Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Harlekin PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Superwip
        Win 7 wäre dank Multitouch auch auf einem sehr kleinen Display, gegebenenfalls mit einer leicht angepassten Oberfläche (wobei da schon durch bloßes ändern einiger Einstellungen so einiges geht) meiner Meinung nach akzeptabel gut bedienbar, aber man müsste ja nicht nur mit dem Bildschirm auskommen,
        Nein, Windows wäre nur mit großen Änderungen am GUI und der grundsätzlichen Veränderungen am Bedienprinzip gut Bedienbar. Guck dir doch Win Mobile 6.x an. Das ist an das Windows- Design angelehnt, und es ist *******.
        Und Multitouch wird total überbewertet, wie soll das denn genau Windows gut bedienbar für smartphones machen?

        Zitat von Superwip
        Und wie gesagt:
        in Kombination mit einem Bildschirm (etwa irgendeinem Fernseher oder einem (gegebenenfalls sogar eingebauten) LED Beamer+ Tastatur (eventuell eine Projezierte oder aufroll/ zusammenklappbare) hätte man ein vollwertiges Netbook
        Und das Hosentaschentauglich
        Nein finde ich nicht, da die Handys weitaus leistungsärmer sind. Und die begrenzte Größe Limitiert die Leistungsfähigkeit und die Akkuleistung. LED- Beamer sind außerdem viel zu schwachbrüstig, und willst du etwa dein Displayinhalt an die nächste Wand werfen, so dass jeder zu gucken kann?

        Zitat von Superwip
        Den Leistungshunger sollte man durch schnellere Hardware bändigen können- auf einem Netbook läuft ja auch Windows
        Ein Netbook ist schon das äußerste Kompromiss was die Geschwindigkeit angeht. Smartphones sind davon nochmal ne ganze Ecke weit entfernt. Und das wird sich auch nie ändern. Der Abstand wird in etwa immer gleich bleiben zu Netbooks, Notebooks und PCs. Vielleicht wirst du in 10 Jahren Win 7 auf nem Smartphone flüssig bedienen können, aber was bringt es dir dann?

        Zitat von Superwip
        Trotzdem: Mit einem Netbook etwa kann man viel mehr machen als mit jedem Handy; während man am Handy 5€ für Spiele ala Tetris oder Snake blechen soll und simple Anwendungen wie etwa Anrufbeantworter meist vergeblich sucht gibt es für Windows Freeware für jede nur vorstellbare Anwendung, dazu kommen unzählige, großteils mittlerweile kostenlose Spiele aller Generes, die ressourcenschonend genug sind um auf einem derartigen Gerät stabil zu laufen

        Natürlich gibt es auch viel Freeware für Handys aber sie verteilt sich auf die verschiedenen Betriebssysteme und ist im Vergleich zum PC als ganzes betrachtet immernoch lächerlich wenig
        Ich glaub iPhone- und Android- Anwender können sich nicht beschweren über eine zu geringe Softwareauswahl.
        Und wozu brauch ich n Anrufbeantworter auf dem Handy, wenn ich ne Mailbox hab?
        Lass dem Softwaremarkt für Smartphones noch ein bisschen Zeit und du hast deine Windowsartige Vielfalt.

        Insgesamt versteh ich deine Träumerei, aber unter objektiven Gesichtspunkten spricht viel zu viel gegen ein Windows 7 auf nem Smartphone.
        Manchmal ist der Spezialist eben besser als der Universalist(? gibts das wort? .D)
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Superwip
        Win 7 wäre dank Multitouch auch auf einem sehr kleinen Display, gegebenenfalls mit einer leicht angepassten Oberfläche (wobei da schon durch bloßes ändern einiger Einstellungen so einiges geht) meiner Meinung nach akzeptabel gut bedienbar, aber man müsste ja nicht nur mit dem Bildschirm auskommen, Handys mit vollwertiger qwertz Tastatur gibt es ja schon massenweise, einige haben auch einen Mousepoint, da würde schon einiges gehen
        Und wie willst du das Smartphone mit den erforderlichen 1GiB RAM füttern? Von der Wärmeentwicklung mal abgesehen, dürfte da verhältnismäßig viel Platz bei draufgehen.
        Zusätzlich müsste man noch 8GiB internen Speicher verbauen, der nicht zu langsam sein sollte, ansonsten kauft sich das Teil nämlich niemand, wenn es zum hochfahren 4min braucht. In dem Fall könntest du Games damit ohnehin vergessen.

        Zitat von Superwip
        Und wie gesagt:
        in Kombination mit einem Bildschirm (etwa irgendeinem Fernseher oder einem (gegebenenfalls sogar eingebauten) LED Beamer
        Die dafür erforderliche Technik (zusätzlicher DLP-Chip) bräuchte auch einiges an Platz, wenn du ein angemessen großes Bild erzeugen möchtest.

        Am Ende hättest du ein Smartphone in der Größe eines iPad oder sowas in der Art. Möglich wäre es evtl, aber die Leistung wäre mit heutiger Technik unter aller Kanone.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Harlekin
        Kein BIOS/EFI und keine SATA/IDE- Schnittstellen.

        heise mobil - Intels Atom-Prozessor Moorestown für Smartphones und Slates

        omg wer hat sich denn so einen Schrott ausgedacht? Aufs BIOS sollte es doch auch nichtmehr ankommen oder? Das ist ja, als würde man bei einem Auto auf die Räder vergessen...

