Online-Abo
Games World
  • Battlefield 4 Beta: 20 Grafikkarten im Test [Artikel des Monats Oktober 2013]

    Battlefield 4 Beta 4K Ultra HD FXAA downsampled PCGH (30) Quelle: PC Games Hardware

    Jetzt mit 20 Grafikkarten im Test: die Battlefield 4 Beta. PC Games Hardware hechtet seit Stunden über die Server, um Ihnen ausführliche Benchmarks zu liefern. Den Anfang machen Grafikkarten mit aktuellen Treibern, eine Kernskalierung und weitere Prozessor-Benchmarks aus "Betafield 4" folgen, ebenso wie weitere Grafikchips, in Kürze auf PCGH.de.

    Anmerkung: Dieser Artikel hat im Oktober 2013 die meisten Seitenaufrufe bei unseren Usern gehabt und war entsprechend extrem populär. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ihn heute erneut - vielleicht finden Sie den Artikel ja heute ebenfalls spannend.

    Battlefield 4 Beta 4K Ultra HD FXAA downsampled PCGH (21) Battlefield 4 Beta 4K Ultra HD FXAA downsampled PCGH (21) Quelle: PC Games Hardware Update vom 4. Oktober: Wir haben das Grafikkarten-Testfeld auf vielfachen Wunsch um vier weitere Modelle ergänzt. Neben der Radeon HD 7850 sowohl mit 1 als auch mit 2 GiByte Grafikspeicher mischen nun auch die Geforce GTX 680 und Geforce GTX 660 mit. Bei deren Platzierung gibt es keine Überraschungen, aber eine Bestätigung: Ab 2.560 x 1.600 (bzw. 2.560 x 1.440) mit Ultra-Details zahlt sich eine Grafikkarte mit 2 GiByte Speicher aus, Modelle mit 1 bis 1,25 GiByte brechen stark ein, die GTX 580/480 mit ihren 1,5 GiByte kommen mit einem blauen Transistor davon.

    Nicht verpassen: Battlefield 4 Beta-Test: Prozessor-Benchmarks und Skalierung von 1 bis 8 Threads
    __________

    Seit dem 1. Oktober können Vorbesteller und Premium-Kunden bereits ihre ersten Schlachten in Battlefield 4 schlagen (PCGH berichtete). Alle anderen können an der offenen Beta ab dem 4. Oktober teilnehmen. Der BF4-Entwickler DICE weist allerdings darauf hin, dass die Beta-Version zum einen etwas älter ist als die aktuelle Entwickler-Version und dass für die Teilnahme unbedingt ein 64-Bit-Betriebssystem mit 6 GiByte Arbeitsspeicher notwendig sein wird. Spieler, deren Rechner diese Anforderungen aktuell nicht erfüllen, müssen sich aber trotzdem keine Sorgen machen, Battlefield 4 überhaupt nicht spielen zu können: Die Verkaufsversion wird weniger RAM benötigen und auch auf einem 32-Bit-Windows funktionieren.

    "Wie läuft die Battlefield 4 Beta auf meinem Rechner?" Diese naheliegende Frage beantworten wir schrittweise, den Anfang macht ein Grafikkartentest auf potenter Infrastruktur. PC Games Hardware scheuchte 16 Modelle von 2009 bis 2013 durch die Map "Siege of Shanghai". Ebenfalls in der Mache haben wir Prozessor-Benchmarks inklusive einer Kern-/Thread-Skalierung. So viel können wir schon verraten: Besitzer einer Zweikern-CPU sollten vor dem offiziellen BF4-Release am 31. Oktober aufrüsten, doch auch Quadcore-Nutzer sind nicht vor Problemen gefeit. Beachten Sie auch die folgenden Artikel zum Thema Battlefield 4:

    - Catalyst 13.10 Beta V2 im Download: Der Battlefield-4-Beta-Treiber
    - Nvidia Geforce-Treiber 331.40 Beta: Der Battlefield-4-Treiber
    - Battlefield 4: Mantle vs. DirectX vs. Glide - Der Versuch einer Übersicht und Einschätzung

    Battlefield 4 Beta: Grafikkarten-Benchmarks

    Wie von PC Games Hardware gewohnt, präsentieren wir Ihnen ofenfrische Benchmarks zum Launch der Battlefield 4-Beta ("Betafield 4"). Das ist leichter gesagt als getan, denn Battlefield 4 macht es Testern schwerer denn je, reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten: Die unglaublich dynamischen Schlachtfelder stellen im Sekundentakt unterschiedliche Anforderungen an Hauptprozessor und Grafikkarte. So hatten wir beim Erstellen der Grafikkarten-Messwerte nicht nur mit den schier endlosen Ladezeiten vor Schlachtbeginn, sporadischen Verbindungsabbrüchen und vollen Servern zu kämpfen, sondern auch damit, dass während der Tests unser Spawn-Punkt eingenommen wird, wir fälschlicherweise für ein valides Abschussziel gehalten werden oder dass während der Messungen mal eben ein Wolkenkratzer zusammenstürzt - Dynamik, die Spieler begeistert, aber Tester wahnsinnig macht.

