Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von INU.ID Moderator
        Naja, eigentlich ist ein Netbook ja irgendwie doch ein Sub-Notebook, daher finde ich bis 12" auch noch OK (für ein Netbook). Wenn es schon Netbook heißt, dann sollte es auch in der Lage sein das "Net" befriedigend darzustellen - und da reichen weder 1024x600 noch ein SC-Atom für aus. Daher ist die Ausdehnung der NB bis 12" und auf DC-Atoms mMn eine logische/überfällige Konsequenz.

        Mein Eee 901 kommt ebenso auf 5h wie ein Eee 1201N, und letzteres hat eben einen 330er Atom samt Ion-Chipsatz (und 12" Display mit 1366x768). Alle Schwachstellen des 901 wurden beim 1201 beseitigt, ergo ist es auch das bessere/beste "Netbook".
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von b34tnu
        ja ich kapier es auch net so ganz lese auch andauernd was von dual-core netbooks und dabei bin ich im besitz des asus 1201n mit dualcore atom 330 inklusive HT und mein win7 sagt mir auch 4 kerne....
        oder sind ab 12,1' dann nicht netbook sondern sub-notebook?


        Intel setzt bis auf weiteres 10" als Obergrenze für "Netbook" fest.
        Sub-Notebooks waren früher mal Geräte mit <12", aber im Gegensatz zu Netbooks meist mit ordentlicher Leistung. (und in dieser Kombination dann horrendem Preis).

        So oder so wird der 330 und alle anderen bislang erschienenden Dual-Core-Atoms als "D"esktop vermarktet und haben auch eine deutlich höhere TDP als die Single-Cores. (was dem billig, leicht und ausdauernd Konzept eines Netbooks ebenso wiederspricht, wie ein 12" Display)
      • Von quantenslipstream Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Und der Preis. Dafür bekommt man schon normale 15,4 Zoll Notebooks mit normalen Dual Cores.
      • Von INU.ID Moderator
        Zitat von rabe08
        Jaha, den gibt es. Aber zeig mir mal ein Netbook damit!
        Also eines kann ich dir zeigen: Notebooks/bis 12.1" TFT bei Preisvergleich : Preisvergleich auf PC Games Hardware Online powered by Geizhals

        Das wars aber auch schon. Leider.

        Zusammen mit einem Ion-Chipsatz dürfte der Verbrauch auch nicht das Problem sein (Diamondville Atom 330 = 8 Watt, Pineview Atom D510 = 13 Watt)
      • Von mortified_pinguin Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zum Intel Atom 330 sei gesagt das der eigtl nicht für Netbooks/Subnotes gedacht war zumindest laut Intel. Die neuen Dualcores sind explizit für Netbooks gedach. Ich hab aber schon mit dem N270 keine guten Erfahrungen gemacht.. der war bei mir schon beim normalen Surfen und Arbeiten überlastet WTF? diverse Tricks wie Flashblocker haben nicht geholfen. Dann hab ichs satt gehabt und ein Asus UL30 A mit mattem Display geholt mit Core 2 Duo SU7300 und an dem hab ich meine helle Freude. Die Geschichte mit den Beschränkungen gab es nicht nur von Microsoft sondern auch von Intel selbst die mit dem Atom 330 ihre Uralt Chipsätze verkaufen wollten. Mit den neuen Geräten ist das ja kein Problem da der Chipsatz in der CPU sitzt. Ein Glück das Nividia mit der dedizerten Grafik diese Geschichte umgangen hat und Acer mittlerweile ein Netbook um 10 Zoll mit AMD hardware vorgestellt hat. Endlich mal eine wenig Abwechslung auf dem Gebiet!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
749562
CPU
Intel Atom
Intel hat die aktuell stattfindende Computex dazu genutzt, um Werbung in Sachen Atom zu machen. Unter anderem kündigt man die bald startende Massenfertigung der Dual-Core-Atoms (Codename: Pineview) sowie die Verfügbarkeit der ersten Pineview-CPUs mit DDR3-Speichercontroller an.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Atom-749562/
01.06.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/06/Pineview-Dualcore-Atom-407.jpg
intel,atom
news