Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        FM1, FM2 und FM2+ unterscheiden sich auch nur minimal und jeder einzelne dieser Unterschiede hätte auch in einem Sockel kombiniert werden können und dürfte zur Einführung von FM1 absehbar gewesen sein. Ebenso wie bei 1156/1155 und 754/939/940 gilt hier also: Kompatibilität wäre technisch möglich gewesen, hatte aber offensichtlich eine Priorität von maximal null.

        Und am Dual-Channel-Speicherinterface wird sich auch mit So1151 nichts ändern. Vielleicht werden ein-zwei andere Leitungen für die Ansteuerung/Überwachung der Module benötigt - aber das war bei DDR1/2/3&SDR auch nicht wirklich anders. Sowas könnte man, wenn überhaupt nötig, über wenige zusätzliche Kontakte lösen und wenigstens einseitige Kompatibilität (neue CPUs auf alten Boards - umgekehrt macht es ja auch wenig Sinn, da den alten CPUs der passende Controller fehlt) herstellen.
        Aber auch hier gilt: Wieso sollte man? Wenn man nicht gerade hart um Marktanteile kämpft, ist der kleine Kreis potentieller Aufrüster unbedeutend. Erst recht da er gleichbedeutend mit einem Kreis potentieller Mainboard-Neukäufer ist.
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von Jan565
        Warum soll PCI-E 4.0 ein Grund für ein neuesn Sockel sein? Verstehe ich nicht so ganz. PCI-E 2.0 war Sandy Bridge und PCI-E 3.0 Ivy Bridge und das auf einem Sockel.
        Skylake hat laut der News kein PCIe 4.

        Zitat von Jan565

        Es gibt 775 Boards die haben DDR2 und DDR1 an Board und welche mit DDR2 und DDR3 genauso welche nur mit DDR3.
        Mit DDR4 ändert sich aber mehr als beim Wechsel von DDR1 auf 2 und 2 auf 3 - die klassische Kanalaufteilung entfällt, jedes Modul wird einzeln angesteuert.

        Zitat von Jan565
        Aber AMD hat es gezeigt, dass man mit nur einem Sockel, über viele Jahre vieles abdecken kann.
        Klar kann man dass - nur gibt es halt dann auch kaum Neuerungen - kein PCIe 3, kein intergrierter PCIe Controller usw. Das auch AMD nicht immer alles kompatibel machen kann sieht man ja daran wie schnell zB. der FM1 verschwand.

        Und dann kommt ja noch dazu dass ein Aufrüsten von 1150 auf Skylake wohl sowiso wenig Sinn machen wird, da weiterhin nur max. 4 Kerne für den kleinen Sockel kommen. Für jene die sowiso alles neu kaufen ist der Sockel egal.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von ruyven_macaran

        Die Gerüchte, die von maximal einem Modul pro Kanal sprachen (hier sind wieder vier Slots bei zwei Kanälen genannt...) prophezeiten sogar 64 GB Module vom Start weg.


        Das mag sein aber eher nicht für den Desktop Bereich. Abgesehen davon kann die Module wohl kein normaler User bezahlen.
        Mir reicht es wenn es 16GB Riegel für einen annehmbaren Preis geben wird.
      • Von mksu Software-Overclocker(in)
        Bald wird sich anscheinend leider auch auf dem PC-Hardware Markt die Mentalität durchsetzen, die bei Smartphones (und deren Vorgäner) schon seit vielen Jahren gang und gäbe ist:

        Alle zwei Jahre neue Hardware kaufen, und zwar komplett.
      • Von Jan565 Volt-Modder(in)
        Warum soll PCI-E 4.0 ein Grund für ein neuesn Sockel sein? Verstehe ich nicht so ganz. PCI-E 2.0 war Sandy Bridge und PCI-E 3.0 Ivy Bridge und das auf einem Sockel.

        Es gibt 775 Boards die haben DDR2 und DDR1 an Board und welche mit DDR2 und DDR3 genauso welche nur mit DDR3.

        Ergo, kein Grund für einen neues Sockel.

        In meinen Augen ist das Geldmacherei! Guckt man mal zum Konkurrenten rüber. Sockel AM2, dann AM2+(CPU´s Kompatibel), dann AM3(oh, CPU´s wieder Kompatibel), dann kam aber leider der nachteil von AM3+. Nur wenige Mainboards von AM3 unterstützen AM3+ CPU´s. Achja, und AMD ist heute noch bei dem Sockel. Aber es ist ein Toter Sockel, so wie es scheint wird für den wohl nichts mehr kommen. Aber AMD hat es gezeigt, dass man mit nur einem Sockel, über viele Jahre vieles abdecken kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1096252
CPU
Intel Skylake: Neuer Sockel, aber kein PCI Express 4.0?
Die chinesische Sparte von VR-Zone will neue Informationen zu Intels übernächster Mikroarchitektur Skylake in Erfahrung gebracht haben. So soll es entgegen der bisherigen Berichte doch keine Unterstützung für PCI Express 4.0 geben, sondern lediglich der 3.0-Standard mit an Bord sein. Weiterhin ist die Rede von einem Haswell-Refresh für den Desktop-Bereich im nächsten Jahr.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Skylake-Sockel-1151-kein-PCI-Express-40-1096252/
07.11.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/07/Intel_Skylake_Detail_Shot_1-pcgh.png
intel
news