    Wissenswert: Die wichtigsten Tests zur aktuellen Grafikkartengeneration von Nvidia und AMD

    Die Tests finden auf der 64-Spieler-Version von "Siege of Shanghai" statt, der momentan einzigen verfügbaren Map. Wir spawnen als Mitglied der US-Streitkräfte am Punkt "E" auf der Karte, arbeiten uns an die Ufer-Promenade vor und sprinten ab dem dort stehenden, brennenden Autowrack 20 Sekunden geradeaus. Markenzeichen der Szene sind enorme Weitsicht - wir laufen direkt auf die detaillierte Stadt zu -, dynamischer Staub sowie natürlich die rundherum stattfindenden Gefechte. Ob es sich um ein Worstcase-Szenario handelt, wagen wir anhand des Beta-Status einer einzelnen BF4-Map nicht zu beurteilen, faktisch erzielten wir im Anspieltest an diesem Punkt von "Siege of Shanghai" jedoch die niedrigsten Bildraten.

    Die Benchmarks finden weitgehend mit dem "Ultra"-Preset in den BF4-Grafikeinstellungen statt. "Ultra" steht synonym für maximale Details inklusive FXAA sowie 4x MSAA ("Antialiasing Deferred"). Letzteres zählt wie bei Battlefield 3 zu den größten Leistungsfressern innerhalb der Engine, hilft jedoch beim "Entflimmern" des Bildes. Wer sich höhere Bildraten wünscht, setzt daher zunächst hier an. Als weitere Settings wählen wir Ultra-Details ohne das enthaltene 4x MSAA sowie Ultra-Details in der Auflösung 2.560 x 1.600.

    00:28
    Battlefield 4 Beta: PCGH-Benchmarkszene

    Battlefield 4 Beta: Grafikkarten-Ergebnisse und Empfehlungen

    Die Benchmarks sprechen eine klare Sprache: Wer Battlefield 4 (Beta) mit allen Details und bestmöglicher Kantenglättung flüssig genießen möchte, kommt um eine Geforce GTX 780 OC oder GTX Titan nicht herum. Doch selbst Nvidias sündhaft teures Topmodell ist nicht allem gewachsen, das Sie in Battlefield 4 zuschalten können: Eine "Resolution Scale" von 200 Prozent sorgt für die doppelte Auflösung pro Pixelachse, sodass Sie zwar zwar 4x SSAA nach dem Downsampling-Prinzip, aber keine vernünftigen Bildraten bei Ultra-Details mehr zu Gesicht bekommen. An dieser Stelle hilft ein optisch vertretbarer Kompromiss: FXAA.


    Unsere Grafikkarten-Empfehlungen für gemäßigte Ansprüche (Full HD bei Ultra-Details, aber lediglich FXAA) lauten Geforce GTX 670/760 sowie Radeon HD 7950/7950 Boost. Diese Modelle erzielen in Kombination mit einem sehr schnellen Prozessor Bildraten zwischen 40 und 60. Möchten Sie zusätzlich 4x MSAA nutzen, sollte Ihre Grafikkarte bereits die Kraft einer Radeon HD 7970 GHz Edition oder Geforce GTX 770 haben.

    Nutzer angestaubter Grafikkarten wie der Radeon HD 6870 oder Geforce GTX 460 versuchen ihr Glück am besten mit den kleineren Presets "High" und darunter oder spielen an den einzelnen Optionen herum. Battlefield 4 (Beta) lässt sich ähnlich gut wie sein Vorgänger herunterskalieren. Limitiert hingegen der Prozessor - das ist gerade bei niedrigen Auflösungen die Regel -, meiden Sie 64-Spieler-Karten.

