tituliert) zu haben.
        Zitat

        und? ich hab auch einen AMD, hab auch einen im meinen server und hatte schon einige Athlons & Co - außer im laptop, dort hatte amd noch nie was konkurrenzfähiges (wo wir wieder beim thema wären )
        Das sollte nur aufzeigen das es keinen Grund für mich gibt, wie von Dir fälschlicher Weise behauptet, alles durch eine rosarote AMD Brille zu sehen.
        Zitat

        richtig, nur hat noch kein hersteller seine komplette server/workstation-cpus für mehrere monate einstellen müssen und eine neue überarbeite desktopversion entwickeln müssen. daher auch die verzögerung beim P2 und diese bricht amd das genick.
        Naja. Darüber läßt sich wirklich streiten ob das nicht nur ungerechtfertigte, negative publicity war oder ob es wirklich Änderungsbedarf gab. Mir ist jedenfalls kein fall bekannt, wo dieser TLB Bug zu einem Absturz geführt hat. Dir etwa?
        Zitat

        die rückschlüsse kannst du am amd-verlust ablesen
        interessant. Du kannst also Rückschlüsse von Defiziten auf den Gewinn pro verkaufter GPU Einheit ziehen?? Höchst interessant. Wo kann man diese Fähigkeit erlernen???
        Zitat

        eher jahrelanges missmanagement. selbst in den hochzeiten des Athlons war der gewinn marginal im vergleich zu den vorherigen und aktuellen verlusten. wenn ich mir die gewinne/verluste von amd angucke frag ich mir wirklich, warum die noch existieren.
        Aha. Wettbewerbsverzerrung nennst du also Missmanagement?? Wenn der Prozessor Markt wirklich liberalisiert wird, anhand des Kartellverfahrens der EU gegen Intel, werden sich auch, jeh nach Umsetzungsdauer, die Marktanteile ohne großes Zutun Richtung AMD verschieben. Des Weiteren ist es nicht gerade unwarscheinlich das in dem Falle eines gültigen Rehctspruches gegen Intel, diese Schadensersatzzahlungen an AMD abtreten müssen.
        Zitat

        oh super, sie haben also noch genug schulden irgendwo liegen, die sie abtragen müssen - das ist natürlich eine positive nachricht
        Nein. Sie machen weniger Schulden als im Vorjahr. Das nennt sich Schuldenabbau oder Schuldentilgung.

        MfG
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von DaStash
        Wir haben über den Grafikbereich geredet und da stimtm deine Behauptung nicht.
        ja eben - insgesamt. du hast es auf den desktop-bereich beschränkt. gibt aber nunmal auch workstations, notebooks etc....

        Zitat von DaStash
        Tja, das wird sich noch herausstellen. Die vorletzte Kaufumfrage sah die Radeons vorne und die aktuelle die Geforce Karten.
        entscheidend ist nicht, ob X leute sich eine karte anGUCKEN, sondern wer sie sich KAUFT - und da hat nvidia nunmal (ohne die überarbeiteten modelle) boden gut gemacht. und da die 55nm sich erst jetzt im handeln befinden, wird es noch sclhimmer werden für amd.

        Zitat von DaStash
        Das Jahr 2009 wird AMD mMn. nutzen können um sich wieder am Markt zu stärken und besser zu positionieren. Siehe auch geplante erste DirectX 11 GPU, Verbesserung der PhII Reihe und geplant bessere Mobile GPU´s
        frage ist wieviel sie noch investieren können bei ihren schulden....

        Zitat von DaStash
        Dieser Artikel hier bestätigt lediglich das prozentual Intel momentan mehr Marktanteile im Serverbereich hält als AMD. Aber deine Behauptung das sich das nicht wieder ändern wird ist anscheinend reine polemik, denn die Vergangenheit zeigt deutlich auf, dass es in diesem Marktsegment schon immer ein Kopf an Kopf Rennen gab und es wird auch zukünftig sso prognostiziert.
        Nenn mir bitte einen aktuellen Server/Workstation-Chipsatz für AMD-Cpus

        Zitat von DaStash
        Um auf den den Erstbezug zurückzukommen: Welche Faktoren sollten denn deiner Meinung nach verhindern das AMD mit dem PhII Prozessor in den ersten zwei Quartalen Marktanteile gutmachen kann?
        ganz einfach: der P2 ist nicht besser als die intel-pendants. daher muss amd über den preis arbeiten, wo intel locker dagegen halten kann. und einen preiskampf kann sich amd nunmal faktisch bei ihrer finanzlage nicht leisten. es bleibt ihnen aber (wie am grafikmarkt) nix anderes übrig.

