Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Intel hat die 10 GHz zu Beginn der P4 Zeit für 2010 versprochen. Bereits mit dem Prescott (Vorstellung 2004) wurden über 6 GHz erreicht. (4GHz @ Lukü Serienreif)
        Danach wurde das Vorhaben aufgeben. Alle weiteren Netburst CPUs mussten sich an vermarktbare TDPs halten - einen Aspekt, den zum Zeitpunkt des Versprechers offensichtlich niemand bedacht hatte. Obwohl damit jede weitere Optimierung auf höhere Taktraten eingestellt wurde (eigentlich sollte der originale Nehalem noch einmal Architekturänderungen mit sich bringen) und stattdessen notdürftig Sparmechanismen nachgebessert wurden, liegt der Weltrekord mit Kernen auf dem Stannd von 2006 (65nm) bei über 8 GHz.
        Es gibt also gute Gründe zu der Annahme, das allein der Einsatz der heutigen 32nm Technik reichen würde, um die 10 GHz erreichen. Hätte man seitdem weiter auf dieses Ziel hingeforscht, wäre es vermutlich auch bei >Raumtemperatur möglich.

        Der Haken ist halt nur, dass eine solche CPU mehrere 100W/Core verbraten dürfte, wobei die pro-Core-Leistung vermutlich nicht sehr weit über heutigen CPUs liegen würde. Aber das ist kein Versagen des Technikers, der 10 GHz für möglich hielt - sondern des Marketings, dass nicht realisiert hat, dass eigentlich niemand 10 GHz -vermutlich nichtmal 5 GHz- mit der Technik dieser Dekade kaufen will.
      • Von Luigi93 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat
        Zitat von Ripcord http://extreme.pcgameshardware.de/images/buttons/viewpost.gif
        Intel sieht die Zukunft wieder mal etwas zu optimistisch...

        Ich sage nur P4 & 4GHz...


        Und wenn sich selbst Bill Gates irrt...

        “640K ought to be enough for anybody.”



        Vielleicht gibt es 2022 schon gar keine CPU's mehr, wer weiß das schon.


        der P4 hat ganz leicht 4 Ghz erreicht, sogar noch als Northwood. Er wurde nur nie damit verkauft. So einfach ist das
        Das mag ja sein, aber eigentlich sprach Intel von 10 (!) Ghz und die sind bis heute nicht erreicht worden (egal mit welchem Prozessor auch immer) Mal sehen, wann man soweit ist, dass das Ghz-Rennen wieder anfängt. Denn: Kleiner als ein Atom geht es nun mal nicht und eh man Techniken -welcher Art auch immer- gefunden hat, glaube ich, dass es irgendwann wieder auf die Taktzahl ankommt
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ruyven_macaran
        Afaik wurden bereits die ersten Teststrukturen in 22nm gefertigt, Serienreife 2012, vielleicht 2013 ist also keineswegs unwahrscheinlich. Der Rest der Liste auch nur eine Interpolation der Entwicklung der letzten Jahrzehnte. In 13 Jahren kann viel passieren - Anno 1996 waren 500nm Stand der Dinge. Da ist Verkleinerung auf 32nm für diesen Herbst sogar ein größerer Schritt, als von 32nm auf 4nm bis 2022.
        Intel verkleinert seine Strukturen alle 2 Jahre, warum drüber noch lange grübeln, solange man nicht an die Grenzen der Fertigung stößt wird das auch weiterhin so passieren, dementsprechend viel gibt man bei denen ja auch für Forschung aus. 32 nm ende 2009, kommt ende 2011 der nächste Schritt (22) und in Masse wie du schon richtig sagst 2012. Intel hat hier noch nie groß verspätung gehabt und wenn doch war die Nachfolgegeneration dennoch wieder im Plan. Seit über 20 Jahren funktioniert das wie ein Urwerk und ich weiß nicht warum man seit 20 Jahren sich jedesmal wieder bei Intel fragt wann was wie kommt, denn Intel macht daraus eh kein Geheimnis, die Erste Grafik in der Galerie hab ich schon in einem Schulreferat eingebaut gehabt das war so um 2002, die wissen also eh schon mehr als 7 Jahre vorher wie ein Prozess aussehen wird etc.
        Klar könnte man jetzt immer wieder mit dem Gigaherzwahn des P4s argumentieren, ich glaub, das war damals allerdings einfach mehr Marketinggequatsche und außerdem ist nicht gesagt, dass sie das nie erreicht hätten, wenn man bei einem core geblieben wäre. So wie es jetzt ist ists eh besser.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Ripcord
        Intel sieht die Zukunft wieder mal etwas zu optimistisch...

        Ich sage nur P4 & 4GHz...


        Und wenn sich selbst Bill Gates irrt...

        “640K ought to be enough for anybody.”



        Vielleicht gibt es 2022 schon gar keine CPU's mehr, wer weiß das schon.
        der P4 hat ganz leicht 4 Ghz erreicht, sogar noch als Northwood. Er wurde nur nie damit verkauft. So einfach ist das
      • Von blackdimmu Komplett-PC-Käufer(in)
        so lange nicht irgend wer mal einen heisenberg Konpesator entwickelt wird dem ganzen wohl früher oder später die natürliche grenze gezeigt.
        naja mal sehen

        aber dann gibt es ja immer noch die möglichkeit mit multi-spannungslevel zu arbeiten und so schaltzustände dar zu stellen und zu verarbeiten (wenn das nicht schon gemacht wird)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
693452
CPU
Kleinere Strukturen, mehr Kerne
Die Entwicklung schreitet rapide voran. Intel ist der Meinung, dass dies auch so bleiben wird und plant bereits für 2022 CPUs mit 4 Nanometer breiten Strukturen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Kleinere-Strukturen-mehr-Kerne-693452/
25.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/08/r1139075.jpg
intel,cpu
news