Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Blur-Macher im Interview: DirectX-11-Spiele von Bizarre Creations kommen

    Das Actionrennspiel Blur ist der neueste Streich der Project-Gotham-Racing-Macher Bizarre Creations. Im Interview verrät Ben Ward aktuelles zur Technik des Spiels und verspricht DirectX-11-Spiele für die Zukunft.

    Mit der Project Gotham Racing-Reihe hat sich Bizarre Creations auf den Microsoft-Konsolen bereits einen Namen gemacht. Mit Blur, das mit dem Einsatz von Power-ups wie Zielsuchraketen, ­Nitro-Turbos und Minen in eine andere Kerbe schlägt, entwickelt man jetzt einen Titel, der auch für die PS3 und den PC zur Verfügung stehen wird. Welche Anforderungen das an die Basistechnologie stellt und ob sich die verschiedenen Versionen optisch und technisch voneinander unterscheiden, erfahren wir in einem Interview mit Ben Ward.

    PCGH-Interviewpartner: Ben Ward, Bizarre Creations PCGH-Interviewpartner: Ben Ward, Bizarre Creations Quelle: Bizarre Creations PCGH: Das technische Fundament von Rennspielen ist ja in der Regel eine selbst entwickelte Engine, da Middleware-Lösungen oft nicht optimal für die Anforderungen des Titels zugeschnitten sind. Trifft das auch für Blur zu?

    Ben Ward: Ja, das stimmt. Wir bei Bizarre Creations haben über die Jahre unsere eigene Engine programmiert. Da wir eines der ersten Rennspiele entwickelt haben, die auf der aktuellen Konsolen-Hardware veröffentlicht wurden, war es gar nicht möglich, eine Engine von der Stange einzusetzen. Alles, was wir seitdem gemacht haben, basiert, wie auch Blur, auf dieser technischen Basis.

    PCGH: Blur wird ja - anders als die Titel der PGR-Reihe - auch für die PS3 und den PC entwickelt. Handelt es sich dabei um eine Cross-Platform-Entwicklung?

    Ben Ward: Ich bin mir nicht sicher, was ihr genau mit "Cross-Platform-Entwicklung" meint. Jedenfalls wird nicht emuliert oder Ähnliches. Wir programmieren für jede Plattform eine optimierte Version, welche die inviduelle Hardware so effizient wie möglich nutzt. Leider muss ich zugeben, dass wir keine PC-spezifischen technischen Features eingebaut haben - wir versuchen, alle Varianten des Spiels möglichst identisch zu gestalten. Wir wollen Blur zu einer einheitlichen "Spielwiese" machen, daher sollte keine Plattform einen erheblichen Vorteil gegenüber einer anderen haben.

    PCGH: Die veröffentlichten Screen­shots zeigen ja, dass ihr bei der Grafik eindeutig den Fokus auf die Darstellung der detaillierten Fahrzeugmodelle und der zahlreichen visuellen Effekte (Explosionen, Power-ups) legt. Welche modernen Rendertechniken kommen dabei zum Einsatz?

    Ben Ward: Wir setzen eine Vielfalt an modernen Grafiktechniken ein. Dazu gehören: Deferred-Rendering (auf der PS3 mithilfe einer der Cell-Ausführungseinheiten), Farbkorrektur, Tiefenunschärfe, Bloom, über 10.000 gleichzeitig berechnete Partikel, Multithreaded-Rendering und Reflexionen in Echtzeit (planar und Cube-Maps). Das alles wird mit 30 Bildern pro Sekunde und 720p sowie 4x AA bei der Xbox 360, 2x AA bei der PS3 und bis zu 16x AA beim PC auf dem Bildschirm ausgegeben.

    PCGH: Mittlerweile haben sich Mehrkernprozessoren bei Spielern durchgesetzt. Tragt ihr dem Rechnung, indem ihr von Anfang an eine Multicore-Unterstützung in die Engine integriert? Wenn ja, wie viele Kerne werden gewinnbringend unterstützt? Welche Systeme laufen in getrennten Threads ab? Gibt es auch einen Scheduler?

