Online-Abo
Games World
      • Von plusminus Software-Overclocker(in)
        @ APOLLOXT

        Du hast es super zusammen gefasst,gefällt mir

        Früher konnte man sich ein günstiges AMD Paket zusammenstellen das Preis- Leistungstechnisch akzeptabel war.
        Heute ist AMD so weit abgeschlagen und trozdem relativ teuer das man nur noch mit ner sehr dicken AMD Brille kaufen kann,und es sich später auch noch schön Reden muss
      • Von Ap0ll0XT
        Zitat von K12_Beste
        Wo hast du den das gelesen?
        Markt-, Preisverlauf- und Benchmarkbeobachtungen auch im Bezug auf die Konkurrenz. Eine Möglichkeit, an die jeder heran kommt und das ganze nachvollziehen kann, ist bei Geizhals die Preisentwicklung sowie die CPU-Bestenlisten von PCGH und Computerbase. Die APU-Preise sind dank der seltsamen Produktpflege kaum vom Dollar-Euro Kurs betroffen. Da aber auch die Konkurrenz Produktpflege betreibt sinkt mit jedem Leistungsstärkeren Prozessor der Wert der schwächeren. Aber nicht unbedingt der Preis. Der 7870K kostet um die 142 €. Die dort integrierte Grafikeinheit ist vergleichbar mit einer R7 250E/X. Nur eben, das sie sich den DDR3-RAM mit dem System teilen muss. Um diesen Umstand auszuhebeln, müsste man einen Athlon 860K und eine R7 250E oder X kaufen. Der Athlon zusammen mit der R7 250X 1G kosten ca. 155 €. Gerade einmal 13 € mehr. Dafür hat die Grafik statt DDR3 Shared einen eigenen GDDR5 Speicher, statt 512 Shader ganze 640 Shader, statt 867 MHz GPU-Takt 1000 MHz GPU Takt und statt 887 GFlops ganze 1280 GFlops. Die CPU hat zwar etwas weniger Takt (was man dank offenen Multi mit dezentem OC wieder rausholt), dafür kann sie auf den kompletten System-RAM zugreifen und nicht statt 8 GB nur 6, weil die anderen 2 die Grafikeinheit will. Deutlich besseres Paket.

        Aber der Athlon ist ja nicht die Konkurrenz. Selbe Grafikkarte und als CPU nehmen wir mal den i3-4160. Zusammen mit GPU kostet das ganze etwa 192 €. Das sind schon satte 50 € Unterschied. Dafür wird die Grafikeinheit in der AMD-APU nicht nur überboten. Sondern auch die Leistung der CPU-Einheit wird förmlich zerrissen. Und dank HT startet auf der CPU ebenfalls jedes Spiel ohne Probleme und auch die Arbeitsleistung des i3 übersteigt die des Athlon/A10 immernoch, obwohl der Kaveri 4 physische Integereinheiten hat. Im Gaming ist der Unterschied hingegen aber schon vernichtend. Um die 50% Differenz. Um die hälfte schneller! Kostet aber nicht das doppelte! Dann haben wir da noch das Mainboard. Für den i3 bekommt man, wenn man keine großartigen Features benötigt, ein Board ab 39 €. Das gleiche gilt eigentlich auch für den FM2+. Allerdings eignen sich die Boards nicht zum übertakten. Den i3 muss man nicht übertakten, wenn man in der Preisliga spielen will/muss. Mit dem Athlon oder A10 kommt man selbst mit moderatem OC kaum an den i3 in Sachen Gaming heran. Wer das Ding also übertakten will, muss tiefer in die Tasche greifen. Ein weiterer Punkt ist der Kühler. Der Box-Kühler des Athlon/A10 ist eine Katastrophe. Über 65 Watt TDP würde ich den garnicht draufsetzen. Unerträglich laut und ineffektiv! Ein paar € für einen Ersatz ist zwar kein muss, wenn einem das eigene Trommelfell egal ist. Aber vielleicht ist der Wraith mit dabei. Dann kann man das vielleicht eher aushalten.

        Der 129 € teure 7850K (der erste Kaveri) ist zwar günstiger, aber auch langsamer bei der Grafik und dem Default-Clock der CPU als der 7870K. Dadurch wird der Abstand noch größer zum i3-Gespann und relativiert den etwas niedrigeren Kurs.

        Wenn man es also richtig macht, zahlt man zwar im Gegenlager etwas mehr, bekommt aber unverhältnismäßig mehr Leistung. Und wenn man probieren will, mit den AMD-Chips bei der Leistung aufzuschließen (OC), dann ist das AMD-System auch kaum noch günstiger als z.B. ein i3-System.

        Und schon einmal den Preisverlauf der FX-Prozessoren angesehen? Unbedingt mal machen. Da sieht man es richtig deutlich. Vor allem beim 8320 und 8350. Wer den heute noch kauft, ist selber schuld!

        Zitat von K12_Beste
        Wa gibt noch Leute die zb. alte AM2/AM2+ Systeme haben, ist aber geheim, bitte nicht weitersagen!
        Diesen wird aber so gut wie nie ein FM2+-System empfohlen. Aber pssst .... auch das ist geheim. Sag das blos niemanden!

