Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von 19master94 PC-Selbstbauer(in)
        das is schlecht wenn das 3DMark 2010 nur mit DirectX 11 funzt kann ich mich nicht mit meinem bruder vergleichen und mein pc ist besser das macht dann immer spaß
      • Von windows
        Cool, dann kann ich mal die Fermis testen.
      • Von a.stauffer.ch@besonet.ch Sysprofile-User(in)
        Cool,da bin ich ja schon voll gerüstet für diesen Benchmark
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von VNSR
        Wie gesagt, es bringt den Vorteil, dass man sich sicherer ist, ob man nun auf DX11 aufrüsten soll oder nicht. Es kommt hier nicht auf die Punkte unter DX11 drauf an, um einen Schwanzvergleich zu machen, sondern einfach um die Rohleistung der alten Graka-Generation mit der neuen zu verlgeichen, um ein Kaufargument zu haben.
        Aber ein Fairer Vergleich ist dann eben erst recht nicht möglich:
        Für die Tests die Grafikkarten nicht machen können, kriegen sie ja auch keine Punkte, ergo ist eine DX10 Karte, egal wie schnell, im DX10+11 Futuremark vielleicht nur ein viertel so schnell wie eine DX11 Karte, weil die hälfte der Tests nicht absolvierbar sind. Das ist eben der Sinn, dass man sich auf nur eine API beschränkt.
        Will man die ROHLEISTUNG messen, kann man das ja dann in DX9 oder 10 Benchmarks machen. Willst du wissen wie sehr sich alte Generationen mit neuen von der Performance her vergleichen, sind die einzig fairen Vergleiche die maximal mögliche API der alten Generation, in dem Fall DX10.1.
        Alles was darüber hinaus geht, ist ja schon wieder ein unfairer Vorteil für die neuen, den man eben nicht messen kann, weil man ja nicht sagen kann wie wichtig DX11 Fähigkeiten wirklich werden.
        Also wenn du DX9 oder 10 Grafikkarten mit den aktuellen vergleichen willst, musst du schon einen DX9 oder 10 Benchmark nehmen (kgv sozusagen) und für dich selbst entscheiden ob DX11 wichtig genug ist für den Kauf einer neuen Karte.
        Also für DX9 und 10 Karten nimmm die jeweiligen Benchis, für DX11 Karten ebenso. Man kann zwar schon versuchen die alten Radeons mit den neuen zu vergleichen in einem DX10 Benchmark, aber es ist halt so wie einen Dualcore mit einem Quadcore zu vergleichen: ob es was bringt hängt rein von der Software ab und DAS ist eigentlich schon klar, bevor man den Bench startet.

        PS:
        Weil ichs gerade gesehen habe. in Battlefield BC 2 werden DX10 und DX11 Karten gemischt getestet, so wie du es wolltest. Allerdings die DX11 Karten im DX11 Modus, die DX10 Karten im DX 10 Modus. Da eine DX11 Karte logischerweise eben mehr zu berechnen hat (weil mehr Effekte aktiv) ist der Vorsprung nicht mehr vorhanden, obwohl sie mehr Rohleistung haben. Eine DX11 Karte ist demnach schneller bei gleichem aussehen, oder gleich schnell bei besserem Aussehen:
        http://www.pcgameshardwar...
      • Von Species0001 PC-Selbstbauer(in)
        Wenn du nur die Leistung verschiedener Graka-Generationen in DX9&10 vergleichen willst, dann nimmst du eben den 06er und Vantage her, wo ist also das Problem?
        Wozu soll Futuremark denn noch einen DX9/10 3DMark rausbringen? Gibts doch schon.
        Also besser einen exklusiven DX11 Benchmark und für die ältere Generationen weiterhin die Vorgänger nutzen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
706613
Benchmarks
Filmszenen statt "Spiele"
Futuremarks 3DMark geht in die nächste Runde: Der 3DMark 2010 wird noch Ende des Jahres erwartet und unterstützt ausschließlich DirectX-11-Grafikkarten.
http://www.pcgameshardware.de/Benchmarks-Thema-58180/News/Filmszenen-statt-Spiele-706613/
16.03.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/02/3DMark_Vantage_new_screenshots_03.jpg
futuremark,3dmark vantage,3dmark 11
news