Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    als Startseite festgelegt.
      • Von BlackBirdSR Schraubenverwechsler(in)
        Aber Kompatibilität bleibt ja weiterhin vorhanden. Wer wirklich mmx nötig hätte, kann seine Software für x86 programmieren. Wer mmx braucht wird kaum zwingend 64bit Umgebungen nötig haben. Diese x86 Software läuft ja weiter auf jeder x64 CPU und dem x64 Windows.
      • Von Threshold Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von ruyven_macaran
        Und Abwärtskompatibilität ist nunmal DER wichtigste Aspekt von x86.
        Und gleichzeitig DER Bremsklotz.
      • Von ruyven_macaran Moderator
        Zitat von BlackBirdSR
        * Windowx x64 bringt ja nicht nur Schlechtes. Das Abschaffen der x87 FPU im Long Modus von x64 und damit auch das Absägen von 3DNow! und MMX ist eigentlich erfreulich. Theoretisch könnte man 64Bit Anwendungen / Spiele konsequent auf SIMD auslegen (lassen) und richtig profitieren. Praktisch gesehen bleibt aber trotzdem nicht viel übrig.
        Eine Auslagerung wäre erfreulich, ja. Aber ein Verbot der alten Formate (die an leistungsrelevanter Stelle afaik eh nicht mehr genutzt werden) durch das Betriebssystem ist, genauso wie die Abschaffung des 16-Bit Moduses und von DirectSound, einfach eine heftige und technisch unnötige Beschneidung der Abwärtskompatibilität. Und Abwärtskompatibilität ist nunmal DER wichtigste Aspekt von x86.
      • Von BlackBirdSR Schraubenverwechsler(in)
        * Sorry, das mit MMX war so gemeint, dass dessen Datentypen nur für Integerberechnungen (wenn auch auf den x87 Registern gemapped) ausgelegt waren. Die Genauigkeit von Integer und Gleitkomma sollte man nicht direkt so gleich behandeln. Im Artikel schien es fast so, als wäre MMX ein Nachfolger von x87. PS: Ich weiss noch, welchen Aufschrei es damals gab, als der Community so langsam klar wurde, dass MMX kein Gleitkomma kann und die x87 Register/FUs blockiert. * Selbst Quadwords (64Bit) sind relativ selten. Ich bin nicht sicher, ob es genug Anwendungsmöglichkeiten für (2x)4x64Bit Pakete gibt. Liegt vielleicht auch an den Anforderungen für die Datenpfade und die Decoder. Wer das wirklich so groß braucht kann auch die paar Takte warten, während die Einzelteile davon berechnet werden. * Windowx x64 bringt ja nicht nur Schlechtes. Das Abschaffen der x87 FPU im Long Modus von x64 und damit auch das Absägen von 3DNow! und MMX ist eigentlich erfreulich. Theoretisch könnte man 64Bit Anwendungen / Spiele konsequent auf SIMD auslegen (lassen) und richtig profitieren. Praktisch gesehen bleibt aber trotzdem nicht viel übrig.
        Zitat von ruyven_macaran
        - stimmt wohl - ergibt sich - x87 erlaubt Rechensequenzen mit intern 80 Bit Genauigkeit, MMX erzwingt dagegen nach jedem Rechenschritt eine Rundung aufs 64 Bit Formt. Entweder verstehe ich etwas falsch, oder die Möglichkeiten von MMX waren ein Rückschritt gegenüber der Möglichkeiten einer x87-FPU - nunja: Bei FMA Nutzung steigt die Präzision schon, wenn auch nicht in der Ausgabe. (wieso führt eigentlich niemand 128/256 Bit Datenformate ein? Braucht man vielleicht nicht wirklich, zugegeben. Aber der Implementierungsaufwand sollte, ausgehend von einem System, dass 4 64 Bit Werte am Stück verarbeitet, minimal sein) - Was Microsoft so alles aus den 64 Bit Systemen gekickt hat, würde eigene (Hass-)artikel füllen P.S.: Das nenn ich mal ein hochwertiges erstes Post
      • Von GoldenMic Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Für Bulldozer-Besitzer könnte die Entscheidung Intels dagegen bedeuten, dass die FMA4-Fähigkeit ihrer SIMD-Einheiten nie genutzt werden wird, da Softwareentwickler eine flächendeckende FMA3-Unterstützung erwarten können, während eine FMA4-Fixierung nur das obere Ende von AMDs letztjährigen Neuvorstellungen betrifft.
        Das dachte ich mir schon seit Bulldozer mit FMA4 beworben wurde und Intel sich auf FMA3 festlegte. Aber an sich muss man sich da nicht wundern. Schließlich geht die Entwicklung mit dem Markt und der Verbreitung und da war FMA4 von Beginn an die schlechtere Wahl.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 05/2015 PC Games 05/2015 PC Games MMore 05/2015 play³ 04/2015 Games Aktuell 05/2015 buffed 04/2015 XBG Games 12/2014
    PCGH Magazin 05/2015 PC Games 05/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES 4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL BUFFED GAMEZONE
article
883721
CPU
Befehlssatz
Mit dem Nachfolger von Ivy Bridge möchte Intel nicht nur eine neue CPU-Architektur einführen, Haswell wird auch über einen deutlich erweiterten Befehlssatz verfügen: AVX2. PC Games Hardware stellt den Befehlsatz vor.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-AVX2-fuer-haswell-883721/
28.05.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/thumb/2012/05/befehle.png
haswell,bulldozer,cpu
news