Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von tigerjessy Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Die Technik der PS4 ist bei Verkaufsstart bereits veraltert.
        Ausserdem kann man Konsolentechnik, da dort alle Bauteile optimal aufeinander abgestimmt sind, nicht mit einem PC vergleichen.
        Eine Konsolengeneration wird für mehrere Jahre entwickelt und bremst früher odere später.
        Bei PC´s erscheint im Durchschnitt jedes Jahr eine neue Generation mit zusätzlichen Funktionen etc.
      • Von PCGH_Marc Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von TheBrutus
        Uncharted 3 läuft auf "uralt Hardware", hat aber trotzdem topmoderne Grafik mit Global Illumination und dem ganzen Kram
        Das ist korrekt, nur dummerweise wird diese "topmoderne Grafik" durch eine Schimmelauflösung, Matschtexturen, Aliasing und einen geringen Polycount ins Negative gedreht.
      • Von Primer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von TheBrutus
        Was kannst du daran denn nicht einordnen?

        Stell dir das bei der PS4 GÜU stark abstrahiert vor wie eine 8-Kern CPU, die HD7000er sind dagegen wie 2-Kern CPUs. Bei der PS4 kannst du mit den 8 Compute Pipelines mehr Jobs gleichzeitig abarbeiten als bei den monolitisch aufgebauten HD7000er Karten mit ihren 2 Compute Pipelines. Das ist der wesentliche Unterschied. Jede der 8 acht Compute Pipelines besitzt 8 Compute Queues, also insgesamt 64 für die ganze GPU, was zusätzlich die Chance verringert, dass einzelne Instruktionen ausgebremst werden. Die Rechenleistung steigt dadurch nicht an, wie du völlig korrekt sagst bleibt sie bei 1.84 TeraFLOPS, aber die Effizienz wird erhöht und obendrein auch die Latenz für Compute Jobs wird verringert. Dadurch wird es viel einfacher für die Entwickler, die 1.84 TeraFLOPS in Videospielen auch effektiv zu nutzen.

        An diesen 8 Compute Pipelines und den 64 Compute Queues ist eigentlich auch gar nichts besonderes dran, denn es ist der Vollausbau der CI ISA: Die Radeon HD8000er Karten von AMD, die 2014 erscheinen, werden also ebenfalls maximal 8 Compute Pipelines und 64 Queues besitzen. Das es bei der PS4 eben genau 8 CP und 64 CQ sind, wird eventuell daran liegen, dass die APU 8 Jaguar Kerne besitzt, also eine Pipeline für jeden CPU Kern. AMD verbaut also bereits 2013 Technologie in die PS4 ein, die dem PC Gamer erst 2014 zur Verfügung stehen wird. Sony selber soll angeblich auch eine ganze Menge modifziert haben, es ist da die Rede von einem Garlic, einem Onion und einem Onion+ Bus, mit denen man Daten speziell kennzeichnen und dann gezielte Cache Bypasses durchführen kann. Niemand kennt die Sony Modifikationen im Detail und auch die Spiele werden sie erst nutzen können, wenn die finalen Devkits zur Verfügung stehen.

        Na dann lass es halt eine HD8750+ sein. Es ändert einfach nichts an der Tatsache, das wir die Grundsätzliche Architektur und die TFlops kennen. Anhand dessen lässt sich nun mal die ungefähre Leitungsklasse ableiten...

        Zitat von Bobi
        Was der liebe Herr TheBrutus leider Gottes auch oft vergisst, ist die Tatsache dass er annimmt dass jedes Spiel auf der Playstation 4 entwickelt wird und auf anderen Geräten (die ja seiner Meinung nach sehr viel schwächer sind) portiert werden.
        Man darf jedoch nicht vergessen dass fast alle Spiele die auch für die neue Konsolengeneration rauskommen für den PC entwickelt werden (Watch Dogs und Battlefield 4) und aufgrund von x86 Hardware schnell auf Konsolenhardware portiert werden.
        Und jetzt komm mir nicht damit dass sie nicht die finalen DevKits haben, die Entwickler wissen schon längst über den 8GDDR5 Speicher und entwickeln mit Sicherheit nicht mehr in Richtung 4GB GDDR5 Speicher.

        Außerdem soll die Hardware ja nicht einmal final sein laut Dice, würde mich nicht wundern wenn man sich hier und da einschränkt aufgrund von Kostenreduzierungen.
        Jedoch frage ich mich gerade, wie sie das mit der Produktion angehen wollen, in der Regel müssten die ersten Playstation 4 schon am Fließband laufen wenn man das Volk (jedenfalls das Amerikanische und Japanische) zu Weihnachten noch bedienen will.

