Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Intel muss auch aufpassen, dass sie den Markt nicht komplett abwürgen oder von IBMs Servern bzw. Konsolen überholt werden - von ARM-Tablets ganz zu schweigen.
      • Von PsychoQeeny Software-Overclocker(in)
        Wie True es schon gesagt hat, wer ist so Blöd und macht sich selber konkurenz ... SB ist seit 9 Monaten Konkurenzlos, ehm der Platzhirsch ... und das wird er auch bis nächstes Jahr in diesen preissegment bleiben ...
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Bei der Konkurrenz darf man auch die Konkurrenz aus dem Eigenen Haus nicht vergessen: wer 2012 noch nicht auf Sandy Bridge aufgerüstet hat wird es wahscheinlich auch nichtmehr tun sondern darauf warten, was dannach kommt

        Die Situation ist dann ähnlich wie aktuell beim Gulftown: wer ihn nicht schon hat wartet eher auf SB-E oder greift zum billigeren SB
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Es ist ziemlich egal, wie lauffähig sie sind: Wenn es an einem grundlegenden Problem mit der Fertigung liegt, dann hätte man innerhalb eines Jahres sehr bequem den Sprung von "läuft nicht immer 100%" zu "ist serienreif" geschafft - und nur daran hängt eine Umrüstung der Fabs. Was da nach erfolgter Umrüstung in ca. einem halben Jahr vom Band laufen würde, könnte bis dahin noch einmal vollkommen überarbeitet werden - für die Planung der Umrüstung muss man nur wissen, was für Anlagen man für den Prozess braucht (mal so zum Vergleich: Bei Nvidia liegen zwischen Tape-Out und Markteinführung oftmals weniger, als diese 6 Monate allein und Intel hätte jetzt schon einiges an Vorlauf und Produktionsstart ist immer noch nicht das gleiche, wie Verkaufsstart).

        Zudem ist bislang nur von einer Fab die Rede. Intel hat laut Wiki derzeit 15 am laufen, eine 16te im Bau und der von Ivy Bridge U abzudeckende Bereich umfasst sämtliche Volumenmärkte und sicherlich 60-70% der verkauften CPUs, vermutlich >50% der benötigten Wafer (Atom verkauft sich zwar auch gut, ist aber winzig, die Chipsätze haben auch wesentlich weniger Transistoren). Wenn jetzt nur eine Fab nicht umgerüstet wird, dann ist das keine Verschiebung des Produktionsstarts von Ivy Bridge, sondern eine Verringerung der Produktionsmenge -> späterer Start und eine längere Übergangsphase, in der er ältere Produkte nur ergänzt. Aber keine Verlängerung der Entwicklungsphase.
      • Von quantenslipstream Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Superwip
        Intel hat vor bereits vor (fast) einem Jahr auf dem IDF verkündet, sie hätten bereits lauffähige CPU Sampels in 22nm.

        Welche technischen Probleme könnten denn so gravierend sein, dass man ein Jahr später die 22nm Aufrüstung einer ganzen FAB verschiebt bzw. sogar streicht?

        Lauffähig heißt nicht, dass sie perfekt sind, vielleicht waren die nicht so lauffähig wie man sich das vorgestellt hat.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
842550
CPU
Entscheidung im September
Laut aktuellen Roadmaps hat Intel den Start der nächsten CPU-Generation Ivy Bridge auf das erste bis zweite Quartal 2012 gelegt. Daher soll die Fab 24 in Irland vorerst nicht auf die dafür nötige 22-Nanometer-Fertigung umgestellt werden.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Entscheidung-im-September-842550/
02.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/05/Intel-Roadmap-Mai-01.jpg
ivy bridge,cpu,sandy bridge
news