        Zitat von DaStash
        Intel muss dieses Jahr auch weit über 10000 Arbeitnehmer entlassen und dazu Chipfabriken schliessen und Produktionen einstellen/ stoppen.
        ist aber ein unterschied ob ich leute entlasse (hat amd ja auch schon mehr als genug) und ein paar alte chipfabriken schließe oder wie AMD sämtliche fabriken verkaufen.

        Zitat von DaStash
        Anscheinend definierst du den Mid-range Sektor als hochpreisigen Sektor, was aber falsch ist.
        auch im Mid-range sektor ist jeder $ weniger verkaufspreis ein $ weniger gewinn.

        Zitat von DaStash
        Aber vielleicht kannst du mich ja mit Verkaufszahlen aus den einzelnen Bereichen ja widererwartend vom Gegenteil überzeugen.

        im hochpreissegement ist man nunmal auch im server-/workstationmarkt. und da die cpus dort nahezu identisch sind, sind die margen enorm. nur hat amd dort (s.o.) keine schnitte. und die neuen tylersburg von AMD kommen in den nächsten wochen, gegen die AMD gar nix im petto. und in solchen bereichen ist es einfach egal ob eine cpu 200 oder 400$ kostet - hauptsache power.

        Zitat von DaStash
        Was niemand abstreitet aber im "Highend" Markt, von dem wir ja geredet hatten, wird sich das auf Grund des zu geringen Absatzes, siehe auch weiter oben, nicht bemerkbar machen.
        amd muss aber auch im mid- und low-end bereich seine preise ordentlich kürzen.

        Zitat von DaStash
        Naja.... Das sagt einer der ein Nvidia Profilbild sein eigen nennt^^
        darf man hier kein logo seines arbeitgebers einstellen? hab ich wohl überlesen

        Zitat von DaStash
        Ich habe von allen 3 relevanten Herstellen Produkte und das im Desktop und Mobile Bereich. Ich habe lediglich eine andere Auffassung der Dinge als du. Aber wirklich sehr "argumentativ" jetzt mit der Fanboyzuweisung zu kommen.
        und? ich hab auch einen AMD, hab auch einen im meinen server und hatte schon einige Athlons & Co - außer im laptop, dort hatte amd noch nie was konkurrenzfähiges (wo wir wieder beim thema wären )

        apropos ist ja grad die neue roadmap von intel im mobilebereich online - neue plattform im Q3. und die nvidia mobile roadmap hab ich auch gesehen, eieiei das wird nen hammer

        Zitat von DaStash
        Gibs bei beiden Herstellen, wird unnötig hochgespielt - bekanntermaßen
        richtig, nur hat noch kein hersteller seine komplette server/workstation-cpus für mehrere monate einstellen müssen und eine neue überarbeite desktopversion entwickeln müssen. daher auch die verzögerung beim P2 und diese bricht amd das genick.

        Zitat von DaStash
        Das ist eine normale Marktschwankung die, wie die Vergangenheit aufzeigt, sich langfristig gesehen immer in Waage hält.
        mit welcher CPU möchte AMD denn gegen tylersburg antreten? dem P3, bei dessen erscheinen intel dann wieder das nächste hat?

        Zitat von DaStash
        Sicherlich. Aber so lange wir keine genau zahlen haben, wieviel Gewinn die beiden Anbieter pro verkaufter GPU machen, solange können wir aus der Erkenntnis auch keine Rückschlüsse ziehen.
        die rückschlüsse kannst du am amd-verlust ablesen

        Zitat von DaStash
        Eventuell Auswirkung der finanzkrise, siehe auch Intel die fabs shcliessen und weit über zehntausend Arbeitnehmer entlassen.
        eher jahrelanges missmanagement. selbst in den hochzeiten des Athlons war der gewinn marginal im vergleich zu den vorherigen und aktuellen verlusten. wenn ich mir die gewinne/verluste von amd angucke frag ich mir wirklich, warum die noch existieren.

        Zitat von DaStash
        Naja, du siehst jetzt aber auch nur die negativen Seiten der News. Am Anfang steht das AMD im Vergleich zum vorjahr, trotz Finanzkrise, seinen Verlust verringern konnte und das ist, bei allen Negativschlagzeilen, eine wirklich positive Nachricht, zeigt sie doch auf das AMD tendenziell auf dem Weg der Besserung ist.
        oh super, sie haben also noch genug schulden irgendwo liegen, die sie abtragen müssen - das ist natürlich eine positive nachricht
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675849
CPU
Markt für Prozessoren schrumpft deutlich
Der Prozessormarkt schrumpft deutlich und AMD muss weiter Anteile abgeben. Eine Studie schlüsselt die Daten auf.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Markt-fuer-Prozessoren-schrumpft-deutlich-675849/
11.02.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/11/44701A_Wafer_2_prot.jpg
cpu
news