Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Echo419
        1. du wiederholst dich!
        2. wieso unterstellst du den leuten sie hätten es nich verstanden?
        anscheinend verstehst du nich was die leute sagen.

        sie erfreuen sich nur, dass auch intel (und nicht nur wie amd seit den letzten jahren) mal in den "genuss" kommt weniger gewinn zu machen. nicht mehr und nicht weniger.
        obs intel dabei weh tut is natürlich ne andere frage.

        mfg echo
        ich verstehe den Grund der Freude schon, doch ist es wirklich erfreulich, wenn die Konkurrierende Firma zu der, der man einen Erfolg gönnen würde, immer noch EXTREMEN Gewinn hat (gut es sind keine 2 Mrd mehr aber 600 Millionen in "schweren Zeiten" ist noch immer extrem, vorallem da es in guten Zeiten bereits schlechter ging, gerade das erstaunt mich ja daran), immerhin noch deutlich mehr als einige Jahre davor? Ich will keinem die Freude vertun, aber es wäre doch wirklich nur Grund zur Schadenfreude, wenn ein minus vor dem Gewinn steht, also ein Verlust. Und der müsste auch wirklich ORDENTLICH sein, damit Intel das spürt, mal ehrlich. Und ja: mich würde es freuen, wenn AMD/ATI solch Zahlen hätten, 600 Millionen Gewinn ist das Beste was einem in diesen Zeiten passieren kann, das ist besser als es überhaupt zu erwarten war.
        Schadenfreude ist die beste Freude heißt es ja, aber sie ist hier irgendwie nicht angebracht. Es ist als würde jemand der riesige Schulden macht einen anderen auslacht weil er "nur" so viel Gewinn macht wie man selbst nie besessen hat, also eher Verzweiflung denn Schadenfreude. Die Zahlen für AMD kommen indes noch und die werden nicht so erfreulich ausfallen. Selbst wenn ich AMD einen Erfolg dank Phenom2 gönnen würde:
        Überlegen ist er nicht, er ist eher gleichauf mit dem Core 2, zumindest von der Performance her, beim Stromverbrauch hinkt er hinterher. Diejenigen die das wissen (eigentlich nicht so viele auf den Gesamtmarkt aufgerechnet), kaufen also nach Geldbörsel und nach Fanboyism. Diejenigen die das nicht wissen kaufen einen PC von der Stange, da hat Intel doppelt den Vorteil: erstens wo gibts AMD PCs von der Stange, wo das Volk kauft? zweitens hat der Phenom ja nicht gerade einen rühmlichen Namen, der Core 2, bzw Intel wohl schon (zumindest bei den "Stangenpckäufern"). Der Phenom 2 wird sich also besser verkaufen als der Phenom 1, ob das viel sein wird ist eine andere Frage. Kommen wir zum Grafikmarkt: der ist ja bekanntlich deutlich eingebrochen (waren da nicht Zahlen zwischen 25 und 40%?). AMD ist hier gut aufgestellt, aber wenn der Markt wirklich um 40% einstürzt, müsste man den Doppelten Marktanteil haben wie vorher um ein Plus an Verkäufen und somit deutlich Profit aus den besseren (naja gleichwertigen sagen wir mal so) Produkten zu schöpfen. Was an dieser Berechnung allerdings NICHT mit drin ist, ist die Abstoßung der Fabs, deren Erhalt und Forschungsbedarf ordentlich Geld kostete. Ergo AMD hat höchstwahrscheinlich keine guten Zahlen, die Abspaltung der Global Foundries könnte aber eine positive Überraschung bringen
        Und zum Thema nochmal, auch wenn ich mich zum 3. Mal wiederhole *g*: erstaunlich gute Zahlen Intel für diese Zeit, die wünsch ich jetzt auch deinem Konkurrenten, damit die auch weiter gute Grakas und Prozzis bauen können
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        *hüstel*
        könnten wir bitte aufhören, über die Intelligenz andere Leute zu reden und uns auf das Thema "Quartalsergebnisse von Intel" beschränken?
        Danke.
      • Von Harlekin PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von alfredione3oli
        Geht es nicht AMD sehr gut mit ihrem Phenom 2? Der verkauft sich ja wie warme Semmeln
        Ich denke dass gerade Intel in Not ist.
        Hmmm... nein.
        Du überschätzt den Consumer PC- Markt etwas.
      • Von Echo419 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Rollora
        du hast es wohl auch nicht ganz verstanden, oder?
        Die sind nicht betroffen, denen gehts gut, die machen MASSIV Gewinn, zwar nicht so wie in den Vorjahren aber immer noch mehr als AMD jemals in den letzten Jahren an Gewinn insgesamt erwirtschaften konnte...


        1. du wiederholst dich!
        2. wieso unterstellst du den leuten sie hätten es nich verstanden?
        anscheinend verstehst du nich was die leute sagen.

        sie erfreuen sich nur, dass auch intel (und nicht nur wie amd seit den letzten jahren) mal in den "genuss" kommt weniger gewinn zu machen. nicht mehr und nicht weniger.
        obs intel dabei weh tut is natürlich ne andere frage.

        mfg echo
      • Von neuroheaven Gesperrt
        Zitat von steinschock
        Besser ne leichte Rechtschreibschwäche wie ne akute Lese und Denk schwäche.

        na da bellt ja der richtige...

        und wer sich vor nem jahr nen neuen prozi gekauft hat wird es 12monate später nun nicht gleich wieder tun...

        und trotzdem war im letzten abgeschlossenen quartal weihnachten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
681595
CPU
Intel sieht Trendwende voraus
Intel hat die Zahlen für das erste Quartal 2009 vorgelegt. Der Umsatz sank wie erwartet auf nun 7,15 Mrd. US-Dollar, der Nettogewinn betrug 647 Mio. US-Dollar.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-sieht-Trendwende-voraus-681595/
15.04.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/04/Intel_Q1-2009.PNG
intel
news