        Es gibt für die APU's kaum Interessenten. Und das sind meist die, die sich einen HTPC oder einen billigen PC für Bildbearbeitung bauen wollen. Und die nehmen meist einen A8-7600 oder einen A10-7700. Die Spieler nehmen meist direkt ein Intel-System oder definitiv CPU und GPU getrennt (z.B. wenn es günstig sein soll den Athlon mit diskreter Grafik, wobei wie schon gesagt im Vergleich eigentlich zu teuer). Für Office-Zwecke werden auch ab und an die kleinen APU's, aber am aller-allermeisten Celeron oder Pentium empfohlen. Und auch im OEM-Markt gibt es verhältnismäßig sehr sehr wenig PC's mit AMD-APU (vor allem mit den großen). Das bedeutet also, das auch die weniger versierten Käufer kaum an so einen Chip geraten.

        Zitat von K12_Beste
        Komisch, bei Intel gibt es soetwas auch, laut deiner Logik dürfte niemand einen i7-4790K oder i5-4690K kaufen...
        Wer zum Beispiel hier im Forum den i7-4790K oder i5-4690K kauft, will übertakten. Ansosnten kauft die hier auch keiner. Im OEM-Markt werden die Teile verkauft, weil erstens Intel im OEM-Markt (leider im Gegensatz zu AMD) omnipräsent ist und zweitens die weniger versierten Kunden (was übrigens noch immer auf die breite Masse zutrifft) immer versuchen, auf Taktraten und die Modellnummern zu achten. Letztes Jahr wollten bei uns auch viele Kunden den 4790K haben, obwohl die so etwas wie übertakten garnicht im Sinn hatten. Die wollten nur die Taktraten und die hohe Modellnummer haben. Was also bei Intel im breiten Massenmarkt funktioniert, funktioniert bei AMD definitiv garnicht. Denn im Massenmarkt haben sie ja leider kaum Präsenz. Und die ganzen eBay-Gammelhändler mit den traurig zusammen gehämmerten AMD-Kisten lassen AMD zusätzlich blöd aussehen. Denn die verkaufen AMD-Komplettsysteme für billig Geld wie blöde. Aber nur einmal pro Kunde. Danach wird er sich das zweimal überlegen.

        Den 4790 kauft hier übrigens auch kaum einer. Die nehmen dann einen Xeon. Verkauft sich auch fast nur im OEM-Markt.

        Zitat von K12_Beste
        Nicht jeder braucht eine dGPU, auch wenn das hier vielen nicht ins Weltbild passt...
        Und die kaufen meist einen A8-7600 oder A10-7700. Die Intel haben auch eine iGPU drin. So lange keine 3D Beschleunigung oder sowas wie OpenCL benötigt wird, reichen diese auch aus. Siehe im Kaufberatungsforum des öfteren die Fragen nach Office-Systemen.
      • Von K12_Beste Gesperrt
        Zitat von iGameKudan
        Sorry, aber ich kann ihn nur bestätigen - eine Kombi aus einem 860K und einer R7 250E (HD7750)/X (7770) ist zwar teuer und braucht etwas mehr Strom, ist aber auch mehr als 60% schneller...
        Nicht jeder braucht eine dGPU, auch wenn das hier vielen nicht ins Weltbild passt...
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von K12_Beste
        Wo hast du den das gelesen?
        Sorry, aber ich kann ihn nur bestätigen - eine Kombi aus einem 860K und einer R7 250E (HD7750)/X (7770) ist zwar teuer und braucht etwas mehr Strom, ist aber auch mehr als 60% schneller...

        AMD Athlon X4 860K Black Edition, 4x 3.70GHz, boxed (AD860KXBJABOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
        HIS Radeon R7 250X iCooler, 1GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI (H250XF1G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

        AMD A10-7870K Black Edition, 4x 3.90GHz, boxed (AD787KXDJCBOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

        Test zur Behauptung:
        AMD Kaveri APUs im Test - Benchmarks: iGPU im Vergleich zu kleinen Radeon-Grafikkarten (Seite 38) - HT4U.net

        Über 1600MHz bringt schnellerer RAM auch nur wenig.
        AMD Kaveri APUs im Test - Sondertests iGPU (Seite 37) - HT4U.net

        Für 25€ mehr gibts schon ne 260X...
        http://geizhals.de/sapphi...
        Zitat von Stryke7

        Noch interessanter: In dem Preisbereich hat AMD eine bessere Performance als Intel mit dem gleich teuren Celeron, der den gleichen Takt und gleich viel Kerne hat. Fand ich interessant, weil überraschend.
        Welchen Preisbereich meinst du, welchen A4 hast du dir gekauft?
      • Von K12_Beste Gesperrt
        Zitat
        Warum bringt AMD jetzt noch eine neue APU für einen bereits toten Sockel?
        Daran ist doch nichts neu, der Chip wird einfach nur minimal höher getaktet.

        Zitat
        Sie sollten sich jetzt erstmal auf den Sockel Am4 und auf Zen konzentrieren!
        Und was hat das mit dem Thema hier zutun?
        Glaubst du AMD braucht Chipentwickler um eine vorhandene APU etwas höher getaktet verkaufen zu können?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182800
CPU
AMD A10-7890K: Kaveri-Refresh Godavari erscheint im ersten Quartal des Jahres
Obwohl schon längere Zeit angekündigt, gab es bisher keinen offiziellen Release-Termin für AMDs Kaveri-Refresh Godavari. Wie nun bekannt wurde, erscheint der A10-7890K noch im ersten Quartal 2016. Im Rahmen der CES wurden auch neue Mainboards für FM2+- und AM3+-CPUs angekündigt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-A10-7890K-Kaveri-Refresh-Godavari-Anfang-2016-1182800/
09.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/AMD-AM3-and-FM2-Motherboards-Refresh-pcgh_b2teaser_169.jpg
amd,apu,cpu
news