        SATA oder ATA wären ja nicht zwingend notwendig um Windows zu booten

        Zitat

        Ja, und die Wartezeiten wären dann schier unendlich.,
        Aktuelle Handy-OS sind Kompromisse zwischen Leistungsfähigkeit, guter Bedienbarkeit und langer Laufzeit.
        Gerade ein portiertes Desktop- Windows wäre das faule Kompromiss, da ******* per Hand auf nem kleinen Display bedienbar, zu Ressourcenfressend/Fett und somit zu lahm und Stromhungrig.

        Win 7 wäre dank Multitouch auch auf einem sehr kleinen Display, gegebenenfalls mit einer leicht angepassten Oberfläche (wobei da schon durch bloßes ändern einiger Einstellungen so einiges geht) meiner Meinung nach akzeptabel gut bedienbar, aber man müsste ja nicht nur mit dem Bildschirm auskommen, Handys mit vollwertiger qwertz Tastatur gibt es ja schon massenweise, einige haben auch einen Mousepoint, da würde schon einiges gehen

        Und wie gesagt:
        in Kombination mit einem Bildschirm (etwa irgendeinem Fernseher oder einem (gegebenenfalls sogar eingebauten) LED Beamer+ Tastatur (eventuell eine Projezierte oder aufroll/ zusammenklappbare) hätte man ein vollwertiges Netbook

        Und das Hosentaschentauglich

        Den Leistungshunger sollte man durch schnellere Hardware bändigen können- auf einem Netbook läuft ja auch Windows

        Zitat

        Inkompatibilitäten sind nunmal n Merkmal von Märkten mit mehreren gleichstarken Akteuren. Dass es bei den Betriebssystemen nicht SO große Probleme mit der Interoperabilität gibt liegt alleine an der Vorherrschaft von Windows oder Laufzeitumgebungen (die gibts aber auch für Handys).

        Ist ja egal woran es liegt, es ist so und es ist gut so!

        Zitat

        Außerdem gibts auch schon Standards für Mobilgeräte z.B. von der Khronos- Group (OpenGL ES), wenn dir die Spiele so wichtig sind.

        Trotzdem: Mit einem Netbook etwa kann man viel mehr machen als mit jedem Handy; während man am Handy 5€ für Spiele ala Tetris oder Snake blechen soll und simple Anwendungen wie etwa Anrufbeantworter meist vergeblich sucht gibt es für Windows Freeware für jede nur vorstellbare Anwendung, dazu kommen unzählige, großteils mittlerweile kostenlose Spiele aller Generes, die ressourcenschonend genug sind um auf einem derartigen Gerät stabil zu laufen

        Natürlich gibt es auch viel Freeware für Handys aber sie verteilt sich auf die verschiedenen Betriebssysteme und ist im Vergleich zum PC als ganzes betrachtet immernoch lächerlich wenig
      • Von Dr.-Ing. Ivo Robotnik
        Zitat von Harlekin

        Weil das x86- Design eher Energieineffizienter ist als das ARM- Design. Und macht man große Kompromisse bei der Effizienz, kommt sowas wie der Atom mit seiner In-Order Architektur raus, der zwar relativ wenig Strom zieht, aber auch nur gerade so mit modernen Betriebssystemen klar kommt.

        Du sprichst mir aus der Seele. Du hast das System verstanden.
      • Von Harlekin PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Superwip
        warum das?
        Kein BIOS/EFI und keine SATA/IDE- Schnittstellen.
        Zitat von Superwip

        Quelle?
        heise mobil - Intels Atom-Prozessor Moorestown für Smartphones und Slates

        Zitat von Superwip
        Warum das?!
        Weil das x86- Design eher Energieineffizienter ist als das ARM- Design. Und macht man große Kompromisse bei der Effizienz, kommt sowas wie der Atom mit seiner In-Order Architektur raus, der zwar relativ wenig Strom zieht, aber auch nur gerade so mit modernen Betriebssystemen klar kommt.

        Zitat von Superwip
        Die Möglichkeiten eines Handys mit Desktop Windows sind schier unglaublich- für mich die wichtigste Entwicklung in dem Bereich seid dem Farbdisplay...
        Aktuelle Handybetriebssysteme sind doch nur faule Kompromisse, die vor Inkompitablität, mangelnder Software und diversesten Beschränkungen nurso strotzen!
        Ja, und die Wartezeiten wären dann schier unendlich.,
        Aktuelle Handy-OS sind Kompromisse zwischen Leistungsfähigkeit, guter Bedienbarkeit und langer Laufzeit.
        Gerade ein portiertes Desktop- Windows wäre das faule Kompromiss, da ******* per Hand auf nem kleinen Display bedienbar, zu Ressourcenfressend/Fett und somit zu lahm und Stromhungrig.
        Inkompatibilitäten sind nunmal n Merkmal von Märkten mit mehreren gleichstarken Akteuren. Dass es bei den Betriebssystemen nicht SO große Probleme mit der Interoperabilität gibt liegt alleine an der Vorherrschaft von Windows oder Laufzeitumgebungen (die gibts aber auch für Handys).
        Bei den Konsolen siehts doch ähnlich aus wie auf dem Handymarkt. Da funzt n 360 Spiel auch net auf ner PS3.
        Außerdem gibts auch schon Standards für Mobilgeräte z.B. von der Khronos- Group (OpenGL ES), wenn dir die Spiele so wichtig sind.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
746992
CPU
Intel Z600
Moorestown ist Intels neue Plattform für mobile Geräte vom Smartphone bis zum Tablet-PC. Die Basis bildet die Pinetrail-Atom-CPU, die in einem SoC mit GPU und Controllerhub verbindet.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Z600-746992/
05.05.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/05/Moortestown.jpg
intel,atom
news