    Ben Ward: Multithreading ist ein wichtiger Bestandteil der aktuellen Hardware-Plattformen, egal ob es sich um den PC oder die Konsole handelt. Unsere Horizon-Engine wurde von Grund auf so geschrieben, dass sie auf jede Art und Weise von Mehrkernprozessoren profitiert. Fast alle Audioberechnungen sowie die Systeme für die Pyhsik und das Rendering machen genauso intensiven Gebrauch von mehreren Kernen wie Gameplay-Systeme, die sehr rechenintensiv für die CPU sind. Die Flut von Dingen, die wir rendern, die exzellente Audioqualität sowie die große Zahl realistisch anmutender physikalischer Objekte in Blur bedeuten ein absolutes Muss für Multithreading-Nutzung auf Konsolen.

    Natürlich muss all diese CPU-Rechenleistung sinnvoll verteilt werden. Um das zu erreichen, kommt ein von uns selbst programmierter Scheduler zum Einsatz, der mit einer adaptiven Lastverteilung arbeitet, um die Arbeit zwischen den einzelnen Kernen bestmöglich aufzuteilen. So haben wir die Möglichkeit sicherzustellen, dass auch wirklich jedes Quäntchen Leistung aus der Hardware herausgepresst wird.

    PCGH: Eine hochwertige Physik­simulation und insbesondere eine wirklichkeitsnahe Fahrzeugphysik sind ja die Hauptmerkmale eines gelungenen Rennspiels. Habt ihr eure eigenen Physikbibliotheken programmiert oder eine Middleware wie Havok, Physx oder ODE in eure Engine integriert? Wird auch eine Physikbeschelunigung per GPU unterstützt?

    Ben Ward: Wir haben hier im Studio unser eigenes Physik-Team, das unsere proprietäre Physik-Engine programmiert und pflegt. Unserer Meinung nach bietet uns das die bes­te Verbindung aus Leistung und Flexibilität - das ist besonders wichtig, wenn man an einem "Cross-Platform-Titel" arbeitet. Da unsere Physik-Engine schon dafür optimiert ist, auf dem Prozessor abzulaufen, während der Grafikchip schwer damit beschäftigt ist, die Grafik so gut wie möglich zu rendern, konnten wir auf eine dedizierte Physikhardware oder hardwarebeschleunigte Middleware verzichten.

    PCGH: Habt ihr eine Unterstützung für Creatives EAX-Technik in eure selbst entwickelte Sound-Engine integriert? Spielte EAX bei der Entwicklung der Geräuschkulisse in Blur überhaupt eine Rolle?

    Ben Ward: Wir unterstützen Crea­tives EAX nicht. Da unsere Audio-Engine mit allen Plattformen kompatibel sein muss, benötigten wir eine leichter portierbare Lösung. Glücklicherweise arbeiten unsere Entwickler jetzt schon seit Jahren an einer anspruchsvollen, mehrkern-optimierten Audio-Software, die in vielen Bereichen deutlich mehr zu bieten hat als EAX.

    PCGH: Unterstützt eure Technologie auch Direct X 11?

    Ben Ward: Nein, Blur ist nur auf Direct X 9 aufgebaut.

    PCGH: Welche Gründe sprachen denn gegen eine DX11-Unterstützung? Plant ihr ein späteres Nachrüsten per Patch?

    Ben Ward: Wir wollten eine große Auswahl an Betriebssystemen und Hardware-Konfigurationen unterstützen, so hielten wir DX9 für die ideale Wahl. Genau genommen hat man keine andere Möglichkeit, wenn man die Spieler mit Windows XP als Betriebssystem nicht im Stich lassen will. So wie es momentan aussieht, werden wir die DX11-Unterstützung auch nicht per Patch nachreichen, obwohl wir definitiv planen, die API in zukünftige Titel zu integrieren.

    PCGH: Eine Frage zum Schluss: Wann wird deiner Meinung nach in der Spieleentwicklung der Wendepunkt kommen, an dem es profitabler ist, nur noch in den DX11-Renderpfad (inklusive Fallbacks) zu investieren und die Unterstützung für Windows XP aufzugeben?

    Ben Ward: Schwer zu sagen. Vielleicht ermutigt ja Windows 7 mehr Nutzer, von XP aufzurüsten, doch es ist noch etwas zu früh, um da Genaueres zu sagen. Es bleibt zu hoffen, dass sich der Windows-Markt zukünftig weniger aufteilt, das macht es Spieleentwicklern auf jeden Fall wirtschaftlich einfacher, die aktuellen und besten Technik-Features der neuesten Plattformen zu unterstützen. Dennoch ist es unser Wunsch, die neueste Technik auch einzusetzen, und unser Programmierteam ist schon ganz heiß darauf, losgelassen zu werden. Ich kann euch versprechen, dass ihr schon in naher Zukunft DX11-Spiele von Bizarre Creations sehen werdet.

