Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Felixxz2 PC-Selbstbauer(in)
        Achso wusste ich nicht, dann machts natürlich Sinn.
        Die sind wahrlich ein Grund, GF hat 2011 schon wieder 200 Mio. kassiert, weil die Region so schwach ist

        Naja so eine Fab ist schon sehr groß. Die paar Tausend m² stellt man nicht irgendwo hin, aber klar, vor allem in den USA sollte eigentlich genügend Raum vorhanden sein. Frag mich allerdings warum Intel Fabs in Irland oder China baut? Vor allem in China dürfte wohl kaum genügend Personal vorhanden sein.

        Ach ja laut diese Site List of Intel manufacturing sites - Wikipedia, the free encyclopedia ist Costa Rica nur ein Test-/Zusammenbaustandort und kein Fab an sich.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Ich mein warum ist AMDs Hauptfab in Dresden gewesen, obwohl die Firma aus Texas kommt?

        Weil dort sehr viel know how vorhanden war/ist, bereits zu DDR Zeiten war Dresden ja ein Zentrum der Elektronikindustrie

        Und auch wegen Regionalförderungen...


        Platz gibt es fast überall, dass man FABs nicht irgendwo ins Stadtzentrum stellt sollte klar sein
      • Von Felixxz2 PC-Selbstbauer(in)
        Ich denke mal es werden, wie bei allen großen Firmen, westliche Fachkräfte geholt und für die gibts nen extra Auslandsbonus (bei nem Vater von nem Kumpel von mir gabs pro Tag ein Extragehalt von Linde). Wahrscheinlich werden die Fabs einfach da hingebaut wo es Platz gibt.
        Ich mein warum ist AMDs Hauptfab in Dresden gewesen, obwohl die Firma aus Texas kommt?
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat
        Ist mMn aber auch logisch, denn immerhin bezahlen sie GF ja. Da verlangen sie einfach eine Gegenleistung, in dem Fall in Form von Infrstruktur und Arbeitsplätzen für Hochqualifizierte. Und immerhin gibts vor der Haustür massig Sand für die neuen Chips

        Arbeitsplätze für hochqualifizierte- da hast du auch schon das Problem: gibt es die in Abu Dhabi überhaupt in der benötigten Menge?

        Gegebenenfalls könnte man sie ja mit dicken Gehältern anlocken aber das wäre nicht unbedingt wirtschaftlich


        Allerdings: eine von Intels größten FABs steht in Costa Rica- das sieht es auf den ersten Blick wohl auch nicht besser aus
      • Von Felixxz2 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Superwip


        Das BD3 in 28nm kommen soll finde ich etwas verwunderlich, wenn man bedenkt, dass dann wohl schon das 20nm Verfahren zur Verfügung stehen wird; vielleicht will man aber einfach auf ein etabliertes Verfahren setzen um nicht die selben Probleme zu bekommen wie aktuell mit 32nm; 28nm sind immerhin besser als 32.

        Es kann aber auch sein, dass das eher ein Worst Case Fall war und GF eben jetzt doch gut Fortschritte macht und man BD3 doch in 20nm bringt. Zu wünschen wäre es, denn ein 20 Kern Chip mit Insgesamt dann so 40MB Cache ist in 28nm wohl eine echte Heizplatte. Mit normalem Takt wäre eine TDP von bis zu 200W nichts unwahrscheinliches. Aber da GF doch recht optimistisch ist, gehe davon aus, dass er in 20nm und mit den gewohnten 125W oder evtl. auch 140W TDP bei ~ 3GHz Takt kommt. Und natürlich Haswell in die Schranken weisen kann

        Zitat von Superwip

        Das man eine Chipfabrik in Abu Dhabi errichten will finde ich erstaunlich; meiner Meinung nach ist das, wie gesagt, kein wirklich geeigneter Standort aber die Scheichs wollen wohl nicht zuletzt auch einfach Infrastruktur und eine wirtschaftliche Grundlage für die berühmte Zeit nach dem Öl schaffen

        Ist mMn aber auch logisch, denn immerhin bezahlen sie GF ja. Da verlangen sie einfach eine Gegenleistung, in dem Fall in Form von Infrstruktur und Arbeitsplätzen für Hochqualifizierte. Und immerhin gibts vor der Haustür massig Sand für die neuen Chips
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
842158
CPU
GTC 2011
Auf der GTC 2011 zeigt Global Foundries seine Roadmap bis hin zur 14-Nanometer-Fertigung, Zwischenschritte sind der 28-Nanometer-Prozess für 2012 und Ende des gleichen Jahres erste Tapeouts mit 20 Nanometer - etwa für AMD. Ein erster Testchip ist bereits fertig gestellt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/GTC-2011-842158/
31.08.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/08/Llano-Fusion-APU.jpg
globalfoundries,radeon,amd,cpu,fusion
news