Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Manner1a PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Jan565
        Denn worauf kommt es denn bei einer APU an? Die Reine Rechenleistung der CPU ist nicht das Haupt augenmerk dabei.

        Ein Freund von mir hat sich vor kurzem bei Otto einen Hyrican PC PCK03546 bestellt. Den gleichen Rechner zum gleichen Preis habe ich bei Expert in meiner Nähe gesehen und begutachtet.

        Hyrican PC PCK03546 PC Gaming, AMD Fusion APU A8-3850 – OTTO–Online–Shop

        Mal abgesehen von der Aussage des Otto-Kundenberaters, es seinen 2x8GB Arbeitsspeicher verbaut statt 4x4 wie beim Vorführmodell von Expert (bei 2x8 würde das Preis/Leistungsverhältnis verbessert), wird eine APU dort mit 2 Grafikkarten im Crossfire-Betrieb verbaut. Der Stromverbrauch ist bei jeder Last vergleichsweise hoch und die Performance niedrig.

        Kollege sagte, er habe 2 Minuten für die Kaufentscheidung gebraucht. Ich sagte 3 Dinge zu ihm:

        1. 2 Minuten für einen Rechner, der dir 2 Jahre genügen wird, ist super.
        2. Je mehr an deinem Rechner kaputt geht, desto besser wird er funktionieren xDD.
        3. Meine 600€-Konfuguration vom März 2011 ist in der Lage, deinen Rechner aufzurauchen. Meine Grafikkarte ist gerade großem Stress ausgesetzt, aber was die CPU angeht, so habe ich im Schnitt 90% bessere Performance. Ganz abgesehen vom Stromverbrauch, der bei mir auch um Welten besser ist.

        Natürlich läuft bei ihm jetzt alles geschmeidiger im Vergleich zu seinem alten Rechner, doch bin ich durchaus der Meinung - auch als Tribut für die 3 Wochen, die ich im Internet recherchiert habe wegen moderner PC-Technik statt 2 Minuten - die bessere Wahl getroffen zu haben. Geht meine Grafikkarte kaputt, nutze ich einfach so lange meine HD2000 Grafik, bis eine neue Grafikkarte würdig erscheint, um in meinem System verbaut zu werden. Neue Spiele sind nicht in Sicht (wir spielen StarCraft 2 und League of Legends zusammen), bei StarCraft 2 mangelt es ihm bei maximaler Grafik immer noch an CPU-Dampf, er musste den Rechner zurückschicken aufgrund einer defekten Festplatte...und doch spielen eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle für jeden PC-Nutzer, abhängig vom eigenen Anwendungsbereich.

        Es ist gar nicht die Absicht von Intel, derart viel GPU-Performance in den Prozessor zu packen, dass modernste Spiele auf max dargestellt werden können und damit eine Konkurrenz zu den externen Grafikkarten in der Oberklasse zu schaffen. Spätestens dann würden sämtliche Grafikkarten-Hersteller anfangen, starke APUs zu bauen mit so guten Performance/Watt-Eigenschaften, wie man sie gerade bei Intel Sandy Bridge sieht, egal ob man nur die CPU nutzt oder auch den Grafikchip mit belastet.

        Der technologische Fortschritt zu deinem aktuellen Rechner aus AMD Phenom 2 x4 955 Black Edition und 2 ATI Radeon HD5850 ist überschaubar. Sobald Last beim CPU-Part einer AMD APU anliegt, ist der Stromverbrauch hoch, was ich stören würde. Ich bin durchaus der Meinung, dass bei einer Kombination aus CPU und GPU in einem Chip vereint die CPU doch immer noch das Hauptaugenmerk haben sollte. Darum fühle ich mich bei Intel gerade besser aufgehoben. MfG
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von Jan565
        Für mich muss eine iGPU einfach alles können, Semtliche Spiele(flüssig, Grafik ist egal), Filme und Anwendungen die Grafik benötigen beherrschen.
        Dann schreibe das das nächste mal auch gleich so und schließe nicht daraus auf alle.

