Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von tm0975 Software-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Ehe man anderen mangelndes Niveau vorwirft, weil die jüngsten Meldungen nicht zu den eigenen Wunschvorstellungen passen, sollte man vielleicht zweimal drüber nachdenken, ob die eigene Informationslage besser ist.

        Danke der Bestättigung.
        Wäre die eigene Information schlechter, hätte ich sie nicht kommuniziert. Etwas weniger Borniertheit wäre angebracht.
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        Ja, nee, ist klar.

        Wenn ein Intel Mitarbeiter das sagt, kanns ja nicht sein, weils nicht darf...
        Au mann...
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Dass die Ermittlungsverfahren der Hersteller nicht bekannt sind macht es noch ein bißchen schlimmer, aber eigentlich vergleicht kaum noch jemand TDPs über Plattform-, geschweige denn Herstellergrenzen hinweg, da dies schon aufgrund des unterschiedlichen Integrationsgrades zu Fehlern führt. (es sei denn, man berücksichtigt auch die TDPs der Chipsätze, die aber den wenigsten bekannt sind)
        Eine "80-90%" Angabe von einer Seite macht das auch nicht gerade besser (würde mir jedenfalls nicht für Umrechnungen reichen), TDP-Vergleiche sind einfach nur eingeschränkt für einen Kern, bestenfalls noch für eine Generation von eng verwandeten Chips zu gebrauchen und das auch nur an den Grenzen zweier TDP-Stufen.
        (Wobei die unterschiedliche Abstufungen z.B. für Core2-CPUs und ihren Xeon-Gegenstücken der Sache mit der Generation sehr schnell Grenzen setzen)

        Vielleicht sind sie auch zur Konzeption von Kühlern geeignet, aber seit dem Pentium D 8xx, spätestens aber der HD48xx Reihe habe ich auch da meine Zweifel
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        und hier noch mal jemand, der sich die Mühe machte, die TDP Bezeichnungen rauszukramen, besonders interessant ist das hier:
        Zitat von mr.dude
        Passt zwar nicht ganz in den Thread, da relativ allgemein. Vielleicht aber dennoch recht interessant für den einen oder anderen User, da es immer wieder Unklarheiten zur TDP Spezifikation und maximalen Leistungsaufnahme zwischen AMD und Intel gibt. Dazu einige Erklärungen von amdzone:
        Zitat
        I believe the derate is ~80% or so. A 130W TDP dunnington has a max power of around 170W if I remember correctly.
        Zitat von
        You can calculate max power on Intel chips by going into the datasheets and multiplying Icc_max by Vcc_max. It is usually about a third higher than the rated TDP.
        Heißt also im Klartext, das Intels 130W TDP bei AMD 162,5W TDP entsprechen würden.
        Das haben die auch beim P3D Themenabend gesagt, das das etwa 80% der maximal möglichen Leistung ist.

        Rechnung: 130/80*100=162,5W

        Scheint aber irgendwie niemanden aufgefallen zu sein oder sich dran zu stören, es wird immer nur TDP mit TDP verglichen, was völliger Unsinn ist, wie wir ja jetzt wissen...

        Zitat von Frank Kuypers, Intel Mobile Platform Architecture Specialist

        Daher definieren wir die TDP aus einem Wert, der ca. 80%-90% der maximal möglichen CPU Last darstellt. Auf diesen Wert sollte ein Hersteller seine Kühllösung auslegen.
      • Von Marc1504 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Anlass für so einen Verdacht könnte sich konzeptionell tatsächlich finden:
        PCGH orientiert die Berichterstattung in einem gewissen Umfange an den Interessen der Leser - und durch die Vormachtsstellung, die der Core2 lange Zeit inne hatte sowie die jetztige Verdoppelung der interessanten Plattformen bei Intel, kommt es tatsächlich leicht zu einer zwar sachlich neutralen, aber im Umfang verstärkten Berichterstattung.
        Das ist aber nicht prinzipiell gegen AMD gerichtet, sondern orientiert sich an den Produkteigenschaften bzw. den Lesern. Als der Athlon64 erschien, hat PCGH z.B. rund 18 Monate lang nicht eine einzige Marktübersicht von Intel-Mainboards gebracht - und die, die dann kam, bestand aus 5 Platinen - eine vergleichbare Anzahl von AMD-Platinen wurde in 2 Monaten getestet...
        Aber damals haben hatten halt 80% der Leser kein Interesse an Intel.
        Okay, das ist ein nachvollziehbares, und vor allem unaggressives Statement. Ich gebe zu, dass dies als Begründung durchaus Sinn ergibt, und vieles in neuem Licht erscheinen lässt. Danke dafür - so hatte ich es bisher nicht gesehen. Lassen wir dies auch als Beweis stehen, dass unaufgeregtes Diskutieren immer besser ist als reflexartiges In-Abwehrhaltung-Gehen. Von tendenziell beleidigenden Posts ganz zu schweigen.

        Ruyven_Macaran, danke für Deine unparteiische, faire und vor allem ehrliche Art.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
689732
CPU
140W
Mit dem kommenden Phenom II X4 965 könnte AMD wieder die magische 140-Watt-Hürde erreichen, die bereits zu Phenom-I-Zeiten Probleme bereitete.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/140W-689732/
12.07.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2007/09/AMD_Phenom_Quad-CoreProcessor_Die.jpg
PhenomII, 140 Watt, X4 965
news