    Weitere Informationen finden Sie unter anderem auf der offiziellen Webseite von Blur. Blur wird für 60 Euro bei Amazon gelistet. Der Versand startet am 27.05.2010.

  • Blur
    Blur
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Bizarre Creations
    Release
    27.05.2010

    Stellenmarkt

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Retribute
    What the...Was denn für eine Werbung ?!Seit wann macht MS Werbung für DX10 ?Ich denke wir lassen das hier."Leben und…
    Von Rollora
    auf neuer Hardware bestimmt, auf älterer, insbesondere einem PC von 2000 und 2002 ist das absoluter Schwachsinn. Ich…
    Von Retribute
    Zunächst mal, danke für's aufmerksam machen.Das was im Profil stand ist recht alt Wenn du jetzt nochmal einen Blick…
    Von Rollora
    ALTER lies nochmal, ich BESITZE win 7 Ultimate (x64) allerdings FUNKTIONIEREN viele Dinge die ich betreibe darin…
    Von Retribute
    Für gewöhnlich würde ich sagen jemand der immernoch mit XP "fährt" hat entweder kein Geld oder es lohnt sich einfach…
      • Von Retribute Kabelverknoter(in)
        What the...

        Was denn für eine Werbung ?!
        Seit wann macht MS Werbung für DX10 ?

        Ich denke wir lassen das hier.
        "Leben und leben lassen" kann man hier bald nicht mehr anwenden...

        Gut am besten kaufen wir uns alle bei Ebay, Komponenten für einen schönen PIII Rechner. DX 1-8 sind wesentlich besser als 9 !
        Ja! Leben wir in der Vergangenheit...denn damals war alles besser, nicht war ?

        Schwarz-Weiss TV ftw !

        Fortschritt nicht Rückschritt !

        *face palm*

        Ich werd hier nicht mehr reingucken, muss an mein Herz denken
        Und bitte keine PNs mehr schicken . Danke.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Retribute

        Ich behaupte ja nicht nur das Win7, in den Bereichen in denen ich es getestet habe, besser läuft, ich habe es ja getestet.
        Auf einem Rechner von 2000 und einem von 2002.
        Dazu noch auf einem Notebook von 2008.

        Bei allen Anwendungen, Hoch&Runterfahren, starten von Programmen, Spielen, und und und lag 7 klar vor XP,Vista und logischerweise Windows ME ( ;D )
        Zugegeben für richtig alte Spiele und ältere Geräte ist 7 nicht wirklich geeignet...was aber nicht an MS liegt.
        Das Argument das du benutzt um DX9 und XP zu verteildigen, spricht jetzt gegen dich.
        MS kann ja schliesslich nicht für ALLE programmieren.
        auf neuer Hardware bestimmt, auf älterer, insbesondere einem PC von 2000 und 2002 ist das absoluter Schwachsinn. Ich hab hier einen PC von 2005 (damals Highend) und da is nix mit "vista bzw Win7 läuft besser" ganz im Gegenteil, das ist einfach Nonsens.
        Und klar liegt es an MS, dass sie DX10 und 11 nicht in Win XP integriert haben, die FÄHIGKEITEN von DX10 und 11 kann man ja immer noch in XP ausprobieren, dann halt über OpenGL oder ebenDX9

        Zitat von Retribute

        Du scheinst ja sehr viel Ahnung von der ganzen Materie zu haben, dann sollte dir doch auch klar sein, das diese ganzen Effekte unter 10/11 nunmal wesentlich besser "laufen".
        tut mir leid, welche Effekte denn? Außer in der Microsoftwerbung zu DX10 für Displacement Mapping hab ich noch nicht viel mitbekommen. Tatsächlich läuft DX9 2-4 mal so schnell. Aber du weißt es besser...

