Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Jan565 Volt-Modder(in)
        Zitat von ich111
        Der Q6600 hat halt auch deutlich größere Transistoren und Leiterbahnen. Man kann sich kaum vorstellen wie klein die aktuell sind und wie viel Strom da trotz alldem fließt

        Er ist nur etwa 3 mal größer als die heutigen Ivy Bridge. Aber selbst Nanometer ist für den Menschen nicht mehr vorstellbar. Dazu hat man einfach keinen bezug mehr. Vergleicht man das mal mit den ersten Prozessoren die es gab in Konsolen oder PC´s, die konnte man mit einer Lupe sich noch genau ansehen. Heute braucht man schon fast ein Elektronenmikroskop. Und die werden in Zukunft noch kleiner. Der Strom der fließt, ist dabei nicht relevant, wenn die Spannung dem entsprechend gesenkt wird. In einer CPU fließen etwa 80-100A.
      • Von mülla PC-Selbstbauer(in)
        Strom ist doch eher ein sekundäres Problem. Betrachtet man die heutigen Abmessungen im Nanometer bereich so sind es die Spannungen und somit die elektrischen feldstärken die das Bauteil Letztenendes killen.
        In dem Bereich in dem sich die heutigen CPUs bewegen kann man schon von feldstärken reden die sonst nur in der Hochspannungstechnik anzufinden sind.. Und diese feldstärken in den griff zu bekommen.. Das ist die Kunst..
      • Von ich111 Lötkolbengott/-göttin
        Der Q6600 hat halt auch deutlich größere Transistoren und Leiterbahnen. Man kann sich kaum vorstellen wie klein die aktuell sind und wie viel Strom da trotz alldem fließt
      • Von razzor1984 Software-Overclocker(in)
        Zitat von ich111
        Dir vielleicht Ich will meine CPUs schon mindestens 3 Jahre behalten, eher 5, wenn sich leistungstechnisch nicht viel tut. Und das mit OC
        Bestes BSP ist der Q6600 dank Oc wird er erst jetzt ein Austauschkanditat^^
        Wenn man ne CPU net grade einer 24/7 vcore volter über mehrer monate hinweg antut, dann halten sie sehr sehr lange. Älterster Pc der noch funktionstüchtig ist - MMX244 rennt noch immer.......
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von ich111
        Dir vielleicht Ich will meine CPUs schon mindestens 3 Jahre behalten, eher 5, wenn sich leistungstechnisch nicht viel tut. Und das mit OC
        Das wirst du auch können, in der Regel sind die spezifizierten Spannungen für CPUs höher als man für 24/7 overclocking überhaupt benötigt. Für einen i3/5/7 geht die VID von intel wenn ich es richtig im Kopf habe bis 1,5Volt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1068070
CPU
Haswell-Overclocking: 7 GHz mit Core i7-4770K geknackt, DDR3-3322 mit 16 GiByte
Zu Intels näherrückenden Haswell-Prozessoren gibt es neue Hinweise, die das Overclocking-Potenzial betreffen. Noch vor dem Erscheinen der CPUs haben Übertakter nämlich ihre Ergebnisse in die CPU-Z Validation Database hochgeladen. Die Overclocking-Resultate weisen auf viel Spielraum beim Kerntakt und einen leistungsfähigen RAM-Controller hin.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Haswell-Overclocking-7-GHz-Core-i7-4770K-DDR3-3322-16-GiByte-1068070/
02.05.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/Intel-Haswell-Overclocking-003.jpg
haswell
news