Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von gruffi Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von majinvegeta20
        Naja Gulftown hatte ja bereits ca. 1 Jahr später 6 Kerne bei der selben TDP. Die Xeon Reihe gar bloß von 95 Watt.
        (Gut war dann auch schon 32 nm)
        Da soll ein 8 Kerner nicht möglich gewesen sein?
        Möglich wäre der vermutlich schon gewesen. Nur wäre der dann auch grösser als Nehalem gewesen, trotz 32nm. Und bei gleicher TDP hätte man mit den Taktraten runter gehen müssen. Bei Servern weniger ein Problem, bei Desktops hingegen schon. Und die 32nm Fertigung lief bei Intel zu Beginn ja auch nicht sonderlich toll. Überschaubare Yields, wo ein grösseres Die noch mehr Probleme verursacht hätte. Die haben das Ding nicht umsonst nur etwa 250 mm² gross gemacht.
      • Von S754 BIOS-Overclocker(in)
        Wow, K12....eingestiegen bin ich damals mit nem K8

        Werde ich mir zu 100% holen, da ich momentan leider auf einen Intel Zug springen musste. Einfach Furchtbar.
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von "gruffi;6780727"
        Das hat doch nichts mit zurückhalten zu tun. Bulldozer ist auch für bis zu 8 Module konzipiert. Trotzdem gibt es lediglich Chips mit maximal 4 Modulen. Man kann halt nur das machen, was Kosten- und TDP-Budget hergeben. Und 8 Kerne haben im Clientmarkt bei Nehalem noch keinen Sinn gemacht. Kannst dir ja mal anschauen, wie gross und kostspielig Nehalem-EX in 45nm war. Die verkauft man besser im Servermarkt, wo die Margen deutlich besser sind. Jetzt bei 22nm hat man da andere Möglichkeiten. Und wie man sieht, gibt's da auch 6 und 8 Kerne für den Clientmarkt. Also wie schon gesagt, Intel hält sich keineswegs zurück. Die feuern schon alles ab, was möglich ist.
        Naja Gulftown hatte ja bereits ca. 1 Jahr später 6 Kerne bei der selben TDP. Die Xeon Reihe gar bloß von 95 Watt.
        (Gut war dann auch schon 32 nm)
        Da soll ein 8 Kerner nicht möglich gewesen sein?
        Kann ich mir nur schwer vorstellen.
      • Von gruffi Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von majinvegeta20
        Dann halten sie sich eben nicht zurück.
        Das machen sie auch jetzt nicht. Oder glaubst du, die haben absichtlich Probleme bei der 14nm Fertigung eingebaut, damit sich diese weiter verzögert? Und ein 8-Kerner für Desktops klingt auch nicht danach, als würde man sich zurückhalten. Also wenn K12 richtig gut wird, dann kann das schon einiges an Problemen für Intel bedeuten. So schnell können die jedenfalls keine entsprechende ARM Architektur auf die Beine stellen. Zumal sie auch kein Interesse an ARM zu haben scheinen. Und ob x86 in Zukunft dann noch die Messlatte im High-Performance Markt halten kann, ist durchaus fraglich. Cyclone hat jedenfalls gezeigt, wie leistungsfähig AArch64 sein kann. Pro Takt ist der sogar etwas schneller als Haswell. Und langsamer sollte K12 auch nicht werden. Keller hatte das ja gut erklärt. ARM ist an einigen Stellen weniger kompliziert, wie beim Decoding, was Transistoren spart. Transistoren die wiederum in bessere Performance investiert werden können. Und wenn man tatsächlich 2016 bereits mit 14nm an den Start gehen kann, hätte Intel nicht mal einen Fertigungsvorteil. 10nm sollte bei denen vor 2017 kein Thema sein.

        Zitat von majinvegeta20
        Ich frage mich so langsam, ob der Hammer damals wirklich so hammer war oder der P4 einfach nur zu schlecht.
        Beides. Hammer war richtig gut und Netburst richtig schlecht. Intel kann froh sein, dass sie seit jeher softwareseitige Vorteile haben. Ansonsten hätte der P4 damals noch schlechter dagestanden.

        Zitat von majinvegeta20
        Hab noch das alte Interview da, indem es hieß das Nehalem für bis zu 8 Kerne im Desktop Segment konzipiert wäre.
        Das hat doch nichts mit zurückhalten zu tun. Bulldozer ist auch für bis zu 8 Module konzipiert. Trotzdem gibt es lediglich Chips mit maximal 4 Modulen. Man kann halt nur das machen, was Kosten- und TDP-Budget hergeben. Und 8 Kerne haben im Clientmarkt bei Nehalem noch keinen Sinn gemacht. Kannst dir ja mal anschauen, wie gross und kostspielig Nehalem-EX in 45nm war. Die verkauft man besser im Servermarkt, wo die Margen deutlich besser sind. Jetzt bei 22nm hat man da andere Möglichkeiten. Und wie man sieht, gibt's da auch 6 und 8 Kerne für den Clientmarkt. Also wie schon gesagt, Intel hält sich keineswegs zurück. Die feuern schon alles ab, was möglich ist.
      • Von VikingGe
        Zitat
        Es war auf jeden Fall zu der Zeit nicht so, dass ein i3 an einem X4 vorbei zog.
        Witzigerweise sind aber genau die alten i3 von damals in aktuellen Spielen wieder schneller als die Phenoms und teilweise auch schneller als die Visheras, weil wieder vermehrt auf Single Core-Power gesetzt wird. Irgendwie war man da vor ein paar Jahren schonmal weiter.

        Insofern sind die auch um einiges besser gealtert als die Phenoms. Letztere (zumindest die Sechskerner) werden zwar von kaum einem Spiel wirklich beschäftigt, sind aber trotzdem für die meisten Spiele zu langsam, während man mit nem übertakteten i3-530 oder i5-750 noch recht weit vorne mit dabei sein dürfte.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135182
CPU
AMD K12: Neue High-End-Prozessoren im ersten Quartal 2016
Rory Read, der Chief Executive Officer (CEO) von AMD, deutet in einem Interview mit Bloomberg an, dass das Unternehmen in etwa 18 Monaten - also im ersten Quartal 2016 - eine Nachfolgegeneration für die aktuellen FX-Prozessoren veröffentlichen wird. Die technische Entwicklung soll allerdings nicht nur in x86-, sondern auch in ARM-Richtung vorangetrieben werden.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-K12-Neue-High-End-Prozessoren-im-ersten-Quartal-2016-1135182/
07.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/AMD-2014-2016-Roadmap-635x353-pcgh_b2teaser_169.png
cpu,amd
news