Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hannibal1980 Kabelverknoter(in)
        Zitat von DiE_FiesE_FliesE
        Ach ja die Intel Leute mal wieder. Ohhh 30 % sin aber wenig der core i7 is doch sooooo viel schneller. Ich hab nen 6400+ und der reicht schon für alles was ich mach (ja auch crysis usw) kollege hat nen phenom 9950 der bringt leistung satt und dann noch mal 30 % drauf ? Und ich beschwert euch auch noch ? Ich kann da nur sagen : Glückwunsch AMD, ich werde aufrüsten
        ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
        Recht hast du ich hab von einem 180 opteron auf einen 9850be und hab mir die woche die fehlenden 30% noch gekauft.
        Der 940be ist eine Super CPU der speicher läuft 1066Mhz stabil bei meinem 9850be@3Ghz konnte ich das echt vergessen mit 4 bänken Discoram ala Balistix und Jetzt
        Läuft er mit 3,68Ghz cpu 1120 Mhz ram und 2,2NB takt bei 1,375volt auf einem ASUS M3A32 Mpv del. und wird keine 45 Grad warm..nur geil das ding
        " target="_blank">http://www.dfg-clan.de/
      • Von Marvstar84 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von b0s
        1-3 Watt (egal ob DDR2 oder 3) Quelle: PCGH 08/08 S. 81
        Daumen hoch
        Ty
      • Von b0s PCGH-Community-Veteran(in)
        1-3 Watt (egal ob DDR2 oder 3) Quelle: PCGH 08/08 S. 81
      • Von Marvstar84 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Korn86
        Soll ich jetzt extra mein Formelbuch aus dem Keller holen oder wie?

        Das ist doch nur zu logische, höhere Spannung und höhere Frequenzen gleich mehr Strom

        Da der Strom in Reihenschaltungen immer gleich bleibt wird durch den Speichercontroller aller Wahrscheinlichkeit nach auch der selbe Strom fließen wie durch den Speicher, es sei denn der Schaltungsaufbau ist nicht in Reihe sondern parallel zueinander
        Nene. So einfach ist das nicht. Dass der Strom an Widerständen in einer Reihenschaltung gleich ist stimmt zwar, (das wusste auch der Herr Kirchhoff schon) aber trotzdem kannst du nicht den Wirkstrom anhand der Frequenz bestimmen. Um den zu bestimmen brauchst du auf jeden Fall einen ohmschen Widerstand. Naja und der ist mir bei einem DDR2-Riegel echt nicht bekannt. Das Problem liegt in diesem Fall an den Transistoren. Bei einer sehr hohen Frequenz gibt es wahrscheinlich irgendwann Signalüberschneidungen oder durch den zu hohen Strom, welcher durch die erhöhte Spannung resultiert, gehen die Leiterbahnen kaputt und die entstehenden Fehlerströme machen dann den Rest.
        Man bemerkt ja auch dass bei einer erhöhten Spannung und dem folgenden höheren Strom die Bausteine echt heiß werden.
        Würd mich ma interessieren wie viel Leistung son RAM aufnimmt. Dann könnte man nämlich bestimmen wie hoch der Wirkungsgrad ist und vorallem wie groß der Widerstand ist.
        Also wenn jemand was darüber weiß?
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von gamilon
        Au ja testet einen i7 965 ich rede vom 920

        Und das macht in wiefern nochmal einen Unterschied aus?!
        Zitat von gamilon
        Uebrigens ich habe deinen Link gelesen und du solltest auch den Link lesen den ich dir gegeben habe. Dort steht 3.8 GHZ ohne Problem und das reicht vollkommen.
        Und wie weit kommt nochmal ein 'normaler' Core2??
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
668186
CPU
AMD Phenom II
Mit dem Phenom II verfolgt AMD sehr ehrgeizige Ziele und wird allen bisherigen Informationen zu Folge auch einen großen Schritt nach vorne machen. Doch woher sollen die bis zu 30 Prozent Mehrleistung gegenüber dem Ur-Phenom eigentlich zu Stande kommen?
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-Phenom-II-668186/
24.11.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/11/44701A_Wafer_2_prot.jpg
amd,phenom ii
news