        Also wenn wir die nächsten 1-2 Jahre eine Portierugsrichtung scheuen müssen, dann wäre das 720->PS4/PC. Zumindest wenn sich die Gerüchte als korrekt herausstellen. Das man bei der PS4 jetzt noch was gravierendes ändert glaube ich nicht. Wenn man die 8GB wirklich schtreicht, ist das wohl eher den Kapazitäten des Herstellers geschuldet, als Sony selbst.
      • Von RavionHD Lötkolbengott/-göttin
        Was der liebe Herr TheBrutus leider Gottes auch oft vergisst, ist die Tatsache dass er annimmt dass jedes Spiel auf der Playstation 4 entwickelt wird und auf anderen Geräten (die ja seiner Meinung nach sehr viel schwächer sind) portiert werden.
        Man darf jedoch nicht vergessen dass fast alle Spiele die auch für die neue Konsolengeneration rauskommen für den PC entwickelt werden (Watch Dogs und Battlefield 4) und aufgrund von x86 Hardware schnell auf Konsolenhardware portiert werden.
        Und jetzt komm mir nicht damit dass sie nicht die finalen DevKits haben, die Entwickler wissen schon längst über den 8GDDR5 Speicher und entwickeln mit Sicherheit nicht mehr in Richtung 4GB GDDR5 Speicher.

        Außerdem soll die Hardware ja nicht einmal final sein laut Dice, würde mich nicht wundern wenn man sich hier und da einschränkt aufgrund von Kostenreduzierungen.
        Jedoch frage ich mich gerade, wie sie das mit der Produktion angehen wollen, in der Regel müssten die ersten Playstation 4 schon am Fließband laufen wenn man das Volk (jedenfalls das Amerikanische und Japanische) zu Weihnachten noch bedienen will.
      • Von TheBrutus PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Primer
        Und wieder wirfst du mit Fachbegriffen nur so um dich, die weder ich noch du korrekt einordnen können.

        Was kannst du daran denn nicht einordnen?

        Stell dir das bei der PS4 GÜU stark abstrahiert vor wie eine 8-Kern CPU, die HD7000er sind dagegen wie 2-Kern CPUs. Bei der PS4 kannst du mit den 8 Compute Pipelines mehr Jobs gleichzeitig abarbeiten als bei den monolitisch aufgebauten HD7000er Karten mit ihren 2 Compute Pipelines. Das ist der wesentliche Unterschied. Jede der 8 acht Compute Pipelines besitzt 8 Compute Queues, also insgesamt 64 für die ganze GPU, was zusätzlich die Chance verringert, dass einzelne Instruktionen ausgebremst werden. Die Rechenleistung steigt dadurch nicht an, wie du völlig korrekt sagst bleibt sie bei 1.84 TeraFLOPS, aber die Effizienz wird erhöht und obendrein auch die Latenz für Compute Jobs wird verringert. Dadurch wird es viel einfacher für die Entwickler, die 1.84 TeraFLOPS in Videospielen auch effektiv zu nutzen.

        An diesen 8 Compute Pipelines und den 64 Compute Queues ist eigentlich auch gar nichts besonderes dran, denn es ist der Vollausbau der CI ISA: Die Radeon HD8000er Karten von AMD, die 2014 erscheinen, werden also ebenfalls maximal 8 Compute Pipelines und 64 Queues besitzen. Das es bei der PS4 eben genau 8 CP und 64 CQ sind, wird eventuell daran liegen, dass die APU 8 Jaguar Kerne besitzt, also eine Pipeline für jeden CPU Kern. AMD verbaut also bereits 2013 Technologie in die PS4 ein, die dem PC Gamer erst 2014 zur Verfügung stehen wird. Sony selber soll angeblich auch eine ganze Menge modifziert haben, es ist da die Rede von einem Garlic, einem Onion und einem Onion+ Bus, mit denen man Daten speziell kennzeichnen und dann gezielte Cache Bypasses durchführen kann. Niemand kennt die Sony Modifikationen im Detail und auch die Spiele werden sie erst nutzen können, wenn die finalen Devkits zur Verfügung stehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1062796
Battlefield 4
Battlefield 4: 60 Fps am PC - auch auf Playstation 4 und Xbox 720? DICE schweigt
Auf dem BF4-Event in Stockholm kam natürlich auch die Frage nach der Version für die Playstation 4 und Xbox 720 auf - beide sind noch nicht angekündigt. DICE gab zwar zu Protokoll, dass Battlefield 4 auf der Radeon HD 7990 mit 60 Fps lief, zu den Next-Gen-Konsolen aber schwiegen die Schweden.
http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-4-Spiel-18685/News/Battlefield-4-60-Fps-Playstation-4-Xbox-720-1062796/
28.03.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/03/Battlefield_4_Fishing_in_Baku_Frostbite_3_Screenshot_2.jpg
news