        Zitat von Retribute

        Ich möchte nur nochmal klarstellen was ich mit dem ersten Post aussagen wollte:

        Im Jahre 2010 sollte doch doch wohl möglich sein ein DX 10 oder 11 Spiel auf den Markt zu bringen was aber auch abwärtskompatibel ist damit es allen zugänglich gemacht wird, und man auch was von seiner Hardware hat.
        Und ich stelle hier mal klar: im Jahr 2010 sollte man dank Internet fähig sein, sich aufgrund der vielen Quellen die hier so vorherrschen, ein objektives Bild zu einer Materie (in dem Fall DX11, XP vs Vista/7) machen zu können und nicht den Werbebotschaften eines Milliardenkonzerns zu erliegen.
        Und man kann eben auch mit DX9 deine Hardware völlig ausreizen, oder mit OpenGL. Und mit letzterem nicht nur unter Windows 7, sondern auch unter Windows XP (ME,98...) sondern auch unter MacOS, Linux etc.
        Das ist etwas das DU nicht berücksichtigst.
        Denn mit deinem blinden Bekenntnis zu DX11 und Windows bremst du sehr wohl die Entwicklung zu einer Plattformoffeneren Architektur. Gäbe es die, gäbe es weniger Unterschiede zwischen Konsolen/PC Spielen, ALLE Spiele würden parallel entwickelt und es gäbe dadurch geringere Kosten für die Hersteller bei gleichzeitig größerer Einnahme, aber auch mehr Konkurrenzdruck und somit auch bessere Spiele
      • Von Retribute Kabelverknoter(in)
        Zunächst mal, danke für's aufmerksam machen.
        Das was im Profil stand ist recht alt
        Wenn du jetzt nochmal einen Blick rein wirfst... ich denke ich halte den Fortschritt nicht auf, aber egal

        Dass du auch Win7 nutzt habe ich tatsächlich überlesen.

        Diese kleinen Sticheleien kannst du dir eigentlich sparen, denn dann wertet deine Bieträge sehr stark ab. Und irgendwie kann man dich dann nicht mehr ernst nehmen.

        Ich behaupte ja nicht nur das Win7, in den Bereichen in denen ich es getestet habe, besser läuft, ich habe es ja getestet.
        Auf einem Rechner von 2000 und einem von 2002.
        Dazu noch auf einem Notebook von 2008.
        Bei allen Anwendungen, Hoch&Runterfahren, starten von Programmen, Spielen, und und und lag 7 klar vor XP,Vista und logischerweise Windows ME ( ;D )
        Zugegeben für richtig alte Spiele und ältere Geräte ist 7 nicht wirklich geeignet...was aber nicht an MS liegt.

        Das Argument das du benutzt um DX9 und XP zu verteildigen, spricht jetzt gegen dich.
        MS kann ja schliesslich nicht für ALLE programmieren.
        Und die paar Leute die noch so alte Geräte haben, das die Hersteller keine neuen Treiber liefern.... auf die muss man ja keine Rücksicht nehmen, denn die große Masse kann ja alles nutzen.

        Du scheinst ja sehr viel Ahnung von der ganzen Materie zu haben, dann sollte dir doch auch klar sein, das diese ganzen Effekte unter 10/11 nunmal wesentlich besser "laufen".

        Und irgendwie läuft das ganze hier aus dem Ruder.

        Ich möchte nur nochmal klarstellen was ich mit dem ersten Post aussagen wollte:

        Im Jahre 2010 sollte doch doch wohl möglich sein ein DX 10 oder 11 Spiel auf den Markt zu bringen was aber auch abwärtskompatibel ist damit es allen zugänglich gemacht wird, und man auch was von seiner Hardware hat.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Retribute
        Für gewöhnlich würde ich sagen jemand der immernoch mit XP "fährt" hat entweder kein Geld oder es lohnt sich einfach nicht. (Büro etc.)

        Bei dir trifft wohl keins so richtig zu.
        Mitlerweile ist es ja cool, den Mainstream zu ignorieren, ich nenne es gern Emo Taktik. Naja egal...

        DX11 ist ein ziemlich Fortschritt.
        Es gibt KEINE Argumente die dagegen sprechen.
        Dirt2 sieht im DX9 Modus wohl kaum besser oder auch nur gleich gut aus.

        Es geht darum , das man mit der heutigen Hardware die möglichkeit hat es besser aussehen zu lassen. Warum also nicht machen ?

        Ich hätte oben rein schreiben sollen das es ja durchaus einen DX9 Modus geben kann, soll mir ja egal sein. Man soll die Spiele nur nicht absichtlich auf alt trimmen.

