Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Intel hatte auch bei Netburst einen vergleichbaren Erfahrungs- und Zeitvorsprung. Sie hatten nur falsche Vorstellungen von den Ansprüchen, die die Verbraucher in Zukunft stellen würden. (Betrachtet man die ursprünglich propagandierten Vorteile von Netburst, dann war es ein voller Erfolg. Das waren aber eben nicht 1:1 die nachgefragten)
        Sowas kann Intel in den nächsten 20 Jahren durchaus ein zweites Mal passieren. Bereits bei Atom scheinen sie mehr Glück als Verstand gehabt zu haben. Die Architektur passt sehr gut zu vielen Anforderungen, die gestellt wurden - aber wenn man sich anguckt, wie massiv Intel die Nachfrage quasi im gesamten ersten Jahr unterschätzt hat, dann war das wohl zur Hälfte Zufall und hätte AMD Geode weiterentwickelt (anstelle z.B. ATI zu kaufen), dann hätten sie in diesem Marktsegment richtig einschlagen können.
        Aber zum "besser sein" gehört eben mehr, als nur ein Konkurrent, der Fehler macht
      • Von M_CLEAR_S Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        Wird ja nicht größer, sondern bleibt konstant.
        Gut, dann ist es ja halbwegs okay. Nur Gewinn sollte AMD demnächst mal wieder machen, egal wie groß der Abstand ist. Und dass Intel noch mal technologisch Zweiter wird, ist wohl für die nächsten 20 Jahren ausgeschlossen, bei dem Geld und dem Vorsprung. AMD wird sich mit der jetzigen Rolle als Zweiter arrangieren müssen und hoffentlich klappt wenigstens das (Zweiter bleiben und überleben). Dass sich Intel scheinbar viel Zeit lässt, sehe ich auch so. Intel scheint aus Eigeninteresse AMD nicht völlig zermatschen zu wollen. Preisdumping und angezogenes Tempo und AMD wäre bestimmt demnächst k.o., aber dann klopfen FTC u.a. an die Tür...
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von M_CLEAR_S
        Ja, nur falls der Abstand immer größer wird, dann wird's irgendwann kritisch, nehme ich an.


        Wird ja nicht größer, sondern bleibt konstant.
        Wobei ich manchmal den Eindruck habe, dass das nicht so sehr an AMD liegt - sondern an Intel. Die zeigen ihre Testwafer in zunehmend größeren Abständen zur Markteinführung herum und die unterschiedlichen Modelle werden auch in immer größerem Maße über verschiedene Kerne realisiert, nicht über Selektion/Ausschuss aus ein und derselben Fertigung. Wenn man noch die Taktpotentiale (vergleiche heutige News) mit rein nimmt, entsteht der Eindruck, dass Intel sich viel mehr Zeit mit der Optimierung eines Fertigungsverfahren nimmt, als früher - weil AMD so langsam ist, dass man sich Zeit lassen und trotzdem mit großem Vorsprung auf dem Markt sein kann.
        Das ist für AMD dann trotzdem ein Problem, weil man nicht nur bei der Fertigungsstufe hinterherhinkt, sondern auch noch einen großen Nachteil bei den Yieldraten hat, was die Gewinnbilanz noch weiter absacken lässt. Außerdem sinken die Chancen, das der Konkurrent nochmal so etwas wie Netburst auf den Markt bringt.
      • Von thysol BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von M_CLEAR_S
        Ja, nur falls der Abstand immer größer wird, dann wird's irgendwann kritisch, nehme ich an.
        Der Abstand bezogen auf IPC und Effizienz sollte auch nicht mehr ansteigen ansonsten wird es hart fuer AMD.
      • Von M_CLEAR_S Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        AMD hinkt schon seit Jahren eine Fertigungsstufe hinterher. Bislang hat sie das nicht daran gehindert, gute CPUs zu fertigen.
        Ja, nur falls der Abstand immer größer wird, dann wird's irgendwann kritisch, nehme ich an.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
774348
CPU
Ivy Bridge
Auf dem IDF gab es die ersten konkreten Infos zu Intels 22-nm-CPU-Generation mit dem Codenamen Ivy Bridge - Intel-Präsident Paul Otellini bestätigte, dass man im Zeitplan liegt und die ersten Ivy-Bridge-CPUs in 22-nm-Fertigung in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres anbieten kann.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Ivy-Bridge-774348/
13.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/ivy_bridge_02.jpg
cpu,idf,ivy bridge,sandy bridge
news