    Hintergrund zu Battlefield 4
    Battlefield 4 soll extrem große spielerische Freiheit mit einer dynamischen, zerstörbaren Umgebungen bieten. EA und DICE versprechen, dass das offene Level-Design dank Frostbite 3 Engine dafür sorgt, dass kein Schlachtfeld dem anderen gleicht. Spieler haben die Möglichkeit Stromversorgungen zu unterbrechen, Staumauern zu sprengen oder eben auch beliebig Gebäude zum Einsturz zu bringen. Battlefield 4 ist ab dem 31. Oktober 2013 für Xbox 360, Playstation 3 und PC erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres erscheint das Spiel ebenfalls für die Konsolen der nächsten Generation, die Xbox One von Microsoft sowie die Playstation 4 von Sony.

    Reklame: Battlefield 4 Deluxe Steelbook jetzt bei Amazon bestellen

    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    06:28
    Battlefield 4 Angry Sea: Singleplayer-Gameplay vom AMD-Techday
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    AMD Radeon Catalyst Treiber Download: Crimson 16.9.2 Hotfix
  • Battlefield 4
    Battlefield 4
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    DICE - Digital Illusions Creative Entertainment
    Release
    30.10.2013

    Stellenmarkt

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    Es gibt 653 Kommentare zum Artikel
    Von SaftSpalte
    Da kann ich dir nur recht geben . Ich hatte BF4 IN 4 k auf meinem Gameboy gespielt . aber ja was soll man dazu…
    Von ebastler
    Äh, wat?Sorry, aber mit wie vielen fps??
    Von Nazzy
    April,April!
    Von Sonnendieb
    ich würd gern mal ein TEST sehen mit DX10 Karten... Hab selber ne 280gtx und nen Pentium G860 und Spiel BF4 im Multi…
    Von Kusarr
    crysis 3, tomb raider, far cry 3 ... hatte ich nirgends msaa auf max bei 60FPS .. für 30 hätts vllt überall gereicht…
      • Von SaftSpalte Software-Overclocker(in)
        Zitat von Sonnendieb
        ich würd gern mal ein TEST sehen mit DX10 Karten...
        Hab selber ne 280gtx und nen Pentium G860 und Spiel BF4 im Multi auf FullHD und der voreinstellung HIGH und es läuft flüssig

        Singleplayer hab ich noch nicht gespielt aber ich hab BF3 mit dem System im SP auf Ultra gespielt und das läuft auch...




        Da kann ich dir nur recht geben . Ich hatte BF4 IN 4 k auf meinem Gameboy gespielt . aber ja was soll man dazu sagen . leider war bf 4 so verbuggt . ich mag es einfach nicht
      • Von ebastler BIOS-Overclocker(in)
        Äh, wat?
        Sorry, aber mit wie vielen fps??
      • Von Nazzy BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Sonnendieb
        ich würd gern mal ein TEST sehen mit DX10 Karten...
        Hab selber ne 280gtx und nen Pentium G860 und Spiel BF4 im Multi auf FullHD und der voreinstellung HIGH und es läuft flüssig

        Singleplayer hab ich noch nicht gespielt aber ich hab BF3 mit dem System im SP auf Ultra gespielt und das läuft auch...
        April,April!
      • Von Sonnendieb Komplett-PC-Aufrüster(in)
        ich würd gern mal ein TEST sehen mit DX10 Karten...
        Hab selber ne 280gtx und nen Pentium G860 und Spiel BF4 im Multi auf FullHD und der voreinstellung HIGH und es läuft flüssig

        Singleplayer hab ich noch nicht gespielt aber ich hab BF3 mit dem System im SP auf Ultra gespielt und das läuft auch...
      • Von Kusarr Software-Overclocker(in)
        crysis 3, tomb raider, far cry 3 ... hatte ich nirgends msaa auf max bei 60FPS .. für 30 hätts vllt überall gereicht aber naja, zwei 670er ans Limit zu bringen is bei solchen Games ned schwer
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1090869
Battlefield 4
Battlefield 4 Beta: 20 Grafikkarten im Test [Artikel des Monats Oktober 2013]
Jetzt mit 20 Grafikkarten im Test: die Battlefield 4 Beta. PC Games Hardware hechtet seit Stunden über die Server, um Ihnen ausführliche Benchmarks zu liefern. Den Anfang machen Grafikkarten mit aktuellen Treibern, eine Kernskalierung und weitere Prozessor-Benchmarks aus "Betafield 4" folgen, ebenso wie weitere Grafikchips, in Kürze auf PCGH.de.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-4-Spiel-18685/Tests/Battlefield-4-Beta-Test-Grafikkarten-Benchmarks-1090869/
30.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/10/Battlefield_4_Beta_4K_Ultra_HD_FXAA_downsampled_PCGH__30_-pcgh_b2teaser_169.jpg
battlefield 4,dice
tests