        Zitat von Nuallan
        Nein. In dem Artikel steht:


        Und im Artikel steht auch:

        Zitat
        So sei die aktuelle Intel HD Graphics 3000 für Mainstream-Gaming tauglich, nur wer "real serious" Gaming betreiben möchte [das Interview fand auf der Dreamhack statt - eine der größten LAN-Partys der Welt], der benötige schwerere Geschütze
        Er sagt auch nirgends dass die intel GPU für alle aktuellen Games schnell genug ist. Das man in Bf3 mit einer intel GPU wenig Freude haben wird wird er sicher nicht abstreiten.

        mfg
      • Von Jan565 Volt-Modder(in)
        Zitat von XE85
        Woraus schließt du das? Denn diese Frage kann man sicher nicht pauschal beantworten, hängt sie doch sehr vom Anwenderprofil ab. Es gibt sicher genauso User die mehr CPU Leistung benötigen und dafür weniger GPU Leistung.
        Ganz unrecht hast du da nicht. Ein Büro PC braucht keine Grafikkarte mit DX oder sonst was. Die muss einfach alles auf dem Desktop darstellen können und damit hat sich das. Ein Multimedia PC, wie der Name schon sagt wird Multimedial eingesetzt und das schließt für mich auch eine gelegentlich runde Zocken Aktuelle oder weniger Aktuellere Spiele ein. Meine Freundin hat von mir einen PC zusammen gestellt bekommen mit einem AMD Llano A8 3850 und für die 2 Lan´s im Jahr auf denen sie mit mir ist, reicht die GPU 6550D locker aus. Sogar für BF3 wenn man die Grafik auf ganz unten stellt lässt sich gerade so Zocken, zwar nicht Perfekt aber es geht, nicht so wie auf einer HD3000. Für mich muss eine iGPU einfach alles können, Semtliche Spiele(flüssig, Grafik ist egal), Filme und Anwendungen die Grafik benötigen beherrschen.

        Zitat von XE85
        Auch das ist Anwenderabhängig, der Rechner einer Sekretärin braucht sicher nicht genug Leistung für Spiele. Somit ist das auch sicher kein Muss für eine CPU mit iGPU.
        Stimme ich dir vollkommen zu. Eine CPU mit einer iGPU ist schließlich für so etwas und Multimedia entwickelt worden.[/QUOTE]
      • Von Nuallan PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von XE85
        Ähm, da steht nichts von guter Auflösung und Qualität sondern von "Mainstream Gaming". Das man für ambitioniertes spielen auch weiterhin um eine dezitierte Graka nicht herum kommt weiß auch intel, steht auch im Artikel.


        Nein. In dem Artikel steht:

        Zitat

        ..jedoch ist er der Ansicht, dass integrierte (Intel-)Grafik selbst für aktuelle Spiele flott genug sind.


        Und genau das stimmt einfach nicht. Klar reicht sie für aktuelle Adventures und Flashgames, aber "Mainstream Gaming" ist für mich kein Ruckel-Gaming..
        Nur weil Bf3 (oder Metro, Crysis, Anno, Dragon Age usw.) startet, heißt das noch lange nicht das man das Spiel auch richtig (flüssig) spielen kann.
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von Jan565
        Denn worauf kommt es denn bei einer APU an? Die Reine Rechenleistung der CPU ist nicht das Haupt augenmerk dabei.
        Woraus schließt du das? Denn diese Frage kann man sicher nicht pauschal beantworten, hängt sie doch sehr vom Anwenderprofil ab. Es gibt sicher genauso User die mehr CPU Leistung benötigen und dafür weniger GPU Leistung.

        Zitat von Jan565
        Sie muss sparsam sein, Leistung für Spiele bieten und Filme in allen Auflösung darstellen können.
        Auch das ist Anwenderabhängig, der Rechner einer Sekretärin braucht sicher nicht genug Leistung für Spiele. Somit ist das auch sicher kein Muss für eine CPU mit iGPU.

        Zitat von Mashed
        Die besseren Llano-Modelle (A6 und A8) schlagen Intel grafikmäßig um Längen, und reichen trotzdem nicht aus, um aktuelle Spiele in guter Auflösung und Qualität zu genießen. Und trotzdem sollen die Intel IGP für aktuelle Spiele ausreichen? Intel-Marketing-Logik.

        Ähm, da steht nichts von guter Auflösung und Qualität sondern von "Mainstream Gaming". Das man für ambitioniertes spielen auch weiterhin um eine dezitierte Graka nicht herum kommt weiß auch intel, steht auch im Artikel.

        mfg
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
858101
CPU
Integrierte Grafikeinheit
Im Gespräch mit den Kollegen von Nordic Hardware gibt Pat Bliemer zu Protokoll, dass die integrierte Grafikeinheit aktueller sowie kommender Intel-CPUs durchaus konkurrenzfähig sei und man werde weiter am GPU-Part arbeiten.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Integrierte-Grafikeinheit-858101/
06.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/01/Sandy-Bridge-Slides-06.png
grafikchip,intel,cpu
news