        Wenn man das Geld für einen XX Zoll FullHD TV hat, hat man doch bestimmt auch das Geld für eine Win7 Lizenz, oder ?
        Mal abgesehen davon... es läuft besser als XP, in jeglicher Hinsicht.
        Aber das ist ein anderes Thema. Jemanden, der selbst in seiner persönlichen Beschreibung stehen hat das er XP nutzt, kann man nicht überzeugen.
        ALTER lies nochmal, ich BESITZE win 7 Ultimate (x64) allerdings FUNKTIONIEREN viele Dinge die ich betreibe darin einfach noch nicht (und nein es liegt nicht an mir). Und du hast recht: es liegt doch auch am Geld, weil ich kauf mir nicht wieder um 5000 euro nen neuen Kartenplotter und um 600 Euro ein neues Spezialnavi, um 100 ne neue Soundkarte etc nur damit die sachen unter Win 7 so gut funktionieren wie unter XP. Ich sag ja nicht, dass es die Schuld von MS ist, aber fakt ist halt, dass XP viel besser kompatibel ist und ich es deshalb aufm PC lasse (und auch weil ich alte Spiele gerne spiele).
        Und nein Win 7 läuft nicht besser in jeglicher Hinsicht, das ist einfach ein Märchen bzw trifft vielleicht bei vielen aber nicht bei allen Dingen zu.

        Und das mit dem Persönlichen Profil ist mal sowas von nichtssagend wenn ich hier schon 3x schreibe, dass ich mehrere Systeme parallel benutze.
        Also wenn du A keine Ahnung von Hardware und Software hast und B nicht lesen kannst, würd ich C machen -> nichts zum Thema sagen
        BTW: hast du im "persönlichen Profil" auch Win 7 32(!!) Bit drin obwohl du angeblich 4 GB Ram hast. Davon kannst du nur 3 GB benutzen. Sehr schlau und "hält den Fortschritt auf", weil du nicht 64 Bit benutzt und somit die Entwickler auf 32 Bit weiterhin rücksicht nehmen müssen...

        Denn dass Vista/7 zum Spielchen spielen "reicht" weiß ich schon seit Monaten vorm Erscheinungstermin. Aber, dass es Leute gibt die mit ihrem PC auch sinnvolles machen, musst du erst noch lernen...
      • Von Retribute Kabelverknoter(in)
        Für gewöhnlich würde ich sagen jemand der immernoch mit XP "fährt" hat entweder kein Geld oder es lohnt sich einfach nicht. (Büro etc.)

        Bei dir trifft wohl keins so richtig zu.
        Mitlerweile ist es ja cool, den Mainstream zu ignorieren, ich nenne es gern Emo Taktik. Naja egal...

        DX11 ist ein ziemlich Fortschritt.
        Es gibt KEINE Argumente die dagegen sprechen.
        Dirt2 sieht im DX9 Modus wohl kaum besser oder auch nur gleich gut aus.

        Es geht darum , das man mit der heutigen Hardware die möglichkeit hat es besser aussehen zu lassen. Warum also nicht machen ?

        Ich hätte oben rein schreiben sollen das es ja durchaus einen DX9 Modus geben kann, soll mir ja egal sein. Man soll die Spiele nur nicht absichtlich auf alt trimmen.

        Wenn man das Geld für einen XX Zoll FullHD TV hat, hat man doch bestimmt auch das Geld für eine Win7 Lizenz, oder ?
        Mal abgesehen davon... es läuft besser als XP, in jeglicher Hinsicht.
        Aber das ist ein anderes Thema. Jemanden, der selbst in seiner persönlichen Beschreibung stehen hat das er XP nutzt, kann man nicht überzeugen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745874
Blur
Technische Details zum neuen Rennspektakel der Project-Gotham-Macher
Das Actionrennspiel Blur ist der neueste Streich der Project-Gotham-Racing-Macher Bizarre Creations. Im Interview verrät Ben Ward aktuelles zur Technik des Spiels und verspricht DirectX-11-Spiele für die Zukunft.
http://www.pcgameshardware.de/Blur-Spiel-19188/News/Technische-Details-zum-neuen-Rennspektakel-der-Project-Gotham-Macher-745874/
25.04.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/00000008.jpg
blur,directx 11
news